Die Menschheit schafft sich ab - Harald Lesch [Gebundene Ausgabe]

Die Menschheit schafft sich ab - Harald Lesch [Gebundene Ausgabe]

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sehr guter Zustand: leichte Gebrauchsspuren vorhanden
  2. z.B. mit vereinzelten Knicken, Markierungen oder mit Gebrauchsspuren am Cover
  3. Gut als Geschenk geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Sehr gut
  • Zustellung in 1-3 Werktagen
  • alert-danger Fast ausverkauft

10,99 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
Höhe21.7 cm
EAN / ISBN-139783831204243
AutorHarald LeschKlaus Kamphausen
Produktformgebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 06.09.2016
HerausgeberKomplett-Media
HauptbeschreibungTreffen sich zwei Planeten. Der Eine: „Oh, du siehst aber schlecht aus.“ Der Andere: „Ich habe Menschen!“ Der Eine: „Das geht vorbei.“ Seit 4,5 Milliarden Jahren zieht die Erde ihre Bahn um die Sonne. Das Leben gesellte sich später dazu und seit rund 160.000 Jahren der aufrecht gehende Homo sapiens. Mit Ackerbau und Viehzucht, Rodungen und Bewässerung griff er rund um den Globus in die Natur ein - vermehrte sich und besiedelte selbst entlegenste Gegenden. Immer tiefere Spuren hinterließ das "Anthropozän", das Menschenzeitalter, in den letzten 2.000 Jahren. Wissenschaft und Technik nahmen seit der Industrialisierung die Erde in den Griff. Sei es die Ausbeutung der Bodenschätze, die Verpestung der Lufthülle, die Veränderung des Klimas, Wasserverschmutzung bis zur Kernspaltung und einer Wohlstands-Verschwendungssucht. Energiehunger und virtuelles Kapital treiben einen zerstörerischen Kreislauf an. Außerdem werden wir immer mehr. Wie kommen wir aus diesem Teufelskreis raus? Harald Lesch, Astrophysiker und Philosoph, ist aus den Weiten des Weltalls zurück. Es geht ihm jetzt um die Heimat des Menschen, der in einer bisher nie gekannten Hybris den Ast, auf dem er sitzt, absägt.
Sprachedeutsch
Breite14.6 cm

Kundenbewertungen Natur & Gesellschaft (2)

Gesamtbewertung

4.0 von 5 Sternen

Hubert E. (30.04.2019)
Gekaufter Zustand: Sehr gut
Fleißarbeit aber bekannt
Eine umfassende Geschichte und Beschreibung aktueller Umweltprobleme, aber letztlich keine neuen Erkenntnisse. Die Fakten sind Interessierten längst bekannt. Handlungsempfehlungen, die auch unmittelbar umsetzbar sind, finde ich nicht. Meiner Meinung nach gibt es für die geschilderten negativen Entwicklungen hauptsächlich 2 Ursachen: 1. Die völlig ungebremste Bevölkerungsexplosion der Gattung Mensch. Weder Krankheiten noch Kriege können die Überbevölkerung auch nur bremsen. 2. Die individuelle Gier der Individuen der Gattung Mensch.
Rudolf D. (15.08.2018)
Gekaufter Zustand: Wie neu
Die Menschheit schafft sich ab
Dieses Buch stimmt nachdenklich. Auch wenn hier nur die Vorstellungen eines einzelnen "Denkers" niedergeschrieben sind. Es ist eine Zeitreise durch das Mensch werden und die Konsequenzen für unsere Umwelt! Wir sollten nicht alles möglich machen, was möglich ist. Bodenschätze, die ausgebeutet sind, kommen nicht mehr zurück, unser Erdboden ist auch nur begrenzt nutzbar, die Luftverschmutzung verschwindet nicht von selbst, und auch wenn die Meere ausgebeutet sind, nichts kommt von selbst wieder. Wir sollten darüber Nachdenken!