Kunst, Kult, Konsum. Tiere in der Antike [Gebundene Ausgabe]

Kunst, Kult, Konsum. Tiere in der Antike [Gebundene Ausgabe]

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sehr guter Zustand: leichte Gebrauchsspuren vorhanden
  2. z.B. mit vereinzelten Knicken, Markierungen oder mit Gebrauchsspuren am Cover
  3. Gut als Geschenk geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Sehr gut
  • Zustellung in 1-3 Werktagen
  • alert-danger Fast ausverkauft

12,60 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783805351423
Höhe29.7 cm
ProduktformGebundene Ausgabe
Seitenanzahl112
HerausgeberVerlag Philipp von Zabern in Wissenschaftliche Buchgesellschaft
Erscheinungsdatum 2018
Inhaltsverzeichnis7 Vorwort von Tanja Pommerening und Jochen Althoff 10 Vor dem Tabu – Der Umgang mit Schweinen im Alten Orient von Alexander Pruß 20 Emotional, spirituell, praktisch, materiell, ökonomisch: Die Rolle der Tiermumien im alten Ägypten von Salima Ikram 33 Tiere im Denken der Griechen und Römer – Eine schwierige Sache von Stephen T. Newmyer 48 «Sie ziehen auf Kamelen in die Schlacht und werfen ihre Speere» - Beja-Identität und Kamelwirtschaft in historischer Perspektive von Marianne Bechhaus-Gerst 60 Zur Symbolik von Speisetieren – Jeschutes Rebhühner und der animal turn von Sabine Obermaier 67 Jagen in Byzanz – Eine Fallstudie zur Falknerei von Stavros Lazaris 75 Rinder und Schafe – Akteure mittelalterlicher Umweltgeschichte von Rainer Schreg 90 Epilog von Tanja Pommerening und Jochen Althoff 101 Anhang 101 Literaturverzeichnis 107 Anmerkungen 110 Bildnachweis 111 Adressen der Autoren
HauptbeschreibungZu allen Zeiten haben Menschen Tiere gejagt, domestiziert, als Haustiere gehalten oder sie als Gottheiten verehrt. Tiere waren und sind ein wichtiger Lebensbestandteil in allen Kulturen und fanden seit jeher auch Eingang in Kunst und kultische Handlungen.Die interdisziplinären Beiträge zu Kult, Kunst und Konsum widmen sich aus diachroner und transkultureller Perspektive dem faszinierenden Thema der Interaktion zwischen Mensch und Tier sowie den zugrundeliegenden Konzepten. Die von hervorragendem Bildmaterial begleiteten Beiträge spannen hierbei einen Bogen von den alten Kulturen Mesopotamiens und Ägyptens bis in die heutige Zeit. Über archäologische, ikonografische und textliche Belege untersucht das hochkarätige Autorenteam Fragen zur Universalität, Spezifität und zum interkulturellen Transfer von Konzepten über Mensch und Natur.
Breite21 cm
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Altertum

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen