Die Vampirschwestern 2 - Fledermäuse im Bauch
Die Vampirschwestern 2 - Fledermäuse im Bauch
Die Vampirschwestern 2 - Fledermäuse im Bauch
Die Vampirschwestern 2 - Fledermäuse im Bauch
Die Vampirschwestern 2 - Fledermäuse im Bauch
Die Vampirschwestern 2 - Fledermäuse im Bauch

Die Vampirschwestern 2 - Fledermäuse im Bauch

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Alle Discs funktionieren einwandfrei und zeigen maximal leichte Gebrauchsspuren
  2. Hülle und Cover können ebenfalls leichte Nutzungsspuren aufweisen
  3. Vollständig, inkl. Zubehör (auch hier leichte Gebrauchsspuren möglich)
  4. Gut als Geschenk geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Sehr gut
  • Zustellung in 1-3 Werktagen
  • alert-danger Fast ausverkauft

3,89 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Sonderinformationen: Verleihversion
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-134030521735330
Bildformat1:1,85/16:9
DarstellerMarta Martín (Silvania Tepes), Laura Antonia Roge (Dakaria Tepes), Christiane Paul (Elvira Tepes), Stipe Erceg (Mihai Tepes), Michael Kessler (Dirk van Kombast), Tim Oliver Schultz (Murdo), Diana Amft (Krankenschwester Ursula), Richy Müller (Ali bin Schick), Georg Friedrich (Xantor), Jamie Bick (Helene Steinbrück), Jonas Holdenrieder (Ludo Schwarzer), Jeremias Meyer (Jacob Barton), Ilse Strambowski (Frau Hase)
SystemDVD
HerausgeberSony Pictures
HauptbeschreibungBei der Fortsetzung der Teen-Comedy nach den Bestsellern von Franziska Gehm lässt Wolfgang Groos nichts anbrennen und setzt aufs gleiche Team, die gleichen Themen und bewährte Darsteller. Verpackt man den Vampirfilm in eine auf (weibliche) Teenager zugeschnittene Fantasy-Komödie, dann kann dieses Genre sogar im Gewand einer rein deutschen Produktion hierzulande an der Kinokasse reüssieren. Zum Jahreswechsel 2013/14 ist dies den "Vampirschwestern" mit über 900.000 Besuchern hervorragend gelungen. Nur gut neun Monate später folgt die Fortsetzung, und hier stehen die Zeichen ebenfalls auf Erfolg, wurde doch am Winning Team nahezu nichts geändert: Erneut hat Wolfgang Groos (aktuelles Projekt: "Rico, Oskar und das Herzgebreche") ein Drehbuch von Ursula Gruber nach den Bestsellern von Franziska Gehm inszeniert. Und auch vor der Kamera tummelt sich das Stammensemble um die beiden äußerst unterschiedlichen Zwillingsschwestern und Halbvampirinnen Silvania und Dakaria sowie deren Eltern, dem von Stipe Erceg oberlässig und herrlich gruftig gegebenen Mihai Tepes und der immer mehr zur Mutti der Nation mutierenden Christiane Paul als Elvira. Die Handlung dreht sich dieses Mal dem Alter der Mädchen entsprechend um erste Liebe und Schwärmereien, aber auch um Gefahren. Als sich Dakaria nämlich mit Murdo (Tim Oliver Schulz als Kaulitz-Klon), dem charismatischen Lead-Sänger der Vampir-Band Krypton Krax, einlässt, ruft das den fiesen Fürsten der Finsternis Xantor auf den Plan, der die ahnungslosen Teens zu seinen Dienerinnen machen will. Diesen Part spielt der Österreicher Georg Friedrich mit viel Hang zum Animalischen und Absurden. Er ist darstellerisch ebenso ein absoluter Gewinn wie Comedian Michael Kessler, der als unverbesserlicher Vampirjäger van Kombast genussvoll in jedes Fettnäpfchen tritt, auf jeder Bananenschale ausrutscht, um schließlich in den Armen von "Doctor's Diary"-Blondine Diana Amft als liebestolle Krankenschwester Ursula zu einem besseren Mensch zu werden. Der Spaß steht also einmal mehr Vordergrund, Action ist eher Mangelware und die als Haustiere gehaltenen Blutegelschleimtiere, die optisch ihrem Ekel-Namen alle Ehre machen, sind nicht mehr als eine Fantasy-Randnotiz. Dem stehen allerdings Wortwitz und Situationskomik, ein peppiger Ohrwurm-Soundtrack und viel fledermausflauschige Lagerfeuer-Romantik auf der Habenseite gegenüber. lasso.
ProduktionslandDeutschland
RegieWolfgang Groos
UntertitelDeutsch
Produktionsjahr2014
Altersfreigabe6
Erscheinungsdatum 16.04.2015
SpracheDeutsch DD 5.1

Kundenbewertungen Fantasy

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen