Das Jerico Projekt - Im Kopf des Killers - gebraucht kaufen

  • Blu-ray Disc
Wähle einen Zustand
Wie neu - derzeit nicht verfügbar
  • Alle Discs funktionieren einwandfrei und zeigen maximal leichte Gebrauchsspuren
  • Hülle und Cover zeigen maximal leichte Gebrauchsspuren
  • Vollständig, inkl. Zubehör mit maximal leichten Gebrauchsspuren
  • Noch 3 auf Lager
Gut - derzeit nicht verfügbar
Stark genutzt - derzeit nicht verfügbar

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten.
Zustellung in 1-5 Werktagen

Zurück

Produktinformationen

Details
Sprache Deutsch dts HD 5.1/Englisch dts HD 5.1
Erscheinungsdatum 30.09.2016
Herausgeber WVG Medien
EAN / ISBN 4013549064927
Regie Ariel Vromen
System Blu-ray Disc
Ton dts HD 5.1
Untertitel Deutsch
Darsteller
  • Ryan Reynolds
  • Alice Eve
  • Kevin Costner
  • Gary Oldman
  • Gal Gadot
  • Michael Pitt
  • Tommy Lee Jones
Zurück

Beschreibung

Eine bemerkenswerte Besetzung adelt Ariel Vromens Thriller mit Kevin Costner als glaubwürdig rücksichtsloser Bulldozer.

Martialisch prognostiziert Kevin Costners soziopathisch-emotionsloser Schwerverbrecher anfangs die Konsequenzen, wenn ihm Schmerzen zugefügt werden. Weil er im Laufe der Story, die von den Autoren des Hits "Doppelmord" (1999) entwickelt wurde, einiges einstecken muss, bekommt er auch reichlich Gelegenheit auszuteilen. Der Clou von "Criminal" ist aber, dass sich Gewalt auch mit Komik paart, wenn Costners Zivilisationsflegel auslebt, wovon manche Verhaltensanarchisten träumen mögen.

Die Prämisse der vierten Regiearbeit des israelischen Filmemachers Vromen, der schon in "The Iceman" Monstrum und Familienmensch beobachtete, ist eine im Erzählton modifizierte Variation von "Self/less - Der Fremde in mir", die durch die Besetzung noch offensichtlicher wird. In Tarsem Singhs Thriller war Ryan Reynolds in einem experimentellen Verfahren die Hülle für Ben Kingsleys Bewusstsein, jetzt sind es seine neuronalen Muster, die "übertragen" werden. Es ist eine Zwangsduplizierung, die Costners Häftling Jericho hinnehmen muss, durchgeführt von der CIA, die gerade mit Pope (Reynolds) einen ihrer besten Agenten verloren hat. Weil nur Pope das Versteck eines Computergenies kannte, das seine für einen Überbösewicht entwickelte weltzerstörerische Technologie an die CIA verkaufen wollte, sollen sich Popes Informationen in Jerichos Gehirn manifestieren.

Dass Sentimentalität durch die familiären Erinnerungen Popes dominant wird und Jericho zu kuscheln beginnt, müssen Actionfans nicht befürchten. Zwar sind die Familienszenen dank der Emotionalität von Gal Gadot als Popes Witwe durchaus berührend, aber Costner wird nur bruchstückhaft domestiziert, bleibt eher ein Decepticon als ein Transformer. Die Unverfrorenheit und Furchtlosigkeit seiner Figur ist so bedrohlich wie komisch, wenn er etwa im Coffeeshop vorlaute Latte-Jünger diszipliniert. Schablonenhafter ist Jordi Mollas Bad Guy samt absurder Ziele und begleitender Killeramazone entwickelt, aber "Criminal" hält trotz überschaubar origineller Einfälle in der zweiten Hälfte seinen Kurs als unterhaltsames Actionentertainment - mit einer namhaften Besetzung als Qualitätsbonus. kob.