• Markus Gadient. Changes - Adam Szymcyk  [Gebundene Ausgabe]
  • Markus Gadient. Changes - Adam Szymcyk [Gebundene Ausgabe]

    Wähle den Zustand

    Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
    1. Sehr guter Zustand: leichte Gebrauchsspuren vorhanden
    2. z.B. mit vereinzelten Knicken, Markierungen oder mit Gebrauchsspuren am Cover
    3. Gut als Geschenk geeignet

    Das reBuy Versprechen

    21 Tage Widerrufsrecht
    Der Umwelt zuliebe
    Geprüfte Gebrauchtware
    Zustand: Sehr gut
    • Zustellung in 1-3 Werktagen
    • alert-danger Fast ausverkauft

    3,89 €

    Das reBuy Versprechen

    21 Tage Widerrufsrecht
    Der Umwelt zuliebe
    Geprüfte Gebrauchtware
    menu-left Zurück

    Produktinformationen

    Details
    EAN / ISBN-139783869840048
    Höhe26 cm
    AutorAdam Szymcyk
    ProduktformGebundene Ausgabe
    Seitenanzahl136
    HerausgeberVerlag f. mod. Kunst
    Erscheinungsdatum 2009
    HauptbeschreibungDie Monografie ist das erste umfassende Buch über Markus Gadient und stellt ausführlich die seit 2006 in Berlin entstandene Gemäldeserie 'Serendipity' mit zahlreichen Seiten füllenden Abbildungstafeln vor. Die Bedeutung der Publikation liegt aber auch in einer publizistisch bislang nicht geleisteten retrospektiven Aufarbeitung des seit 1990 realisierten 'Werkzyklus Wildenstein', eine Werkserie 'in progress'. Zum ersten Mal hat der Betrachter die Möglichkeit, diese Werkzyklen versammelt zu studieren. Viele der im Buch gezeigten Bilder befinden sich heute bereits in bedeutenden Sammlungen in Frankreich, in den Niederlanden und in Deutschland und spiegeln das internationale Agieren des Schweizer Künstlers wider. Neben den Bildstrecken umfasst die Monografie Beiträge von renommierten und kritischen Autoren, deren Aufsätze und Werkanalysen die Basis für eine fundierte wissenschaftliche Auseinandersetzung legen, eine differenzierte Reflexion der künstlerischen Position Gadients garantieren und mit literarischer Qualität auch ein Lesevergnügen bieten. Es schreiben die Zürcher Kunsthistorikerin Jacqueline Burckhardt und der Kunsthistoriker Ralf Christofori aus Stuttgart sowie der Direktor der Kunsthalle Basel, Adam Szymczyk.
    Breite21 cm
    SpracheDeutsch

    Kundenbewertungen Bildende Kunst

    Gesamtbewertung

    0.0 von 5 Sternen