Jahrhundertfrauen
Jahrhundertfrauen
Jahrhundertfrauen
Jahrhundertfrauen
Jahrhundertfrauen
Jahrhundertfrauen

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Alle Discs funktionieren einwandfrei und zeigen maximal leichte Gebrauchsspuren
  2. Hülle und Cover können ebenfalls leichte Nutzungsspuren aufweisen
  3. Vollständig, inkl. Zubehör (auch hier leichte Gebrauchsspuren möglich)
  4. Gut als Geschenk geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Sehr gut
  • Zustellung in 1-3 Werktagen
  • alert-success Noch 5 auf Lager

2,99 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-134013549088169
Bildformat1:2,00/16:9
DarstellerAnnette Bening, Elle Fanning, Greta Gerwig, Billy Crudup, Lucas Jade Zumann, Alison Elliott, Thea Gill, Vitaly Andrew LeBeau, Olivia Hone, Waleed Zuaiter
SystemDVD
HerausgeberWVG Medien
HauptbeschreibungEinfühlsame und einprägsame Erinnerungen von Mike Mills an seine Mutter und den südkalifornischen Sommer von 1979. Gnadenlos autobiographische Filmstoffe sind die Spezialität von Mike Mills, einer der prägenden Grafiker und Clipregisseure der Neunzigerjahre, der mit seiner Arbeit für die Beastie Boys oder Sonic Youth Berühmtheit erlangte. Das traf auf "Beginners" zu, in dem Mills, verpackt in eine fiktive Geschichte, von seinem Vater erzählte, der sich nach dem Tod seiner Frau im Alter von 75 Jahren zu seiner Homosexualität bekannte und danach den Rest seines Lebens glücklich als schwuler Mann lebte. Nun setzt der Filmemacher seiner Mutter ein Denkmal und erinnert sich dabei an seine eigenwillige Jugend Ende der Siebzigerjahre in Santa Barbara: Unverkennbar ist der 15-jährige Jamie nach dem eigenen Vorbild entstanden, der hier von seiner Mutter allein groß gezogen wird und ihr auf dem Weg vom Jungen zum Mann zunehmend zu entgleiten droht. Um ihn in dieser schwierigen Phase ohne Mann im Haus nicht zu verlieren, bittet sie zwei weitere Frauen aus Jamies Umfeld darum, sie bei der Erziehung des Sohnes zu unterstützen. Abbie ist eine Fotografin mit flammend roten Haaren, die sich in der aufkeimenden Punkszene Südkaliforniens zu Hause fühlt, Julie das hübscheste Mädchen in Jamies Schule, in das er natürlich verschossen ist, während sie nur Freundschaft will, wenn sie nach Eskapaden mit anderen Jungs zu Jamie unter die Decke schlüpft, um zu kuscheln. Allein die Konstellation birgt hinlänglich Stoff für adoleszente Konfusion. Und wie immer fängt Mills Atmosphäre für Raum und Zeit perfekt ein, mit subtilen Beobachtungen und extra viel Liebe für seine Figuren, die allesamt ihr Päckchen zu tragen haben. An "Laurel Canyon" muss man unweigerlich denken, an "The Kids Are All Right", ebenfalls mit Annette Bening in der Hauptrolle, auch, aber obwohl Südkalifornien und Punkrock im Spannungsfeld zwischen Talking Heads und Black Flag immer in der Luft liegen und den Film klar als eine amerikanische Geschichte definieren, ist doch die Nähe zu Truffaut unverkennbar: Jamie wird hier zwar eher geküsst als geschlagen, aber doch wacht der Geist von Antoine Doinel über diese Erinnerung an einen Sommer, in dem sich für alle Beteiligten alles verändert, ohne dass erschütternd viel Dramatisches passieren müsste: Wie die besten Filme über Jugend, fühlt sich auch "Jahrhundertfrauen" wie aus dem Leben gegriffen an. ts.
ProduktionslandUSA
RegieMike Mills
Produktionsjahr2016
Altersfreigabe0
Erscheinungsdatum 29.09.2017
SpracheDeutsch DD 5.1/Englisch DD 5.1

Kundenbewertungen Drama

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen