Nicht ein Wort. Thriller - Brad Parks  [Taschenbuch]

Nicht ein Wort. Thriller - Brad Parks [Taschenbuch]

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sichtbare Gebrauchsspuren auf einzelnen Seiten
  2. z.B. mit einem gebrauchten Buchrücken, ohne Schuber/Umschlag, mehreren Markierungen, altersbedingte Vergilbung
  3. Könnte ein Mängelexemplar sein
  4. Gut für den Eigenbedarf geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Gut
  • Zustellung in 1-3 Werktagen
  • alert-danger Fast ausverkauft

1,89 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Sonderinformationen: Bitte beachten: Auflage, Verlag und Cover weichen ggf. von der Abbildung ab
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783596297801
Höhe21.5 cm
ProduktformTaschenbuch
Auflage3
HerausgeberFISCHER Taschenbuch
Hauptbeschreibung»Fans von Harlan Coben werden diesen Thriller lieben.« Library Journal Er ist Richter. Er liebt seine Familie. Das wissen auch die, die seine Kinder entführt haben. Damit er ein falsches Urteil spricht. Wird er Recht sprechen oder das Leben seiner Kinder retten? Wie weit wird er gehen? Kurzbeschreibung Es hätte ein normaler Mittwochnachmittag werden sollen, an dem Bundesrichter Scott Sampson seine beiden Kinder Sam und Emma zum Schwimmen begleiten würde. Doch dann erreicht ihn eine SMS seiner Frau, die besagt, dass sie die beiden von der Schule abholt. Als Alison später nach Hause kommt, sind die Kinder nicht bei ihr. Und sie hat auch keine SMS geschrieben. Stattdessen klingelt das Telefon. „Ihre Kinder sind in unserer Gewalt!“ sagt eine Stimme. Wenn Scott sie wiedersehen will, hat er genaue Instruktionen in einem Drogenfall zu befolgen, der am nächsten Tag verhandelt werden soll. Plötzlich steht das Schicksal seiner gesamten Familie auf dem Spiel, und Scott Sampson muss die schwerste Entscheidung seines Lebens treffen: Wird er Recht sprechen oder seine Familie retten? Ein unglaublich aufwühlender und intensiver Thriller, der jedem Leser unter die Haut geht.
Breite13.5 cm
AutorBrad Parks
Erscheinungsdatum 2018
Titel in OriginalspracheSay Nothing
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Krimis & Thriller (1)

Gesamtbewertung

2.0 von 5 Sternen

Evelyne W. (13.11.2019)
Gekaufter Zustand: Gut
Ein lesbares Buch, aber keines für Leute die die absolute Spannung lieben
Nach der Beschreibung habe ich einen etwas anderen und spannenden Thriller erwartet. Meine Vorstellungen wurden nicht erfüllt. Die Mitteilung, dass die Kinder entführt sind, wirft Richter Sampson und seine Frau in eine tiefe Krise. Denn beide machen sich Vorwürfe, die Kinder nicht richtig beobachtet zu haben. Und dann passiert etwas Unerwartetes und die Entführung kommt in neues Licht und führt die Familie Sampson weiter ins Unglück und Misstrauen. Die Familie Sampson muss alles im Geheimen halten und dies ist sehr schwer, denn niemand darf lt. den Entführern einbezogen werden. Dann kommt es zu weiteren Vorgängen, die die Entführung "begründet", Richter Sampson soll Gerichtsverfahren in festgelegte Bahnen leiten. Doch auch dies ist nicht eindeutig und führt den Richter Sampson zu Entscheidungen, die zwar gegen seine Richtlinien sind, aber er versucht alles um die Kinder zu retten. Und dann wird er mit einigen Tatsachen konfrontiert, die sein Misstrauen auch gegen die eigene Familie und seinen Bekannten schüren. Er trifft eine Entscheidung, die aber andere Personen auch noch in Gefahr bringt. Und die Lösung der Entführung ist teilweise schon im ersten Teil des Buches aber die abschließende Entscheidung fällt erst kurz vor dem Ende. Das Buch ist so aufgebaut, dass einmal das Geschehen aus der Sicht der Familie des Richters betrachtet wird und dann das Geschehen um die Entführung aus Sicht der Täter. Aber leider ist nur am Anfang des Buches und dann kurz vorm Ende aufgebaut. Dazwischen wird es nicht nur langatmig sondern auch sehr unglaubwürdig. Denn die dargestellten Entwicklungen aus der Entführung kann man sich tatsächlich nicht vorstellen. Ich habe das Buch nicht Seite für Seite zu Ende gelesen.