Der Fall Kallmann. Roman - Håkan Nesser  [Gebundene Ausgabe]

Der Fall Kallmann. Roman - Håkan Nesser [Gebundene Ausgabe]

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sichtbare Gebrauchsspuren auf einzelnen Seiten
  2. z.B. mit einem gebrauchten Buchrücken, ohne Schuber/Umschlag, mehreren Markierungen, altersbedingte Vergilbung
  3. Könnte ein Mängelexemplar sein
  4. Gut für den Eigenbedarf geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Gut
  • Zustellung in 3-5 Werktagen. Ab 3 Bücher: 1-3 Werktage.
  • alert-danger Fast ausverkauft

2,99 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Sonderinformationen: Bitte beachten: Auflage, Verlag und Cover weichen ggf. von der Abbildung ab
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783442757282
Höhe21.5 cm
ProduktformGebundene Ausgabe
Seitenanzahl576
Herausgeberbtb
HauptbeschreibungWie lebt es sich im Schatten eines Mordes? Wer war Eugen Kallmann? Warum musste der beliebte Gesamtschullehrer in der beschaulichen schwedischen Kleinstadt sterben? Wirklich nur ein Unglücksfall, wie die Polizei behauptet? Als sein Nachfolger im Schwedischunterricht, Leon Berger, nach der langen Sommerpause seinen Dienst antritt, findet er im Pult unter Kallmanns Sachen eine Reihe von Tagebüchern, die sich als eine Mischung aus Dichtung und Wahrheit entpuppen und ihn schon bald daran zweifeln lassen, dass sein Vorgänger tatsächlich eines natürlichen Todes gestorben ist. Denn in seinen Einträgen behauptet Kallmann unter anderem, er würde die Gabe besitzen, in den Augen anderer Menschen erkennen zu können, ob sie gemordet haben. Und er scheint in den letzten Monaten seines Lebens einem nie entdeckten und nie gesühnten Verbrechen auf der Spur gewesen zu sein. Leon Berger will den Fall Kallmann lösen – seine privaten Ermittlungen setzen etwas in Gang, das schließlich die ganze Kleinstadt erschüttert.
Breite13.5 cm
AutorHåkan Nesser
Erscheinungsdatum 2017
Titel in OriginalspracheEugen Kallmanns ögon
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Krimis & Thriller (2)

Gesamtbewertung

4.5 von 5 Sternen

Die Kundenbewertungen konnten nicht geladen werden. Bitte versuch es später noch einmal.
I. R. (21.12.2017)
Gekaufter Zustand: Sehr gut
Gelungen
Ich habe neben den Van-Veeteren-Krimis schon viele andere Bücher von Hakan Nesser gelesen und auch dieses hat meine Erwartungen voll erfüllt. Irgendwas an seinem Schreibstil spricht mich an und ich finde die Charaktere, die er geschaffen hat, sehr gelungen. Ein Beispiel für seine sprachliche Besonderheit habe ich mir rausgeschrieben; es beschreibt einen Augenblick: >> Ein Jetzt, das sich nicht damit begnügt, eine schnell vergessene Hängebrücke zwischen damals und später zu sein, zwischen vorher und nachher, sondern die Taue zu beiden Ufern kappte und frei dahintrieb. >> Ich würde dieses Buch nicht Krimi nennen: Es dreht sich zwar um einen "Fall Kallmann", dabei werden aber eher die Verwicklungen und Vergangenheiten der beteiligten Personen als Roman betrachtet. Alle Teile der Geschichte werden in der Ich-Form erzählt, beginnend aus der Sicht von 4 Personen, 3 Lehrer und eine Schülerin, später gibt es noch zwei weitere Erzähler. Nachdem ich mich an den gleichmäßig-wechselnden Rhythmus der Erzählenden gewöhnt hatte, war ich gefesselt von der puzzle-artigen Aufklärung der Geschehnisse. Für mich eine gut erzählte Geschichte.
Edith S. (30.10.2017)
Gekaufter Zustand: Sehr gut
Gelungener spannender Krimi
Hakan Nesser hat es wieder einmal geschafft mich mit seinem Krimi – der Fall Kallmann – in seinen Bann zu ziehen. Zum Buch: Der Lehrer Leon Berger zieht in die Provinz um eine neue Stelle in der Kleinstadt K. anzutreten. Normalerweise zieht niemand freiwillig dorthin. Leon hat vor sieben Monaten bei einem Fährenunglück Frau und Tochter verloren und trauert immer noch. Da er glaubt der Mitleidsbonus bei seinen Freunden und Kollegen wäre langsam aufgebraucht, lässt er sich auf diese kürzlich frei gewordene Stelle ein. Sein Vorgänger Kallmann ist auf mysteriöse Weise ums Leben gekommen und er bekommt langsam den Verdacht, dass es Mord war. Er macht sich mit zwei seiner neuen Kollegen daran den Fall zu klären. Diese Art von Schreibstil hat mir schon immer gut gefallen: aus verschiedenen Ich-Perspektiven kommen auch die unterschiedlichsten Sichtweisen hervor und so fügt sich langsam ein Puzzleteil zum anderen. Zu Beginn zieht es sich etwas, aber ab Mitte der Buches wird man dafür entschädigt und die Handlung nimmt richtig Fahrt auf. Sehr gut, klare Kaufempfehlung!!!