Hadrian. Machtmensch und Mäzen - Thorsten Opper  [Gebundene Ausgabe]

Hadrian. Machtmensch und Mäzen - Thorsten Opper [Gebundene Ausgabe]

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Exzellenter Zustand
  2. Keine oder nur minimale Gebrauchsspuren vorhanden
  3. Ohne Knicke, Markierungen
  4. Bestens als Geschenk geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Wie neu
  • Zustellung in 3-5 Werktagen. Ab 3 Bücher: 1-3 Werktage.
  • alert-danger Fast ausverkauft

25,29 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783534229994
Höhe29 cm
AutorThorsten Opper
Produktformgebundene Ausgabe
Seitenanzahl256
HerausgeberWBG (Wissenschaftliche Buchgesellschaft)
Erscheinungsdatum 2015
HauptbeschreibungBeinahe 21 Jahre, 117 bis 138, regierte Hadrian eines der mächtigsten Imperien, das die Welt je gesehen hat. Die Grenzen dieses Reiches umfassten Teile von drei Kontinenten – von Schottland bis zur Sahara, vom Atlantischen Ozean bis zum Euphrat. Die expansive Politik seines Vorgängers Trajan hatte das Reich zu seiner größten Ausdehnung geführt – damit aber auch zu einer Überdehnung. Hadrian erkannte dieses Problem und begann schon kurz nach der Erhebung zum Kaiser, die Grenzen zu konsolidieren und teilweise zurückzunehmen. Aber Hadrian war keineswegs nur der schwärmerische Griechenfreund und Kunstliebhaber, der um seinen Lebensgefährten Antinoos trauerte. Er war ein Machtmensch, der auch vor brutaler Härte und rücksichtsloser Unterdrückung jedes Widerspruchs nicht zurückschreckte. Ausdruck seines Herrschaftsverständnisses ist seine Bautätigkeit – etwa das Pantheon oder sein Mausoleum, bis heute eines der Wahrzeichen Roms: die Engelsburg.
Breite22 cm
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Vor- und Frühgeschichte & Antike

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen