Die ewige Morgenröte. Das Leben ist kein Spiel - Jochen Stern  [Taschenbuch]

Die ewige Morgenröte. Das Leben ist kein Spiel - Jochen Stern [Taschenbuch]

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware

Der Artikel ist nicht verfügbar

Lass dich benachrichtigen, sobald der Artikel wieder erhältlich ist.


Voraussichtlich

6,99 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Sonderinformationen: Bitte beachten: Auflage, Verlag und Cover weichen ggf. von der Abbildung ab
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783944370705
Höhe21 cm
ProduktformTaschenbuch
AuflageErstausgabe
Seitenanzahl318
HerausgeberBurg Verlag
HauptbeschreibungDer Zweite Teil des zweiteiligen Romans „Die ewige Morgenröte“ befasst sich unter dem Titel „Das Leben ist kein Spiel“ vorwiegend mit dem Schicksal vieler Jugendlicher in Frankfurt/Oder, in der damaligen Sowjetzone, zwischen den Jahren 1945 – 1948. Die anfängliche Euphorie über den demokratischen Aufbruch schwindet zusehends mit dem gleichzeitigen Beginn der uneingeschränkten Machterhaltung der alleinherrschenden SED. Diese Politik geht zu Lasten der Freiheit und Demokratie. Wobei der sowjetische Geheimdienst NKWD und so mancher deutsche Helfer sich nicht scheuen, vor allem jugendliche Idealisten zu verhaften, sie in das Untersuchungsgefängnis in Potsdam Lindenstraße 54 zu verschleppen, und sie dort unter Folter, Drohungen und Demütigungen zwingen, Schuldeingeständnisse abzulegen, die dann zu hohen Strafen führen. Der Autor Jochen Stern, der – wie schon im Ersten Band – eigene Erlebnisse angesichts der sukzessiven Entmündigung vieler Gleichgesinnter verarbeitet, schildert zugleich auch die NKWD – Methoden der Untersuchungsoffiziere und deren Intentionen gegenüber den politischen Häftlingen bis hin zur geistigen und körperlichen Auslöschung.
Breite14.8 cm
AutorJochen Stern
Erscheinungsdatum 2017
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Erzählende Literatur

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen