Stefanie Gerhardt. Without a Trace - Hans-Joachim Müller  [Gebundene Ausgabe]

Stefanie Gerhardt. Without a Trace - Hans-Joachim Müller [Gebundene Ausgabe]

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sehr guter Zustand: leichte Gebrauchsspuren vorhanden
  2. z.B. mit vereinzelten Knicken, Markierungen oder mit Gebrauchsspuren am Cover
  3. Gut als Geschenk geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Sehr gut
  • Zustellung in 3-5 Werktagen. Ab 3 Bücher: 1-3 Werktage.
  • alert-danger Fast ausverkauft

2,59 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783868288414
AutorHans-Joachim Müller
ProduktformGebundene Ausgabe
HerausgeberKEHRER Heidelberg
Erscheinungsdatum 2017
HauptbeschreibungDie in Freiburg i. Br. lebende Künstlerin Stefanie Gerhardt (geb. 1974) erforscht mit ihren Werken den Raum und was sich in ihm abspielt. Sie erkundet ihn von seinen Limits her, von dort her, wo er anfängt und aufhört, und mit Augenmerk auf das in ihm stattfindende Leben, das gerade schon oder noch ist. Als bildende Künstlerin tut sie dies visuell und anschaulich, mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln – Zeichnung, Malerei, Skulptur, Installation, Film. Alles dreht sich um das Wesen Mensch oder andere Lebewesen, die sich – vertraut und doch anonym - als unbekannte Gäste in diesen Räumen wie auf einer kurzen Station ihrer Lebensreise aufhalten. Der mächtige visuelle Gegenspieler aller Figuren ist der undefinierbare Zwischenraum zwischen Sein und Nichtsein. Er zeigt sich als weißer oder schwarzer Bildgrund, aus dem die Figuren auftauchen bzw. in den hinein sie verschwinden, oder aber als tatsächliches räumliches Umfeld, in dem sie schweben oder wie verloren wirken. (Anna-Maria Ehrmann-Schindlbeck) Erschienen zur gleichnamigen Ausstellung vom 28. Oktober bis zum 26. November 2017in der Galerie der Stadt Tuttlingen.
SpracheEnglisch

Kundenbewertungen Kunst

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen