Meercazzing. 6 Novellen - Hans-Eberhard Haverkampf  [Gebundene Ausgabe]

Meercazzing. 6 Novellen - Hans-Eberhard Haverkampf [Gebundene Ausgabe]

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Exzellenter Zustand
  2. Keine oder nur minimale Gebrauchsspuren vorhanden
  3. Ohne Knicke, Markierungen
  4. Bestens als Geschenk geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Wie neu
  • Zustellung in 1-3 Werktagen
  • alert-danger Fast ausverkauft

1,39 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Sonderinformationen: Bitte beachten: Auflage, Verlag und Cover weichen ggf. von der Abbildung ab
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783866381674
Höhe21.5 cm
AutorHans-Eberhard Haverkampf
ProduktformGebundene Ausgabe
Auflage1
HerausgeberDielmann, Axel
Erscheinungsdatum 2012
HauptbeschreibungSechs Novellen hat der ehemalige Baudezernent Frankfurts aus einem überbordenden Fundus an historischen Beinahe-Katastrophen und Lebensschiefläufen herausgemeißelt. - Schlagworte wie Jacob Wassermann, Bellman, George mögen einen verlocken und sind Referenz zum Erzählen von Haverkampf. Da beginnt der Dom zu Florenz einzustürzen, und ein Intellektueller wird zum wagemutigen Lebensretter unter der Kirchenkuppel. Die Traumatisierung durch eine Schlachtung, die ein 7-jähriger durchs verbotene Kellerfenster erlebt, kippt fast in die Perspektive eines um ein Haar dem Bolzenschuß entkommenen Schweins. Ein Handlungsfaden aus den Freiheitskrieg pilzt auf zur Familien-Tragödie. Eine Rosenzucht brennt ab, weil eine gärtnereibetriebliche Nachfolgeregelung nicht glückt. Kein Geringerer als Sigmund Freud wird zum Gutachter in einem Wiener Entmündigungsverfahren berufen. Ein Märchen stülpt sich in die Realität und beendet die Karriere eines jungen Dichters. - Sanft wabert der Grusel an der Grenzschicht zwischen einander feindlichen Welten, die Hans Haverkampf – wie fern diese Welten uns historisch oder in ihren Lebensumständen oder in ihren Obsessionen auch sein mögen – mit Lust am psychologischen Detail ausleuchtet. Die Höhe seines Tons und die Dichte seiner Handlungsbögen erzeugen einen erzählerischen Sog, den man von den Meistern der Novellendichtung kennt. Wie Haverkampf jedoch die Subtilitäten der einzelnen, sich gegenseitig ausschließenden Welten ineinander wirken läßt, wie er ihre Verwobenheit noch in ihren archaischsten Abgrenzungs- und Zerstörungsunternehmungen herausstellt, das ist näher an zeitgenössischen Zuständen, als die großen Modernen es sein können.
Breite13.5 cm
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Erzählende Literatur

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen