Von der Zunft zur Handelskammer. Zur Entwicklung des Gewerberechts in thüringischen Staaten - Stephan Faulwetter  [Gebundene Ausgabe]

Von der Zunft zur Handelskammer. Zur Entwicklung des Gewerberechts in thüringischen Staaten - Stephan Faulwetter [Gebundene Ausgabe]

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sehr guter Zustand: leichte Gebrauchsspuren vorhanden
  2. z.B. mit vereinzelten Knicken, Markierungen oder mit Gebrauchsspuren am Cover
  3. Gut als Geschenk geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Sehr gut
  • Zustellung in 1-3 Werktagen
  • alert-danger Fast ausverkauft

6,79 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783631615508
Höhe21 cm
AutorStephan Faulwetter
ProduktformGebundene Ausgabe
Seitenanzahl394
HerausgeberPeter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Erscheinungsdatum 2011
InhaltsverzeichnisInhalt: Gewerbefreiheit – Gewerbliche Entwicklung und Zünfte – Gewerbekammer, Gewerbegerichte und Kaufmannsgericht – Entwicklung der Handelskammern losgelöst vom Gewerberecht – Handelskammer als freie Vereinigung; nicht für die Zwangsmitgliedschaft gedacht – Bestehen der Zünfte und Innungen neben den Handelskammern und Gewerbevereinen.https://api.vlb.de/api/v1/asset/mmo/file/f49e1fd5-4287-453a-bdc8-02180884d5a0
HauptbeschreibungDie Arbeit zeigt den Übergang von der Zunft zur Handelskammer unter Berücksichtigung der gewerblichen Entwicklung auf. Der umfassende Zunftzwang führte zu sozialen Ungleichgewichten und wurde im 18. und 19. Jahrhundert vielfach durch Ausnahmeregelungen immer schwächer. Dabei war die gewerbliche Entwicklung in den einzelnen Landesteilen Deutschlands sehr unterschiedlich und branchenabhängig. Den Schwerpunkt dieser Arbeit bilden Preußen und die thüringischen Staaten Sachsen-Weimar-Eisenach sowie Sachsen-Coburg und Gotha. Der Zusammenhang von Gewerbefreiheit und der Zwangsmitgliedschaft in den heutigen Handwerks- und Handelskammern wird herausgearbeitet. Die gewerbliche Entwicklung fordert eine neue Wirtschaftsverwaltung, die nur mit einer Zwangsmitgliedschaft zu erfüllen ist.
Breite14.8 cm
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen 20. Jahrhundert (bis 1945)

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen