Absolutely Fabulous - Der Film
Absolutely Fabulous - Der Film
Absolutely Fabulous - Der Film
Absolutely Fabulous - Der Film
Absolutely Fabulous - Der Film
Absolutely Fabulous - Der Film

Absolutely Fabulous - Der Film

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Alle Discs funktionieren einwandfrei und zeigen maximal leichte Gebrauchsspuren
  2. Die Hülle kann deutliche Gebrauchsspuren aufweisen
  3. Das Cover kann deutliche Abnutzung aufweisen oder fehlen
  4. Der Schuber und die Anleitung können fehlen

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Gut
  • Zustellung in 1-3 Werktagen
  • alert-danger Fast ausverkauft

3,79 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-134010232069634
Bildformat1:2,39/16:9
DarstellerJennifer Saunders (Eddy), Joanna Lumley (Patsy), Julia Sawalha (Saffy), Jane Horrocks (Bubble), June Whitfield (Mutter), Chris Colfer (Chistopher), Kate Moss, Lulu, Emma Bunton, Robert Webb (Nick), Barry Humphries (Charles), Indeyarna Donaldson-Holness (Lola), Helen Lederer (Catriona), Harriet Thorpe (Fleur), Celia Imrie (Claudia Bing)
SystemDVD
HerausgeberFox
HauptbeschreibungErster Kinofilm der kultisch verehrten Fernsehserie um zwei Damen gesetzten Alters, die gar nicht einsehen, keinen Spaß mehr am Leben zu haben. Bereits vor einem Vierteljahrhundert trat "Absolutely Fabulous" seinen Erfolgslauf rund um die Welt an. Aus der Taufe gehoben von der britischen Erfolgskomödiantin Jennifer Saunders, die bis heute auch in einer der beiden Hauptrollen zu sehen ist, hat sich die hinreißend schlecht erzogene Reihe über die Freundschaft der hemmungslos hedonistischen PR-Managerin Edina - Saunders - und ihrer selbstverliebten älteren Freundin Patsy - die wunderbar ungerührte Joanna Lumley - zum Langläufer entwickelt, zum Kultphänomen, das nicht sterben will: Über diverse Staffeln und ein paar Fernsehspecials hinweg ist es der Serie auf unverkennbar bissige Weise gelungen, den Segen der Oberflächlichkeit zu feiern und zwei mehr und mehr in die Jahre gekommenen Frauen dabei zuzusehen, wie sie sich daneben benehmen - und damit Fassungslosigkeit bei Edinas spießiger Tochter Saffron auslösen. 24 Jahre nach Ausstrahlung der ersten Fernsehepisode bleibt der lange versprochene erste "Ab Fab"-Kinofilm der grundliegenden Prämisse treu, weitet die Kampfzone mit einem üppigeren Budget aber deutlich aus: Alles so schön bunt hier!!! Jetzt darf an all den Tomorrow's Partys nicht nur geredet werden, der Film zeigt sie auch in einer Explosion an Farben und einem Defilee von Gastauftritten nicht minder strahlender Stars, von Jon Hamm über Darsteller aus "Game of Thrones" hin zu Großbritanniens niemals alternder Party-Queen Kate Moss, der obendrein eine zentrale Rolle in dem hauchdünnen Plot beigemessen wird: Weil Edina das Supermodel bei einem Empfang versehentlich von der Balustrade eines Balkons mitten in die Themse stößt, wo Moss untergeht und spurlos verschwindet, wird sie - Höchststrafe! - von der Society als Persona non grata geächtet. Nur eine Flucht nach Südfrankreich, Garten Eden der Schönen und Reichen und Partysüchtigen, kann die Rettung bringen. Wenn man sagt, man fühle sich bei dieser Gagparade ein bisschen, als würde sich "La dolce vita" als "Spice Girls - Der Film" neu erfinden, liegt man noch nicht einmal so falsch. Der 2008 verstorbene "Spice Girls"-Regisseur Bob Spiers war auch der ursprüngliche Regisseur von "Absolutely Fabulous". Und Mandy Fletcher, die schon bei den letzten drei "Ab Fab"-Fernsehspecials eingesprungen war, inszeniert ganz in Spiers' bewährter Tradition: Immer mitten rein, voll auf die Zwölf, aber doch niemals plump oder unelegant. Und vor allem mit diebischer Freude an der Subversion: Nun will man bei den Eskapaden der unladyhaften Edina und Patsy nicht von "Girl Power" reden wie einst die Spice Girls, aber da ist schon ein riesiger Spaß dabei, ältere Damen nicht nobel und gesetzt und in schmeichelhaftes Weichzeichnerlicht gesetzt wie in Filmen wie in "Best Marigold Hotel" sein zu lassen, sondern ungehobelt, unmöglich und unverfroren: Wenn schon Untergang, dann lachend in die Kreissäge. Und daran - und an vielen gelungenen und ein paar nicht so gelungenen Gags - darf das Publikum unmittelbar teilhaben. Und kräftig lachen. ts.
ProduktionslandGroßbritannien
RegieMandie Fletcher
Produktionsjahr2016
Altersfreigabe12
Erscheinungsdatum 19.01.2017
SpracheDeutsch DD 5.1/Englisch DD 5.1

Kundenbewertungen Komödie

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen