...keine Liebschaft war es nicht. Eine Textsammlung - Ulrike von Levetzow  [Gebundene Ausgabe]

...keine Liebschaft war es nicht. Eine Textsammlung - Ulrike von Levetzow [Gebundene Ausgabe]

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sehr guter Zustand: leichte Gebrauchsspuren vorhanden
  2. z.B. mit vereinzelten Knicken, Markierungen oder mit Gebrauchsspuren am Cover
  3. Gut als Geschenk geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Sehr gut
  • Zustellung in 3-5 Werktagen. Ab 3 Bücher: 1-3 Werktage.
  • alert-danger Fast ausverkauft

5,49 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Sonderinformationen: Bitte beachten: Auflage, Verlag und Cover weichen ggf. von der Abbildung ab
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783717582243
AutorUlrike von Levetzow
Produktformgebundene Ausgabe
Seitenanzahl128
HerausgeberManesse Verlag
Erscheinungsdatum 1997
HauptbeschreibungDie lückenlose Dokumentation zu einer der berühmtesten Liebesgeschichten der deutschen Literatur, der Liebe des vierundsechzigjährigen Goethe zur siebzehnjährigen Ulrike. Ob es wirklich 'keine Liebschaft nicht' war, wie Ulrike von Levetzow später rückblickend behauptete, sei dahingestellt - für Goethe war das Marienbader Erlebnis seine letzte große Liebe. Das Buch stellt sie anhand aller verfügbaren Dokumente dar: mit einem wenig bekannten Text von Ulrike selbst, in dem sie ihre Sicht der Dinge wiedergibt, mit Goethes Briefen an Ulrike und ihrer Mutter, mit seinen Tagebuchaufzeichnungen, aus denen sich Schritt für Schritt verfolgen lässt, wie sich das Drama entwickelt und zuspitzt, bis hin zur 'Marienbader Elegie' als lyrischem Höhepunkt. Ein Essay des Herausgebers schildert den Hintergrund und die näheren Umstände von Goethes böhmischem Aufenthalt, stellt die einzelnen Akteure vor und hinter der Szene vor und erzählt von den gemischten Reaktionen aus Goethes Umfeld.
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Anthologien

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen