Die Nacht schreibt uns neu - Dani Atkins

Die Nacht schreibt uns neu - Dani Atkins

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sichtbare Gebrauchsspuren auf einzelnen Seiten
  2. z.B. mit einem gebrauchten Buchrücken, ohne Schuber/Umschlag, mehreren Markierungen, altersbedingte Vergilbung
  3. Könnte ein Mängelexemplar sein
  4. Gut für den Eigenbedarf geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Gut
  • Zustellung in 3-5 Werktagen. Ab 3 Bücher: 1-3 Werktage.
  • alert-success Auf Lager

1,29 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Sonderinformationen: Bitte beachten: Auflage, Verlag und Cover weichen ggf. von der Abbildung ab
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783426517697
Höhe19 cm
ProduktformTaschenbuch / broschiert
Seitenanzahl448
HerausgeberKnaur TB
HauptbeschreibungDani Atkins hat es wieder getan! Sie hat eine Liebesgeschichte geschrieben, die sich fast so spannend wie ein Thriller liest. Und sie hat Figuren geschaffen, die uns schon mit den ersten Sätzen ans Herz wachsen – so sehr, dass Taschentücher unbedingt zur Grundausstattung beim Lesen gehören sollten: Emma macht sich bereit für ihren großen Tag. Die Wimperntusche in ihrer Hand zittert ein wenig, aber ein bisschen Nervosität ist ganz normal, oder? Beim Blick in den Spiegel tasten Emmas Finger automatisch nach der alten Narbe dicht unter ihrem Haaransatz. Das sichtbare Andenken an die Nacht, die ihr Leben verändert hat. Und nicht nur ihres. Emma erinnert sich: an den furchtbaren Unfall auf dem Heimweg von ihrem Junggesellinnenabschied, an den Tod ihrer besten Freundin Amy, an ihren Retter Jack, an Richards liebevolle Reaktion, als sie ihn gebeten hat, die Hochzeit zu verschieben. Und an alles, was danach kam. Schließlich klopft es an der Tür. Jemand ist gekommen, um Emma nach unten zu führen. Wer? Lassen Sie sich überraschen!
Breite12.5 cm
AutorDani Atkins
Erscheinungsdatum 17.12.2015
Titel in OriginalspracheThe Story of Us
Sprachedeutsch

Kundenbewertungen Liebesromane (22)

Gesamtbewertung

3.5 von 5 Sternen

Die Kundenbewertungen konnten nicht geladen werden. Bitte versuch es später noch einmal.
Mareike Ka (15.01.2016)
Gekaufter Zustand: Sehr gut
Hör auf dein Herz
Inhalt: Emma macht sich fertig für den großen Tag. Beim Blick in den Spiegel tasten ihre Finger wie gewohnt nach der Narbe unter ihrem Haaransatz und sie erinnert sich zurück: An den Unfall in der Nacht ihres Junggesellinnenabschieds, bei dem ihre beste Freundin Amy starb. Und an ihren Retter Jack, den geheimnisvollen Amerikaner, der ab diesen Tag ihre Gefühlswelt sowie ihr gemeinsames Leben mit ihrem Verlobten Richard auf den Kopf stellte. Meine Meinung: Schon auf den ersten Seiten taucht der Leser ein in eine Geschichte voller Gefühle und Emotionen. Der dramatische Autounfall von Emma und ihren Freundinnen Amy und Caroline ist der Anfang einer spannenden und berührenden Geschichte über Verlust, Schmerz, Verrat, Trauer, Freundschaft und Liebe. Den Schreibstil habe ich persönlich als sehr angenehm empfunden. Die Seiten vergehen wie im Flug und das Lesen macht einfach Spaß. Besonders gut gelungen sind die Charaktere, denen von der Autorin viel Tiefe, Facetten und Charakter verliehen wird. Die Protagonistin Emma war mir bereits nach wenigen Seiten ans Herz gewachsen und ich habe mit ihr mitgefühlt, -gelitten und -gefiebert. Sie ist sympathisch, authentisch und menschlich zugleich. Emmas Retter Jack hat mich von der ersten Sekunde an begeistert und ich konnte gut nachvollziehen, dass Emma sich in ihn verknallt. Aber auch Richard (Emmas Verlobter), der zu Beginn zunächst sehr unsympathisch erscheint, konnte im Verlauf der Geschichte bei mir punkten, sodass ich Emmas inneren Konflikt sehr gut nachempfinden konnte. Bis zum Schluss ist mehr oder weniger offen, für welchen der beiden Männer sich Emma entscheidet – nicht zuletzt aufgrund einiger Wendungen in der Geschichte. Dadurch wird dauerhaft für Spannung gesorgt. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, da ich so gespannt auf Emmas Entscheidung, aber auch auf das restliche Geschehen war. Neben der wirklich wunderschönen Liebesgeschichte hat das Buch aber auch andere (traurige und ernste) Seiten zu bieten. Amys Tod und die damit verbundene Trauer sind dauerhaft präsent und bestimmen sowohl Emmas Leben, als auch das der anderen Charaktere. Und auch die Alzheimererkrankung von Emmas Mutter macht die Situation insbesondere für Emma nur noch schwieriger. „Die Nacht schreibt uns neu“ ist folglich nicht nur eine (oberflächliche) Liebesgeschichte, sondern setzt sich auch mit den unschönen, schwierigen und traurigen Seiten des Lebens auseinander. Fazit: Eine wundervolle, gefühlvolle Liebesgeschichte mit charismatischen Charakteren und einer tollen Botschaft: „Hör auf dein Herz“.
steffi s. (14.01.2016)
Gekaufter Zustand: Sehr gut
absolut gelungen
Klappentext: Emma macht sich bereit für ihren großen Tag. Die Wimperntusche in ihrer Hand zittert ein wenig, aber ein bisschen Nervosität ist ganz normal, oder? Beim Blick in den Spiegel tasten Emmas Finger automatisch nach der alten Narbe dicht unter ihrem Haaransatz. Das sichtbare Andenken an die Nacht, die ihr Leben verändert hat. Und nicht nur ihres. Emma erinnert sich: an den furchtbaren Unfall auf dem Heimweg von ihrem Junggesellinnenabschied, an den Tod ihrer besten Freundin Amy, an ihren Retter Jack, an Richards liebevolle Reaktion, als sie ihn gebeten hat, die Hochzeit zu verschieben. Und an alles, was danach kam. Schließlich klopft es an der Tür. Jemand ist gekommen, um Emma nach unten zu führen. Wer? Lassen Sie sich überraschen! Bereits „die Achse meiner Welt“ habe ich mit Begeisterung gelesen. Doch da war mir das Ende zu vorhersehbar, zu plump, zu „äähhh“. Ich gebe zu, dass ich bei diesem Buch hier Bedenken hatte, doch die waren vollkommen unbegründet. Ich war während des Lesens zwar angespannt und habe immer wieder gehofft, dass dieses Buch einen anderen Stil Auflössung beinhalten wird, konnte mich aber dennoch in den außerordentlich guten Lesefluss fallenlassen. Frau Atkins weiß ihre Leser mit Witz, Charme und einer gehörigen Portion Spannung zu begeistern. Einmal angefangen, kann und will man gar nicht mehr aus der Geschichte aussteigen. Der Einstieg ins Geschehen mit einem dramatischen Ereignis ist ihr auch hier wieder absolut gelungen. Besonders schön fand ich, dass die Auflösung dieses Geschehens hier sogar fließend war und die Geschichte an einem Stück weiter ging. Bis zum finalen Schluss konnte ich nicht vorherahnen wie die Geschichte ausgehen wird, für wen sie sich letztlich entscheidet und was sonst noch so passieren wird. Ich hatte viele Ideen, aber keine hat sich wirklich klar kristallisiert und letztlich ist es auch ganz und gar nicht so gekommen wie ich dachte. Und wenn ich 10 Seiten vor Ende dachte „Gott sei dank, endlich weißt du wie es ausgeht“ – da hat Frau Atkins sogar ganz am Ende auf die allerletzten Zeilen noch einen draufgesetzt um mich und andere Leser zu begeistern. Das ist die wahre Kunst des Schreibens, hier hat die Autorin absolut ins schwarze getroffen. Endlich mal kein Jugendbuch, war dieses Buch trotzdem frisch und spritzig zu lesen, sprachlich genau richtig und nicht zu anspruchsvoll. Die Orte des Geschehens waren knapp gehalten, was aber perfekt gewählt war, denn so hat die Autorin sich die Zeit nehmen können jeden Ort unterschwellig detailgetreu zu beschreiben, ohne den Leser zu langweilen. Auch die Protagonisten sind einem unglaublich schnell ans Herz gewachsen. Besonders Jack und Amy habe ich zu lieben gelernt. Und einen verstorbenen Protagonisten, der nichtmal anwesend ist, dem Leser ins Herz zu katapultieren ist sicher nicht einfach. Von mir bekommt „die Nacht schreibt uns Neu“ volle 5 Sterne und eine Leseempfehlung!
Sabine (11.01.2016)
Gekaufter Zustand: Wie neu
Nette Abwechslung für Zwischendurch
Die Nacht schreibt uns neu ist ein Roman mit vielen verschiedenen Seiten. Anfangs fand ich es toll und sehr bewegend. Im Laufe der Geschichte wurde es allerdings ziemlich klischeehaft und auch ein wenig kitschig. Aber nichtsdestotrotz war es angenehm zu lesen. Die Autorin hat einen wunderbaren Schreibstil, der sich flüssig lesen lässt. Auch wenn ich durch den Klappentext wusste, dass Amy sterben wird, hat mich diese Szene sehr berührt. Die Sprünge ans Ende haben mich am Anfang kurz verwirrt aber dann war es ein Anstoß zum überlegen, mit wem sie letztendlich zusammenkommt. Auch wenn ich schon länger vermutet habe, wer es sein wird, war das Ende relativ überraschend. Zu den Charakteren: Emma ist sehr sympathisch, auch wenn sie teilweise sehr naiv bzw. unreif für ihr Alter ist. Jack ist sehr charmant und man kommt gut mit ihm klar, aber zwischendurch ist er rätselhaft. Richard konnte ich anfangs nicht leiden, aber das lag daran, dass ich ihn mit Frank von ‘Mein Weg zu dir‘ verglichen habe, da er betrunken ins Krankenhaus kam :) Im Laufe der Geschichte habe ich mich mit ihm angefreundet und er tat mir teilweise sogar leid. Es gab mehrere Stellen die mich sehr berührt haben. Wie oben genannt der Unfall, dann einen Brief, den Amy für Emma geschrieben hat und dann eine Suchaktion, für Emmas Mutter. Ich würde das Buch weiterempfehlen, wenn man gerne Romane liest und auch mit ein wenig Kitsch gut zu Recht kommt :)
Britta (10.01.2016)
Gekaufter Zustand: Wie neu
Vorhersehbare Lovestory mit Hang zum Kitsch
Emma und Richard stehen kurz vor ihrer Hochzeit. Doch dann passiert etwas, was ihr Leben aus den Fugen bringt. Auf der gemeinsamen Rückfahrt mit ihren besten Freundinnen Amy und Caroline von ihrem Junggesellinnenabschied hat Emma einen Autounfall. Ein Schutzengel namens Jack eilt ihr zu Hilfe und rettet ihr Leben, doch für Amy kommt jede Hilfe zu spät. Und möglicherweise auch für ihre Ehe, denn fortan geht ihr Jack nicht mehr aus dem Kopf…. Nach den Lobeshymnen auf den Vorgängerroman „Die Achse meiner Welt“ war ich sehr gespannt auf diesen Roman. Erwartet habe ich eine Liebesgeschichte mit Tiefgang. Leider wurde ich enttäuscht. Der Auftakt des Buches hat mich durch die Dramatik des Autounfalls und der last minute Rettung noch packen können. Danach flachte das Buch jedoch immer mehr ab. Dies liegt jedoch nicht am Schreibstil der Autorin, der recht angenehm ist. Es liegt vielmehr an der Vorhersehbarkeit und einer stark ausgeprägten schwarz-weiß Malerei von Daniel Atkins. Sehr schnell steht fest, für wen das Herz des Lesers schlagen soll. Diese versuchte „Manipulation“ hat mich massiv gestört. Emma erschien mir zudem recht unreif in ihrem Verhalten und Urteilen. Statt einer ergreifenden Liebesgeschichte mit Tiefgang liefert die Autorin eine meiner Meinung nach durch und durch vorhersehbare und zudem kitschige Lovestory ab. Mein Fall war es nicht, auch wenn ich gerne mal eine leichtere Zwischendurch-Lektüre genieße. Nichtsdestotrotz würde ich der Autorin noch einmal eine Chance geben, um zu prüfen ob zum Beispiel „Die Achse meiner Welt“ eher meinen Geschmack trifft.
Yvonne (10.01.2016)
Gekaufter Zustand: Wie neu
Ein Roman zwischen Himmel und Erde....
Ein Roman zwischen Himmel und Erde... Dani Atkins begeistert den Leser in ihrem neuen Roman "Die Nacht schreibt und neu" mit einer Geschichte zwischen Himmel und Erde. Trauer, Verzweiflung, Romantik, Freundschaft und viele tolle Dialoge, auf das sollte sich der Leser beim Kauf dieses Buches einstellen. Emma ist die Hauptdarstellerin dieses Buches. Ihr Leben läuft nicht ganz so, wie sie sich es wünschte. Am Abend Ihres Junggesellinnen Abschiedes verunfallen sie und ihre besten Freundinnen schwer mit dem Auto. Ihre beste Freundin Amy verstirbt bei diesem Unfall und nix ist mehr wie vorher. Durch den Unfall tritt ein fremder Unbekannter in ihr Leben, ihr Lebensretter Jack. Emma baut im weiteren Verlauf eine ganz besondere Verbindung zu Jack auf und gerät in eine Achterbahn der Gefühle. Und plötzlich verändert sich das Leben.... Und nix ist mehr wie es einmal war. Eine absolut tolle Geschichte, mit vielen tollen liebevoll gestalteten Hintergrundspielorten. Der Schreibstil der Autorin ist einfach, locker und flüssig und der Leser kann sich sofort in die Geschichte hinein ziehen lassen. Leider ist das Ende des Buches ein wenig schnell und unliebevoll herbei geführt, ohne es noch weiter auszuschmücken, daher erhält das Buch einen Punkt Abzug in der Gesamtwertung. Insgesamt erhält dieser Roman von mir 4 von 5 glanzvollen Punkten und eine klare Leseempfehlung.