Föhn. Ein Mythos in Text und Musik - Urs Widmer  [Gebundene Ausgabe]

Föhn. Ein Mythos in Text und Musik - Urs Widmer [Gebundene Ausgabe]

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Exzellenter Zustand
  2. Keine oder nur minimale Gebrauchsspuren vorhanden
  3. Ohne Knicke, Markierungen
  4. Bestens als Geschenk geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Wie neu
  • Zustellung in 3-5 Werktagen. Ab 3 Bücher: 1-3 Werktage.
  • alert-danger Fast ausverkauft

19,49 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Sonderinformationen: Bitte beachten: Auflage, Verlag und Cover weichen ggf. von der Abbildung ab
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783907625934
Höhe25.6 cm
ProduktformGebundene Ausgabe
Auflage1
HerausgeberRüffer & Rub
InhaltsverzeichnisChristian Zehnder: - Föhn – Ein zyklisches Wetterspiel Urs Widmer - Föhn - Der Mythos vom Mannsberg - Die Texte von Mann und Frau aus dem Tal - Frei schwebende Texte Fortunat Frölich - Die Natur und der Mensch Anhang - Die Besetzung - Biografien - Bildnachweis - Dank
HauptbeschreibungUrs Widmer hat mit seinem letzten Text den Mythos vom Mannsberg und vom Föhn geschaffen. Herausgekommen ist – ein Musiktheater. Plötzlich kommt ein warmer Wind auf und trocknet die Wolken vom Himmel. Die Berge rücken aneinander, alles scheint näher, klarer, schöner, heller, und die Sonne strahlt in ihrer Maßlosigkeit. Postkartenzauber! Der Föhn gehört zur alpinen Welt und zu den Alpenländern wie die Berge selbst. Geliebt und gefürchtet ist er und verankert in unserem Alltag. Am 16. September 2014 feierte »Föhn« im Theater Basel Premiere. Das Publikum und die Presse waren begeistert. Die Südostschweiz schrieb: »Kraftvoll fabulierend wie eh und je, erfindet Urs Widmer den Mythos vom Mannsberg und vom Föhn, einer aus dem Berg geborenen Windsbraut, die stürmisch durchs Tal fegt«, und die Badische Zeitung lobte: »Die ›Föhn‹-Musik entwickelt sich zum kongenialen Partner der Widmer’schen Beschwörungen der leidenschaftlichen Naturkräfte.« Leider konnte Urs Widmer die Aufführungen nicht mehr selbst begleiten, er ist am 2. April 2014 verstorben. Nun erscheint das Werk inklusive aufwändige Tonaufnahme, die als CD beigelegt ist. Mit Audio-CD (65 min): Text: Urs Widmer; Musik: Fortunat Frölich; Regie und Kokomposition: Christian Zehnder; Musikalische Leitung: Erik Oña; Choreinstudierung: Fritz Näf; Korrepetition: Daveth Clark; mit: Hansrudolf Twerenbold, Susanne Elmark, Carina Braunschmidt, Martin Hug, Christian Zehnder, Ensemble Phoenix Basel u.a.
Breite18.6 cm
AutorUrs Widmer
Erscheinungsdatum 2016
SpracheSchweizerdeutsch

Kundenbewertungen Erzählende Literatur

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen