Nachtgestalten
Nachtgestalten
Nachtgestalten
Nachtgestalten
Nachtgestalten
Nachtgestalten

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Alle Discs funktionieren einwandfrei und zeigen maximal leichte Gebrauchsspuren
  2. Hülle und Cover können ebenfalls leichte Nutzungsspuren aufweisen
  3. Vollständig, inkl. Zubehör (auch hier leichte Gebrauchsspuren möglich)
  4. Gut als Geschenk geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Sehr gut
  • Zustellung in 1-3 Werktagen
  • alert-danger Fast ausverkauft

8,00 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-134042564154511
Bildformat1:1,85/16:9
DarstellerMeriam Abbas (Hanna), Dominique Horwitz (Victor), Oliver Bäßler (Jochen), Susanne Bormann (Patty), Michael Gwisdek (Peschke), Ricardo Valentim (Feliz), Ade Sapara (Ricardo), Imogen Kogge (Rita), Horst Krause (Taxifahrer), Axel Prahl (Polizist)
SystemDVD
HerausgeberALIVE AG
HauptbeschreibungFilme der Nacht haben oft ein narkotisierendes Flair. Nicht so der zweite Film von Andreas Dresen ("Stilles Land", 1992), der während seiner nächtlichen Drehs mit kleinem Team und Handkamera in und um Berlin eine authentische Wirkung erzielte, die die des ähnlich gelagerten "Fette Welt" übertrifft. Dresens Ansatz ist rauher, direkter und ohne falsche Versprechungen und bleibt bewußt konzentriert auf drei große Reisen in jener Nacht, als der Papst nach Berlin kam. Der bittere Ton der ungeschminkten Realität ist zugleich die ehrliche Attraktion von Dresens kleinen Fluchten durch die Metropole. Drei Geschichten um drei Paare verbinden sich ohne gewollte Modellhaftigkeit zu Variationen einer Großstadt-Odyssee. Die Pennerin Hanna (Meriam Abbas) findet hundert Mark und will mit Lover Victor (Dominique Horwitz als Clochard mit Gutmütigkeitsbonus) wenigstens eine Nacht in einem Hotelzimmer mit Bad verbringen, was auf groteske Weise erst scheitert und sich dann anders als erwartet erfüllt. Bauer Jochen (Oliver Bäßler als Kuhhirt mit romantischen Träumen von der großen Welt) trifft, nachdem ihm bereits auf dem Bahnhof seine Tasche gestohlen wurde, auf dem Straßenstrich auf Patty (Susanne Bormann), die ihm für 500 Mark das Nachtleben zeigen soll und die ihn bis zum Abschied mehrfach um Geld und Illusionen erleichtert. Während diese Geschichte gelegentlich zu deutlich ihre Sicht der kalten, verregneten und scheußlichen Sackgassennacht entwickeln, besitzt die dritte gewissermaßen "Licht am Ende des Tunnels". Der verdient als Bester Darsteller auf der Berlinale ausgezeichnete Michael Gwisdek ("Der Tangospieler") spielt ohne Larmoyanz und mit trockenem Humor den Altyuppie Hendrik Peschke, der sich bereits auf dem absteigenden Ast seiner Karriere befindet. Er erweist sich unter seiner rauhen Schale als Mann der Tat, als es gilt, einen am Flughafen nicht abgeholten schwarzen Racker zuhause abzuliefern. Gwisdek macht mit seiner Leistung sein verkorkstes "Mambospiel" des letzten Jahres vergessen. ger.
ProduktionslandDeutschland
RegieAndreas Dresen
UntertitelEnglisch
Produktionsjahr1998
Anzahl pro Packung1
Altersfreigabe12
Erscheinungsdatum 14.08.2015
AuszeichnungenDeutscher Filmpreis 1999 (Kategorie "Filmband in Silber")
SpracheDeutsch DD 5.1/Deutsch DD 2.0

Kundenbewertungen Drama

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen