Der Konflikt um Alleinvertretung und Anerkennung in der UNO. Die deutsch-deutschen Beziehungen zu den Vereinten Nationen von 1949 bis 1973 - Mathias Stein  [Gebundene Ausgabe]

Der Konflikt um Alleinvertretung und Anerkennung in der UNO. Die deutsch-deutschen Beziehungen zu den Vereinten Nationen von 1949 bis 1973 - Mathias Stein [Gebundene Ausgabe]

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Exzellenter Zustand
  2. Keine oder nur minimale Gebrauchsspuren vorhanden
  3. Ohne Knicke, Markierungen
  4. Bestens als Geschenk geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Wie neu
  • Zustellung in 1-3 Werktagen
  • alert-danger Fast ausverkauft

51,69 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783899718652
Höhe24.5 cm
AutorMathias Stein
ProduktformGebundene Ausgabe
Auflage1
Seitenanzahl206
HerausgeberV&R unipress
Erscheinungsdatum 2011
HauptbeschreibungKern dieses Bandes ist die historische Analyse der Beziehungen zwischen den beiden deutschen Staaten und den Vereinten Nationen bis zur Aufnahme von DDR und BRD 1973. Dieses Dreiecksverhältnis ist bisher nur am Rande Thema der Forschung gewesen, die wenigen vorliegenden Arbeiten untersuchen entweder erst den Zeitraum ab 1973 oder betrachten die Entwicklung aufgrund der fehlenden Archivgrundlage allein aus einer einzelstaatlichen Perspektive. Die vorliegende Studie betritt hier Neuland: Erstmals werden die Archivbestände des ostdeutschen Außenministeriums und die Überlieferungen im UN-Archiv in New York umfassend genutzt. Zudem kann gezeigt werden, dass sich zumindest im vordiplomatischen Bereich ein (symbolischer) Wettstreit um Alleinvertretung und Anerkennung des jeweils anderen Deutschlands entwickelte. Bis zur doppelten Aufnahme 1973 war die UNO eine eigenständige Arena im innerdeutschen Konflikt.The central theme of this volume is the historical analysis of relations between the two German states and the United Nations up until the admission of East and West Germany to the UN in 1973. This triangular relationship has hitherto only been of marginal interest in research, and the few studies that exist cover either the period from 1973 or, simply because of the lack of archive material, examine the development from an individual state perspective. The present study breaks new ground in this respect. For the first time, extensive use is made of archive material of the East German foreign ministry and the records of the UN archive in New York. It also shows, moreover, that at least at the pre-diplomatic level a symbolic form of competition for exclusive representation and acknowledgement between the two Germany's developed. Until the admission of both states in 1973, the UNO was an independent arena in the inner-German conflict.
Breite16.3 cm
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Zeitgeschichte (1945 bis 1989)

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen