Bad Moms
Bad Moms
Bad Moms
Bad Moms
Bad Moms
Bad Moms

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Alle Discs funktionieren einwandfrei und zeigen maximal leichte Gebrauchsspuren
  2. Die Hülle kann deutliche Gebrauchsspuren aufweisen
  3. Das Cover kann deutliche Abnutzung aufweisen oder fehlen
  4. Der Schuber und die Anleitung können fehlen

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Gut
  • Zustellung in 1-3 Werktagen
  • alert-danger Fast ausverkauft

2,69 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-134250148712617
Bildformat1:1,85/16:9
DarstellerMila Kunis (Amy Mitchell), Kristen Bell (Kiki), Kathryn Hahn (Carla), Christina Applegate (Gwendolyn James), Jay Hernandez (Jessie), David Walton (Mike), Oona Laurence (Jane Mitchell), Emjay Anthony (Dylan Mitchell), Annie Mumolo (Vicky), Jada Pinkett Smith (Stacy), Clark Duke (Dale), JJ Watt (Coach Craig), Wanda Sykes (Dr. Karl)
SystemDVD
HerausgeberEdel Germany GmbH
HauptbeschreibungDas "Hangover"-Autorenteam liefert eine schlüpfrig-satirische Frauenkomödie um die Anarcho-Auflehnung von drei gestressten Müttern. Nach "Bad Santa" und "Bad Teacher" wird der Filmgeschichte nun eine respektlose Satire über "schlechte" Mütter hinzugefügt. Insbesondere in den USA ist diese Gruppe seit langem reif für vulgäre Veräppelung, da die soziale Norm absolute Perfektion zu verlangen scheint, derzufolge Frauen nonstop selbstlos ihre Familie zu verhätscheln haben. Als typisches Beispiel für diesen ganz normalen Wahnsinn dient die 32jährige Amy (Mila Kunis). Die erfolgreiche Verkaufsleiterin einer Kaffeefirma muss sich neben ihrem Job um die Bedürfnisse ihrer zwei verwöhnten Sprösslinge und ihres kindischen Ehemann kümmern. Darüberhinaus gilt es sich mit ihrem anspruchsvollen Boss herumzuschlagen, der sie ebenfalls brachial ausnutzt. Als bei der Schulversammlung auch noch Elternverbands-Präsidentin Gwendolyn (perfekt zickig: Christina Applegate) versucht sie zu gängeln, hat die stets gehetzte Amy die Nase gestrichen voll. Endgültig läuft das Fass über, als sie ihren Ehemann bei einem Online-Seitensprung ertappt. Daraufhin schüttelt sie erst mal alle Verantwortung ab und lässt gemeinsam mit den beiden Außenseiterinnen Kiki (Kirsten Bell) und Carla (Kathryn Hahn) die (Party-)Sau raus. Das bedeutet Alkoholkonsum bis zum Abwinken, profane Sprüche klopfen und erste (schwerfällige) Flirtversuche. Amys verzogene Gören dürfen sich am nächsten Morgen erstmals selbst ihr Frühstück machen und bei den Hausaufgaben hilft die neu entstresste Mama ihnen auch nicht mehr. Doch damit nicht genug: Amy beschließt bei der nächsten Wahl gegen die kontrollsüchtige Gwendolyn anzutreten, womit ein frotzelnd-fieser Zickenkrieg entfacht wird und weitere ausschweifende Feiern auf dem Plan stehen. Der Humor bewegt sich auf genretypisch ausufernder Ebene, wie man es beispielsweise aus der weiblichen "Hangover"-Variante "Brautalarm" kennt. Das Bad-Taste-Element bleibt dabei jedoch eher dezent, auf allzu wüste Derbheiten wird verzichtet. Das gewinnende Trio der "Bad Moms" wird hervorragend von Kunis, Bell und Hahn gespielt, die allesamt den Frust und Freiheitsdrang von überarbeiteten und überforderten Müttern verkörpern. Damit erweisen sie sich als perfekte Identifikationsfiguren in dieser Wunscherfüllungsfantasie (samt Sex mit einem heißen Witwer), die der Zielgruppe 100 Minuten amüsante Entspannung verspricht. ara.
ProduktionslandUSA
RegieJon Lucas, Scott Moore
UntertitelDeutsch
Produktionsjahr2016
Anzahl pro Packung1
Altersfreigabe12
Erscheinungsdatum 20.01.2017
SpracheDeutsch DD 5.1/Englisch DD 5.1

Kundenbewertungen Komödie (1)

Gesamtbewertung

4.0 von 5 Sternen

Die Kundenbewertungen konnten nicht geladen werden. Bitte versuch es später noch einmal.
Julia D. (23.03.2018)
Gekaufter Zustand: Wie neu
Mütter unter sich
Den Film habe ich mir gekauft, da mir eine Freundin diesen empfohlen hat. Und was soll ich sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Die Schauspieler konnten ihre Rollen super spielen und er hat auch einige sehr lustige Szenen. Es lohnt sich den Film anzugucken.