Turmbau und Totengedenken. Die Domfabrik zu Osnabrück im späten Mittelalter - Ralf M Guntermann [Gebundene Ausgabe]

Turmbau und Totengedenken. Die Domfabrik zu Osnabrück im späten Mittelalter - Ralf M Guntermann [Gebundene Ausgabe]

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sehr guter Zustand: leichte Gebrauchsspuren vorhanden
  2. z.B. mit vereinzelten Knicken, Markierungen oder mit Gebrauchsspuren am Cover
  3. Gut als Geschenk geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Sehr gut
  • Zustellung in 3-5 Werktagen. Ab 3 Bücher: 1-3 Werktage.
  • alert-danger Fast ausverkauft

9,39 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783925164224
AutorRalf M Guntermann
Produktformgebundene Ausgabe
Auflage1
Seitenanzahl240
HerausgeberDom Buchhandlung
Erscheinungsdatum 2003
HauptbeschreibungDie Studie untersucht die Fabrikrechnungen des Osnabrücker Doms aus den Jahren 1477 bis 1544. Anhand dieser weitgehend unbekannten Quelle skizziert sie ein vielfältiges Bild vom kirchlichen Leben im mittelalterlichen Osnabrück. Zahlreiche sozial- und wirtschaftsgeschichtliche Aspekte werden beleuchtet: So etwa die Leistungen des Domkapitels und der Laien zu Dombau, die Bedeutung des Totengedenkens, die Bruderschaften und auch der Ablasshandel. Im Mittelpunkt der Analyse steht jedoch die baugeschichtliche Entwicklung der Kathedrale und besonders die Errichtung des mächtigen gotischen Südwestturmes. Aus der Sicht des Dombaumeisters blickt sie auf die Ereignisse einer bewegten Zeit, die bestimmt war von den Idealen der Kirchenreform und schließlich von Aufständen und Unruhen im Zuge der Reformation erschüttert wurde.
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Religion

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen