Kaisersturz. Deutschland im Herbst 1918 - Lothar Machtan  [Gebundene Ausgabe]

Kaisersturz. Deutschland im Herbst 1918 - Lothar Machtan [Gebundene Ausgabe]

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware

Der Artikel ist nicht verfügbar

Lass dich benachrichtigen, sobald der Artikel wieder erhältlich ist.


Voraussichtlich

3,89 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783806237603
Höhe21.7 cm
ProduktformGebundene Ausgabe
Seitenanzahl352
HerausgeberTheiss, Konrad
InhaltsverzeichnisEinleitung 7 Letzter Akt, der Kaiser betritt die Bühne 12 1 Wer rettet das Kaiserreich? 28 Wilhelm II. – Der Autokrat 30 Prinz Max von Baden – Der letzte Kanzler des Kaisers 49 Fritz Ebert – Vernunftsmonarchist und Sozialistenführer 58 2 Das Ende naht .72 Die Hohenzollern klammern sich an die Macht 72 Ein Prinz im Haifischbecken der Politik 106 Eberts Beitrag zum Ende der Monarchie .134 Totengräber wider Willen .157 3 Die Revolution bricht los 158 Das Volk am Vorabend der Novemberrevolution 158 Das Wilhelminische Berlin unter der roten Fahne 187 4 Auf den Hauptschauplätzen des Machtwechsels . 216 Im Großen Hauptquartier: Wilhelms letzte Tage in Spa 216 In der Wilhelmstraße 77 237 Werkstatt der Revolution? Im deutschen Reichstag 274 Epilog 296 Anhang 302 Anmerkungen 302 Chronik zum Kaisersturz 1918 338 Abbildungsnachweis 345 Personenregister 345
HauptbeschreibungEs war eine politische Schicksalsgemeinschaft, die zum Scheitern verurteilt war: Kaiser Wilhelm II., der übermächtige Schwächling, Friedrich Ebert, der vermeintliche Retter, und Kanzler Max von Baden, der unvorhergesehene Anwärter auf den Kaiserthron. Mit großer szenischer Kraft erzählt Lothar Machtan von den Triebfedern der Hauptakteure im Herzen der Macht: von Leichtsinn und Dummheit, von Angst und Trotz, von Blindheit und Arroganz, von Feigheit und Versagen im Angesicht der schwersten Krise des deutschen Kaiserreichs. Statt mit klugen Problemlösungen aufzuwarten, ließen sie sich immer tiefer in ein Polit-Drama verstricken, über das erst am 9. November 1918 der Vorhang fiel.Es war eine politische Schicksalsgemeinschaft, die zum Scheitern verurteilt war: Kaiser Wilhelm II., der übermächtige Schwächling, Friedrich Ebert, der vermeintliche Retter, und Kanzler Prinz Max von Baden, der unvorhergesehene Anwärter auf den Kaiserthron. Mit großer szenischer Kraft erzählt Lothar Machtan von den Triebfedern der Hauptakteure im Herzen der Macht: von Leichtsinn und Dummheit, von Angst und Trotz, von Blindheit und Arroganz, von Feigheit und Versagen im Angesicht der schwersten Krise des deutschen Kaiserreichs. Statt mit klugen Problemlösungen aufzuwarten, ließen sie sich immer tiefer in ein Polit-Drama verstricken, über das erst am 9. November 1918 der Vorhang fiel.
Breite14.5 cm
AutorLothar Machtan
Erscheinungsdatum 2018
SpracheDeutsch
Produkt(e) desselben Autors15-9783806236606

Kundenbewertungen 20. Jahrhundert (bis 1945)

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen