Der Prager Frühling. Aufbruch in eine neue Welt - Martin Schulze Wessel  [Gebundene Ausgabe]

Der Prager Frühling. Aufbruch in eine neue Welt - Martin Schulze Wessel [Gebundene Ausgabe]

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware

Der Artikel ist nicht verfügbar

Lass dich benachrichtigen, sobald der Artikel wieder erhältlich ist.


Voraussichtlich

6,89 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783150111598
Höhe21.5 cm
AutorMartin Schulze Wessel
ProduktformGebundene Ausgabe
Seitenanzahl323
HerausgeberReclam, Philipp
Erscheinungsdatum 2018
InhaltsverzeichnisEinleitung 1 Vergangenheit im Prager Frühling Die Prozesse Opfer der politischen Justiz und Protagonisten des Prager Frühlings In kleinen Schritten zur Rehabilitierung 2 Zukunft im Prager Frühling Kafka und das Problem der Entfremdung Die ≫wissenschaftlich-technische Revolution≪ und Radovan Richtas Zivilisation am Scheideweg Mehr Empirie wagen. Ota Šiks Wirtschaftsreform Lektionen aus der Vergangenheit. Zdeněk Mlynařs Neuentwurf des politischen Systems Zeitraume im Reformdiskurs 3 Frühling Staatsmacht und Studentenprotest Novotnys Sturz Neuanfang oder Wachablösung? Revolution der Öffentlichkeit Wahlkampf Demoskopie Ein Parteiprogamm als Meilenstein Errungenschaften in Gefahr? Die führende Rolle der Arbeiterklasse und die Gleichberechtigung von Mann und Frau 4 Sommer Die Rückkehr der Vergangenheit als Pressure-Groups Maifeiern Wissen und Macht in der internationalen Politik Im Zwielicht 5 Winter im Sommer Das Gespenst der Slánský-Prozesse 2000 Worte Nach Warschau? Nach Moskau! Danach Anmerkungen Bibliographie Danksagung Personenregisterhttps://api.vlb.de/api/v1/asset/mmo/file/296d36de06884fe493cd1255db11eb4f
HauptbeschreibungDer Prager Frühling 1968: Aufstand der demokratischen Kräfte gegen ein autoritäres Gewaltsystem und ein Laboratorium für neue Gesellschaftsentwürfe, das in der kollektiven Erinnerung Europas bis heute fortwirkt. Der prominente Osteuropahistoriker Martin Schulze Wessel veranschaulicht die Prager Reformbewegung um Alexander Dubček als ein Zukunftsprojekt, als den Versuch, die Annäherung zwischen sowjetischem System und westlicher Gesellschaftsform in der Mitte Europas zu realisieren. Er zeichnet den Prager Frühling zudem als ein Projekt der Vergangenheitsbewältigung nach, im Zuge dessen die Schauprozesse der fünfziger Jahre, beispielsweise gegen Rudolf Slánský, erstmals öffentlich diskutiert wurden. Die Denkwelten der Reformer des Prager Frühlings, dargelegt anhand neuen Quellenmaterials, sind zeitgebunden und aktuell gleichermaßen. Darin liegt ein Teil ihrer historischen Anziehungskraft, die auch heute noch, nach einem halben Jahrhundert, von ihnen ausgeht.
Breite15 cm
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Zeitgeschichte (1945 bis 1989)

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen