Wir brauchen Platz - Ab 10 Medienartikeln gibt's 20% Rabatt für dich! - Code: KAUFE10JAN20mehr Infos
21 Tage Widerrufsrecht 36 Monate reBuy-Garantie Geprüfte Gebrauchtware

Schuldig ist, wen der Richter für schuldig hält! Aber ist das auch gerecht?. Eine wahre Geschichte - Renée Wum [Taschenbuch]

Kundenbewertung
Gut 2,09 €
Zustand
Preise sind Endpreise zzgl.
  • Exzellenter Zustand
  • Keine oder nur minimale Gebrauchsspuren vorhanden
  • Ohne Knicke, Markierungen
  • Bestens als Geschenk geeignet
  • Derzeit nicht verfügbar
  • Sehr guter Zustand: leichte Gebrauchsspuren vorhanden
  • z.B. mit vereinzelten Knicken, Markierungen oder mit Gebrauchsspuren am Cover
  • Gut als Geschenk geeignet
  • 1 Produkt vorrätig!
  • Sichtbare Gebrauchsspuren auf einzelnen Seiten
  • z.B. mit einem gebrauchten Buchrücken, ohne Schuber/Umschlag, mehreren Markierungen, altersbedingte Vergilbung
  • Könnte ein Mängelexemplar sein
  • Gut für den Eigenbedarf geeignet
  • 1 Produkt vorrätig!
  • Starke Gebrauchsspuren auf einzelnen Seiten
  • z.B. mit einem gebrauchten Buchrücken, ohne Schuber/Umschlag, mehreren Markierungen, altersbedingte Vergilbung
  • Könnte ein Mängelexemplar sein
  • Gut für den Eigenbedarf geeignet
  • Derzeit nicht verfügbar
Gut
2,09 € 1 Produkt vorrätig!
Zustellung in 1-3 Werktagen
Sonderinformationen:

Bitte beachten: Auflage, Verlag und Cover weichen ggf. von der Abbildung ab

Geprüfte Gebrauchtware

Der Umwelt zuliebe

21 Tage Widerrufsrecht

EAN / ISBN-13
9783744827966
Höhe
21 cm
Autor
Renée Wum
Produktform
Taschenbuch
Auflage
1
Herausgeber
Books on Demand
Erscheinungsdatum
2017
Hauptbeschreibung
Wie gerecht sind Polizei und Justiz? Diese Frage stellt sich Autorin Renée Wum in ihrem neuen Buch „Schuldig ist, wen der Richter für schuldig hält! Aber ist das auch gerecht?“. Persönlich muss sie erfahren, wie schwierig es ist, sich im Luxemburger Dickicht von Polizei und Gerichten durchzusetzen, zwischen Rechtsanwälten, Zeugen und Anklägern den Durchblick zu behalten und am Ende ein faires und gerechtes Urteil zu bekommen. Alles begann mit ihrem Sohn Koby, der als Kind und Jugendlicher in Schule, Internat und Sportverein Missbrauch und Gewalt erlebte. Besonders perfide daran war, dass es sich um Einrichtungen für Kinder und Jugendliche mit Handicap handelte. Seine Geschichte erzählt Renée Wum in ihrem ersten Buch „Mein Gang durch die Hölle“. Gerechtigkeit erfährt ihr Sohn nicht. Damit nicht genug, nimmt das Schicksal erneut Anlauf und auch sie selbst gerät in die Mühlen von Polizei und Justiz. Kobys Erlebnisse haben sie zu einer gemeinnützigen Institution geführt, die Opfern von Gewalt hilft, doch dort scheint einiges nicht zu stimmen. Nach drei Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit kommt es schließlich zu einem Eklat zwischen ihr und der Leitung. Sie muss die Institution verlassen und es beginnt eine zermürbende Phase der Beschuldigungen, Anklagen und Vorladungen bei der Polizei. Wieder und wieder gibt es Vorwürfe gegen sie, was immer sie gesagt und getan hat, wird ihr im Munde umgedreht. Niemand scheint auf ihrer Seite zu sein. Renée Wum wehrt sich nach Kräften und sucht zwischen Polizei und Gerichtssaal nach Gerechtigkeit. Mehr und mehr liegen ihre Nerven blank. Aufgeben gilt für sie trotzdem nicht, bis zum Schluss glaubt sie an ein gerechtes Urteil. Doch am Ende siegt das System der Täter. Was auf diesem Weg alles geschah, erzählt sie in ihrem vorliegenden dritten Buch „Schuldig ist, wen der Richter für schuldig hält! Aber ist das auch gerecht?“. Eine gute Frage – und eine weitere wahre Geschichte von Renée Wum.
Breite
14.8 cm
Sprache
Deutsch
(0 Bewertungen)
Deine Meinung ist uns wichtig

Wie neu

Exzellenter Zustand
Keine oder nur minimale Gebrauchsspuren vorhanden
Ohne Knicke, Markierungen
Bestens als Geschenk geeignet

Sehr gut

Sehr guter Zustand: leichte Gebrauchsspuren vorhanden
z.B. mit vereinzelten Knicken, Markierungen oder mit Gebrauchsspuren am Cover
Gut als Geschenk geeignet

Gut

Sichtbare Gebrauchsspuren auf einzelnen Seiten
z.B. mit einem gebrauchten Buchrücken, ohne Schuber/Umschlag, mehreren Markierungen, altersbedingte Vergilbung
Könnte ein Mängelexemplar sein
Gut für den Eigenbedarf geeignet

Stark genutzt

Starke Gebrauchsspuren auf einzelnen Seiten
z.B. mit einem gebrauchten Buchrücken, ohne Schuber/Umschlag, mehreren Markierungen, altersbedingte Vergilbung
Könnte ein Mängelexemplar sein
Gut für den Eigenbedarf geeignet