Am Erker. Zeitschrift für Literatur. Heft 75: Profile und Gestalten - Fiktiver Alltag e. V.  [Taschenbuch]

Am Erker. Zeitschrift für Literatur. Heft 75: Profile und Gestalten - Fiktiver Alltag e. V. [Taschenbuch]

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sehr guter Zustand: leichte Gebrauchsspuren vorhanden
  2. z.B. mit vereinzelten Knicken, Markierungen oder mit Gebrauchsspuren am Cover
  3. Gut als Geschenk geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Sehr gut
  • Zustellung in 3-5 Werktagen. Ab 3 Bücher: 1-3 Werktage.
  • alert-danger Fast ausverkauft

5,99 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Sonderinformationen: Bitte beachten: Auflage, Verlag und Cover weichen ggf. von der Abbildung ab
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783891261750
Höhe24 cm
AutorFiktiver Alltag e. V.
ProduktformTaschenbuch
Auflage1
HerausgeberDaedalus
Erscheinungsdatum 2018
HauptbeschreibungSeit mehr als 100 Jahren steckt das Subjekt in einer Krise. Und wir können nichts dagegen tun. Doch das mögen nur wenige einsehen. Allem Spott der postmodernen Philosophie zum Trotz wird hartnäckig an der eigenen Biografie gearbeitet. Manche meinen sogar, sich gelegentlich neu erfinden zu müssen. Es liegt also nahe, dass sich eine Literaturzeitschrift, die sich der Erkundung des fiktiven Alltags verschrieben hat, dieses Themas annimmt. Die Autorinnen und Autoren der 75. Ausgabe von „Am Erker“ haben Anekdoten gesammelt, Lebensläufe erfunden und Biografien recherchiert. Und nicht selten ist die Grenze zwischen Fantasie und Realität fließend. Namen wie Karla Schneider, Georg Klein, Franziska Gerstenberg, Markus Orths, Michael Wildenhain und Oliver Uschmann versprechen ein abwechslungsreiches und erhellendes Lesevergnügen.
Breite16 cm
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Gegenwartsliteratur (ab 1945)

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen