Rubinenstaub. Die hundert schönsten Gedichte aus dem 'Subhasitaratnakosa' [Gebundene Ausgabe]

Rubinenstaub. Die hundert schönsten Gedichte aus dem 'Subhasitaratnakosa' [Gebundene Ausgabe]

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sehr guter Zustand: leichte Gebrauchsspuren vorhanden
  2. z.B. mit vereinzelten Knicken, Markierungen oder mit Gebrauchsspuren am Cover
  3. Gut als Geschenk geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Sehr gut
  • Zustellung in 3-5 Werktagen. Ab 3 Bücher: 1-3 Werktage.
  • alert-danger Fast ausverkauft

5,79 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Sonderinformationen: Bitte beachten: Auflage, Verlag und Cover weichen ggf. von der Abbildung ab
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783717582489
Produktformgebundene Ausgabe
Seitenanzahl168
HerausgeberManesse Verlag
Erscheinungsdatum 1999
HauptbeschreibungHundert der schönsten Gedichte aus dem 'Subhasitaratnakosa', der ältesten erhaltenen Lyrikanthologie in Sanskrit, entstanden vor 1100 n. Chr.: Die Gedichte über Tages- und Jahreszeiten, erfüllte oder enttäuschte Liebe, gute und schlechte Menschen, Buddha oder Siva berühren, weil sie alles Subjektive hinter sich lassen und nach Allgemeingültigkeit streben. Ein buddhistischer Gelehrter namens Vidyakara trug die Gedichte von über zweihundert Dichtern aus der Zeit von 700 bis 1050 n.Chr. unter dem Titel 'Subhasitaratnakosa', übersetzt 'Versschatzkasten', zusammen. Er war mit großer Wahrscheinlichkeit Abt des Klosters Jagaddala im östlichen Bengalen und stützte sich auf die gut ausgestattete Klosterbibliothek. Die Dichter befassten sich mit den wesentlichen Aspekten des menschlichen Lebens, die in der Sanskrit-Literatur als die vier Lebensziele dharma (Ethik), artha (Hab und Gut), kama (Sinnenfreude) und moksa (Erlösung) erscheinen. Ihre Kunst bestand darin, überlieferte Gleichnisse und Vorstellungen weiterzuentwickeln und mit neuem Leben zu erfüllen. Die 'Seele des Gedichts' war ihrer Ansicht nach das Evozierte, Unausgesprochene. Die Gedichte liegen hier erstmals in deutscher Übersetzung vor; die vorliegende Auswahl ermöglicht einen Einblick in Form und Inhalt der Sanskrit-Lyrik des alten Indien.
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Lyrik & Dramatik

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen