Wir brauchen Platz - Ab 10 Medienartikeln gibt's 20% Rabatt für dich! - Code: KAUFE10JAN20mehr Infos
21 Tage Widerrufsrecht 36 Monate reBuy-Garantie Geprüfte Gebrauchtware

Identitäten. Eine Publikation der DGPT [Gebundene Ausgabe]

Kundenbewertung
Sehr gut 3,99 €
Zustand
Preise sind Endpreise zzgl.
  • Exzellenter Zustand
  • Keine oder nur minimale Gebrauchsspuren vorhanden
  • Ohne Knicke, Markierungen
  • Bestens als Geschenk geeignet
  • 2 Produkte vorrätig!
  • Sehr guter Zustand: leichte Gebrauchsspuren vorhanden
  • z.B. mit vereinzelten Knicken, Markierungen oder mit Gebrauchsspuren am Cover
  • Gut als Geschenk geeignet
  • 1 Produkt vorrätig!
  • Sichtbare Gebrauchsspuren auf einzelnen Seiten
  • z.B. mit einem gebrauchten Buchrücken, ohne Schuber/Umschlag, mehreren Markierungen, altersbedingte Vergilbung
  • Könnte ein Mängelexemplar sein
  • Gut für den Eigenbedarf geeignet
  • Derzeit nicht verfügbar
  • Starke Gebrauchsspuren auf einzelnen Seiten
  • z.B. mit einem gebrauchten Buchrücken, ohne Schuber/Umschlag, mehreren Markierungen, altersbedingte Vergilbung
  • Könnte ein Mängelexemplar sein
  • Gut für den Eigenbedarf geeignet
  • Derzeit nicht verfügbar
Sehr gut
3,99 € 1 Produkt vorrätig!
Zustellung in 1-3 Werktagen

Geprüfte Gebrauchtware

Der Umwelt zuliebe

21 Tage Widerrufsrecht

EAN / ISBN-13
9783837923995
Höhe
21 cm
Produktform
gebundene Ausgabe
Herausgeber
Psychosozial-Verlag
Erscheinungsdatum
2015
Inhaltsverzeichnis
Inhalt Einleitung Identität oder Identitäten? Ein Selbstbildnis erzählen Narrative Identität, Kontingenz und Migration Jürgen Straub Essenzialistische Identität und narrative Identitäten Was mag ein »richtiger« Analytiker sein? Tilmann Habermas Identität und Beziehungen Therapeutische Konsequenzen der veränderten Identitätsentwicklung bei Jugendlichen Inge Seiffge-Krenke Identitäten: Verflüchtigt sich die Identität in der Postmoderne? Gerhard Schneider Identität? Individualisierung, Intimität, Interaktion! Michael B. Buchholz Zum Identitätsbegriff im politischen und historischen Kontext Großgruppenidentität, schweres Trauma und seine gesellschaftlichen und politischen Konsequenzen Vamik D. Volkan Die Angst vor der Großgruppe – Identität und Soldatenmatrix Robi Friedman Kollektives Morden Versuch das radikal Böse zu verstehen Hans-Jürgen Wirth Der Einfluss kollektiver Traumatisierungen auf die Großgruppenidentität und die Gefahr ihrer politischen Funktionalisierung Mechthild Klingenburg-Vogel Der Osten in uns Vom weitergegebenen Trauma zur kulturellen Adoleszenz Michael J. Froese Gruppenidentitäten Von der Loyalität zur Identität Eine Illusion oder eine Perspektive für die Männer? Matthias Franz In Between – Identität und Migration Aydan Özdaglar Annäherungen an das Thema der Beschneidung Dorothee C. von Tippelskirch-Eissing Zum »Gesetz über den Umfang der Personensorge bei einer Beschneidung des männlichen Kindes« Beate Kienemund Die Bedeutung der Beschneidung in der türkischen Kultur Şahap Eraslan Worüber sprechen wir, wenn wir über die Beschneidung sprechen? Yigal Blumenberg Analytisches Denken zur christlichen Religion Ein Denkanstoß wider die ewigen Glaubensillusionen Bernd Horn Überlegungen zum Identitätsthema aus der klinischen Arbeit Körpermodifikation als Identitätszeichen oder aber als Identitätsersatz Mathias Hirsch Umgang mit Fremdheit und Befremdung in der Psychotherapie mit traumatisierten Patienten Monika Huff-Müller Das Fremde im Konflikt um die Identität Klemens Färber Zur professionellen Identität Leistet das Konzept der professionellen Identität, was wir uns von ihm versprechen? Jürgen Hardt Identität und Institution Ein Diskussionsbeitrag zur Frage der professionellen psychoanalytischen Identität Andreas Herrmann Autorinnen und Autoren
Hauptbeschreibung
In Zeiten zunehmender Globalisierung privater und beruflicher Lebensverhältnisse, großer Migrationsbewegungen, politischer Umbrüche und religiöser Pluralität wird die Suche nach Identität und Selbstvergewisserung immer wichtiger. Diese Entwicklung zeichnet sich sowohl in den Kultur- und Geisteswissenschaften als auch in der psychotherapeutischen Praxis ab. Im vorliegenden Band werden Identitätskonzepte verschiedener Wissenschaften zusammengeführt und diskutiert. Dabei werden die individuelle Entwicklung der Identität im Hinblick auf Alter, Geschlecht oder Religion ebenso wie die Möglichkeiten therapeutischer Unterstützung mittels Einzel- und Gruppentherapie betrachtet. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der mit dem Thema unauflöslich verbundenen historischen Dimension »deutscher« Identität. Schließlich wird auch die professionelle Identität als PsychoanalytikerIn und das Verhältnis zwischen Psychoanalyse und Universität im Hinblick auf die aktuellen berufspolitischen Entwicklungen untersucht. Mit Beiträgen von Yigal Blumenberg, Michael B. Buchholz, Sahap Eraslan, Klemens Färber, Matthias Franz, Robi Friedman, Michael J. Froese, Tilmann Habermas, Jürgen Hardt, Andreas Herrmann, Mathias Hirsch, Bernd Horn, Monika Huff-Müller, Beate Kienemund, Mechthild Klingenburg-Vogel, Aydan Özdaglar, Gerhard Schneider, Inge Seiffge-Krenke, Jürgen Straub, Dorothee C. von Tippelskirch-Eissing, Vamik D. Volkan und Hans-Jürgen Wirth
Breite
14.8 cm
Sprache
Deutsch
(0 Bewertungen)
Deine Meinung ist uns wichtig

Wie neu

Exzellenter Zustand
Keine oder nur minimale Gebrauchsspuren vorhanden
Ohne Knicke, Markierungen
Bestens als Geschenk geeignet

Sehr gut

Sehr guter Zustand: leichte Gebrauchsspuren vorhanden
z.B. mit vereinzelten Knicken, Markierungen oder mit Gebrauchsspuren am Cover
Gut als Geschenk geeignet

Gut

Sichtbare Gebrauchsspuren auf einzelnen Seiten
z.B. mit einem gebrauchten Buchrücken, ohne Schuber/Umschlag, mehreren Markierungen, altersbedingte Vergilbung
Könnte ein Mängelexemplar sein
Gut für den Eigenbedarf geeignet

Stark genutzt

Starke Gebrauchsspuren auf einzelnen Seiten
z.B. mit einem gebrauchten Buchrücken, ohne Schuber/Umschlag, mehreren Markierungen, altersbedingte Vergilbung
Könnte ein Mängelexemplar sein
Gut für den Eigenbedarf geeignet