Zustandsbeschreibungen. 82 Songs - Stefan Blankertz  [Gebundene Ausgabe]

Zustandsbeschreibungen. 82 Songs - Stefan Blankertz [Gebundene Ausgabe]

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sichtbare Gebrauchsspuren auf einzelnen Seiten
  2. z.B. mit einem gebrauchten Buchrücken, ohne Schuber/Umschlag, mehreren Markierungen, altersbedingte Vergilbung
  3. Könnte ein Mängelexemplar sein
  4. Gut für den Eigenbedarf geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Gut
  • Zustellung in 1-3 Werktagen
  • alert-danger Fast ausverkauft

2,39 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Sonderinformationen: Bitte beachten: Auflage, Verlag und Cover weichen ggf. von der Abbildung ab
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783735725417
Höhe19 cm
AutorStefan Blankertz
ProduktformGebundene Ausgabe
Auflage1
HerausgeberBooks on Demand
Erscheinungsdatum 2014
HauptbeschreibungRuan Ji (210-263), Poet, Musiker, Daoist, Trinker, einer der legendären »Sieben Weisen vom Bambushain«, gilt als einer der einflussreichsten chinesischen Dichter. In den dynastischen Kämpfen seiner Zeit weigerte er sich, Partei zu ergreifen. Immer wieder eckte er aufgrund seiner Verstöße gegen die konfuzianistischen Riten an und wurde später doch auch als in seiner Art vollkommenes Vorbild gepriesen. Noch heute wird die von Ruan Ji komponierte Hymne für die »Sieben Weisen« gespielt, die »Trunkene Ekstase« (Jiukuang). Ein intimer Freund von ihm, der politisch weniger vorsichtig war als Ruan Ji, wurde hingerichtet. Ruan Jis Zyklus von 82 Liedern handelt von Liebe, Sex, Wut auf politischen Terror und auf angepasste Zeitgenossen, Trauer um die Vergänglichkeit des Lebens und den Tod des Freundes, Angst vor dem eigenen Tod. Noch nie wurde der Zyklus vollständig ins Deutsche übertragen. Die vorliegende freie Nachdichtung von Stefan Blankertz fühlt sich in den Geist des Exzentrikers ein. Die Lieder sind auf einer alten mechanischen Schreibmaschine getippt und als Typoskript wiedergegeben, dessen Buchstaben in trunkener Ekstase tanzen. Den Liedern sind sechs Illustrationen von Georgia von Schlieffen beigestellt, die in moderner Interpretation virtuos mit der Bildsprache sich ins Abstrakte verflüchtigender Kalligrafie spielen.
Breite12 cm
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Lyrik

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen