Kundschafter des Friedens
Kundschafter des Friedens
Kundschafter des Friedens
Kundschafter des Friedens

Kundschafter des Friedens

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Alle Discs funktionieren einwandfrei und zeigen maximal leichte Gebrauchsspuren
  2. Hülle und Cover können ebenfalls leichte Nutzungsspuren aufweisen
  3. Vollständig, inkl. Zubehör (auch hier leichte Gebrauchsspuren möglich)
  4. Gut als Geschenk geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Sehr gut
  • Zustellung in 1-3 Werktagen
  • alert-danger Fast ausverkauft

3,49 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-134010232068897
Bildformat1:2,35/16:9
DarstellerHenry Hübchen (Jochen Falk), Michael Gwisdek (Jacky), Thomas Thieme (Locke), Winfried Glatzeder (Harry), Jürgen Prochnow (Frank Kern), Antje Traue (Paula)
SystemDVD
HerausgeberFox
HauptbeschreibungHerrliche Agentenkomödie um ehemalige DDR-Spione , die für eine Befreiungsaktion vom Erzfeind BND reaktiviert werden. Als "Olsenbande" trifft "Ocean's Eleven" beschreibt Robert Thalheim ("Am Ende kommen Touristen", "Eltern") sehr treffend seine Agentenkomödie, ein Projekt, das er schon lange verfolgte und nach dem er seine Produktionsfirma Kundschafter Film benannte. Kundschafter des Friedens nannten sich die Agenten der DDR, um sich einen freundlicheren Anstrich zu verpassen als die Konkurrenz aus dem Westen. Einer der Kundschafter, Falk (Henry Hübchen), versammelt 2017 Spießgesellen von einst um sich, um dem BND zu zeigen, was gute Arbeit ist und sich an dem Mann zu rächen, der ihn einst enttarnte. Gelegenheit dazu erhält er, als ein verbündeter Politiker mitsamt einem BND-Veteranen im fernen Katschekistan verschwindet und nur Falk einen Kontakt zu den potenziellen Entführern herstellen kann. Herrlich, wie der abgehalfterte ältere Mann mit Einkaufsnetz in Berlin an der Curry-Bude von BND-Männern angehalten wird, ihnen flugs entwischt, aber wegen seiner alten Knochen beim Sprung über ein Geländer scheitert. Thalheim inszeniert das rasant wie einen Agententhriller, mit dem richtigen komischen Timing und unterlegt es mit entsprechender 1970er-Jahre- Musik. Falk und seine Spießgesellen werden in Split Screen mit ihrem Spitznamen und in Kurz-Ausschnitten aus ihrer Vergangenheit als aktive Agenten Genre-gemäß vorgestellt. Wie für Hübchen gibt es auch von Michael Gwisdek, der den verschrobene Techniker, der immer noch die Ideale der DDR hochhält, spielt, Thomas Thieme als cleverer Logistiker, dem es ums Geld geht, und Winfried Glatzeder als ehemaliger Romeo, der sein Selbstbewusstsein bei den Frauen verloren hat, genug Material aus ihren DDR-Filmen. Die Besetzung ist ein Coup und die Spiellaune des Quartetts, der trockene Humor ihrer Sprüche und Streits machen einen Großteil des Spaßes aus. Spaß macht auch der Konkurrenzkampf der Generationen, wenn der Altherrenclub versucht, den BND-Nachwuchs in Form der hübschen und zielbewussten Paula (Antje Traue) zu beeindrucken. Schon beim Bad-Cop-Good-Cop-Spiel beim Verhör demonstriert Paula mehr Robustheit und Professionalität als Falk. Falk und Co. blamieren sich in Folge noch einige Male mehr, auch wenn sich eine altmodische Wanze, so groß wie ein Aschenbecher, dann doch bewährt, weil sie offen auf den Tisch gestellt als solche durchgeht. Und natürlich wird aus der Zwangsgemeinschaft irgendwann ein eingeschworenes Team, aus Losern Helden - wenn auch nur dank einer Notlüge. So bedient Thalheim nach dem von ihm und Komödienspezialist Oliver Ziegenbalg ("Friendship") geschriebenem Drehbuch geschickt das Genre - setzt auf Slapstick und Spannungsmomente - und variiert es charmant. Der Humor ist nie völlig überkandidelt. Obwohl aus der Rache- auch noch eine Familiengeschichte wird, herrscht auch beim Film Understatement, "Kundschafter des Friedens" gerät nicht zur Farce, sondern bleibt auf dem Boden. Denn Thalheim verortet seinen Film und seine Figuren ganz konkret im Deutschland von heute, in dem weiterhin Ossi- und Wessi-Mentalität aufeinandertreffen. Thalheim kann hier wie zuletzt in "Eltern" seine genaue Beobachtungsgabe demonstrieren und sie mit noch mehr Witz kombinieren. hai.
ProduktionslandDeutschland
RegieRobert Thalheim
UntertitelDt. f. Hörg.
Produktionsjahr2016
Altersfreigabe12
Erscheinungsdatum 06.07.2017
SpracheDeutsch DD 5.1/Dt. f. Sehg.

Kundenbewertungen Komödie (1)

Gesamtbewertung

5.0 von 5 Sternen

Die Kundenbewertungen konnten nicht geladen werden. Bitte versuch es später noch einmal.
Renate S. (07.02.2018)
Gekaufter Zustand: Wie neu
Kundschafter des Friedens
Interessant zu sehen, daß man Spione auch Kundschafter des Friedens nennen kann.