Der Welten-Express 1 (Der Welten-Express 1) - Anca Sturm  [Gebundene Ausgabe]

Der Welten-Express 1 (Der Welten-Express 1) - Anca Sturm [Gebundene Ausgabe]

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sichtbare Gebrauchsspuren auf einzelnen Seiten
  2. z.B. mit einem gebrauchten Buchrücken, ohne Schuber/Umschlag, mehreren Markierungen, altersbedingte Vergilbung
  3. Könnte ein Mängelexemplar sein
  4. Gut für den Eigenbedarf geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Gut
  • Zustellung in 3-5 Werktagen. Ab 3 Bücher: 1-3 Werktage.
  • alert-success Noch 6 auf Lager

8,99 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783551654113
Höhe21 cm
AutorAnca Sturm
ProduktformGebundene Ausgabe
Auflage4
Seitenanzahl384
HerausgeberCarlsen
Erscheinungsdatum 2018
Hauptbeschreibung*** Eine atemlose Reise, angetrieben von Kohle, Dampf ... und Magie! Willkommen im WELTEN-EXPRESS! *** BAND 1: Nacht für Nacht sitzt die schüchterne Flinn Nachtigall am stillgelegten Bahnhof von Weidenborstel, dem Ort, wo zwei Jahre zuvor ihr Bruder verschwand. Bis eines Abends ein Zug herbeirollt, mit einer gewaltigen, rauchspuckenden Lokomotive. Und Flinn ... ... stürzt als blinde Passagierin in das Abenteuer ihres Lebens! Denn der Zug ist der Welten-Express, ein fahrendes Internat voller außergewöhnlicher Kinder, angetrieben mit magischer Technologie. Ein Ort, in dem Flinn Freunde findet – und Feinde. Denn der Welten-Express birgt mehr Geheimnisse, als sie sich je hätte träumen lassen ... *** Die Reise beginnt: Der erste Band einer fantastisch-zauberhaften Trilogie über Freundschaft, Liebe und Abenteuer mit jeder Menge Spannung und Magie für Mädchen und Jungen ab 11 Jahren *** Für Fans von "Harry Potter" und "Der Goldene Kompass" ***  
Breite14.8 cm
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Jugendbücher ab 12 Jahre (3)

Gesamtbewertung

4.3 von 5 Sternen

Die Kundenbewertungen konnten nicht geladen werden. Bitte versuch es später noch einmal.
Julia S. (07.10.2018)
Gekaufter Zustand: Wie neu
Unterhaltsam & schön trotz einiger Schwächen
INHALT: Seit ihr Halbbruder Jonte verschwunden ist, ist zu Hause nichts mehr wie es einmal war. Auch in der Schule fühlt sich die 13-jährige Flinn Nachtigall als Außenseiterin. Und so treibt sie sich immer wieder am verlassenen Bahnhof herum. Eines Abends fährt tatsächlich ein Zug ein und Flinn springt als blinde Passagierin auf. Nicht ahnend, dass es sich dabei um den magischen Welten -Express handelt, der ein ganzes Internat mit außergewöhnlichen Schülern mit an Bord beherbergt. Und schon befindet sich Flinn mitten in einem aufregenden Abenteuer... Meinung: Meiner Meinung nach, ist der Autorin ein wunderbarer Anfang in der Geschichte gelungen. Der Schreibstil war durchgängig flüssig zu lesen und ich konnte mir den Welten-Express gut vor Augen führen. Die Geschichte hat mich insgesamt unterhalten und ich wollte immer weiterlesen. Ich wollte wissen, was es mit Jonte auf sich hat und ob Flinn wirklich bald schon wieder zurück nach Hause muss. Während ich mit den Nebenfiguren warm geworden bin, hätte Flinn als Protagonistin meiner Meinung nach noch mehr Potential gehabt. Die Idee zu ihren außergewöhnlichen Interessen zB. fand ich gut, jedoch hätte ich mir gewünscht, dass diese während der Geschichte noch mehr zur Geltung gekommen wären. So blieb sie für mich etwas farblos und distanziert. Gerne hätte ich noch mehr mit ihr mitgefiebert. Die Geschichte beinhaltet einige Elemente, die auch bei “Harry Potter“ eine Rolle spielen (zB. Süßigkeiten, Laden, Personen-Konstellationen, usw.). Bei mir hat dies jedoch weniger ein “Harry Potter - Feeling“ ausgelöst. Muss es ja auch gar nicht! Aber ich hätte mir viele Kleinigkeiten noch etwas origineller gewünscht. Eine der inhaltlichen Entwicklungen zum Ende hin wirkte auf mich etwas zu aufgesetzt und dadurch unglaubwürdig (ich gehe nicht näher darauf ein, um niemanden zu spoilern). Hier wäre weniger vielleicht mehr gewesen. Das Ende ist offen gestaltet, was ich jedoch schon vermutet hatte. Die offenen Fragen werden wohl in den Folgebänden beantwortet. FAZIT: Eine unterhaltsame und schöne Geschichte, die ich trotz einiger Schwächen gerne verfolgt habe! 3,5 Sterne
Cornelia S. (01.10.2018)
Gekaufter Zustand: Wie neu
Abenteuer in und um einen Zug
„Der Weltenexpress“ von Anca Sturm ist der Auftakt einer Reihe und erzählt den Lesern die Abenteuer in und um einen Zug. Flinn Nachtigall wohnt in einem kleinen Ort in Deutschland und ist auf der Suche nach ihrem verschwundenen Bruder Jonte. Wie fast jede Nacht landet sie auch an diesem schicksalhaften Tag an dem Bahnsteig, an dem Jonte vor zwei Jahren verschwunden ist. Da sieht sie plötzlich eine weiße, geisterhafte Gestalt vor ihr und ein Zug fährt vor. Bevor Flinn zu lange überlegen kann, springt sie auf diesen Zug auf und ahnt noch nicht, welche Abenteuer sie hier im Weltenexpress erwarten. Man könnte den Weltenexpress auch als fahrendes Internat bezeichnen. Dort werden die Schüler, die auch Pfauen genannt werden, unterrichtet. Nicht nur in Kommunikation, sondern auch in Magietechnologie, wie z. B. Universalübersetzer. Schon bald findet Flinn heraus, dass Jonte tatsächlich in diesem Zug war, bevor er verschwunden ist. Wie kann das sein, dass ein Kind in einem Zug verschwindet und es keinem auffällt? Kann Flinn Hilfe von den Lehrern erwarten? Der Schulleiter Daniel scheint vertrauenswürdig zu sein, obwohl er Flinn um jeden Preis beschäftigen möchte. Will er ihre Suche vereiteln? Madame Florett ist definitiv nicht die richtige Person, der Flinn von Jonte erzählen möchte. Sie scheint Flinn zu hassen. Nur weil sie als blinder Passagier an Bord gekommen ist? Oder steckt noch mehr dahinter? Flinn gefällt es sehr im Weltenexpress. Sie hat Freunde gefunden. Peg und Kasim gehören zu den Pfauen und unterstützen das Mädchen auf ihrer Suche. Fedor, der Kohlenjunge, versucht sie öfters davon abzuhalten, da er es für gefährlich hält. Wird Flinn dem Verschwinden ihres Bruders auf die Spur kommen? Und hat sie eine Chance vom blinden Passagier zu einem Pfau zu werden? Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Sie ist abenteuerlich und schön geschildert. Die vorkommenden Charaktere werden gut beschrieben. Das Cover ist toll gestaltet. Das empfohlene Lesealter wird mit „ab 11 Jahren“ angegeben, was ich auch passend finde.
Daniela C. (09.09.2018)
Gekaufter Zustand: Wie neu
Komm mit auf ein Abenteuer!
Allgemeine Infos Titel: Der Weltenexpress Autor: Anca Sturm Verlag: Carlsen Seiten: 372 Worum gehts? Nacht für Nacht sitzt die schüchterne Flinn Nachtigall am stillgelegten Bahnhof von Weidenborstel, dem Ort, wo zwei Jahre zuvor ihr Bruder verschwand. Bis eines Abends ein Zug herbeirollt, mit einer gewaltigen, rauchspuckenden Lokomotive. Und Flinn ... ... stürzt als blinde Passagierin in das Abenteuer ihres Lebens! Denn der Zug ist der Welten-Express, ein fahrendes Internat voller außergewöhnlicher Kinder, angetrieben mit magischer Technologie. Ein Ort, in dem Flinn Freunde findet – und Feinde. Denn der Welten-Express birgt mehr Geheimnisse, als sie sich je hätte träumen lassen... Meine Meinung Nach dem Cover und dem Klappentext zu urteilen, klang das Buch wie ein typisches Kinderbuch. Und am Anfang der Geschichte schien es noch genau das zu sein. Ein kleines Mädchen, das ihren Bruder vermisst und auf der Suche nach ihm auf einen Zug aufspringt. Doch bald stellt sich heraus, dass Flinn gar nicht so klein ist, dass ihr Bruder nicht nur einfach von zuhause abgehauen ist und dass der Zug alles andere als gewöhnlich ist. Und so schnell wird man in das Abenteuer namens "Weltenexpress" hineingezogen.. Die Idee von einem fahrenden, magischen Internat (obwohl der Unterrichtsinhalt leider weniger magisch ist) ist wirklich fantastisch. Man fühlt sich in der heimeligen Atmosphäre sofort wohl und kann die Außergewöhnlichkeit und die Geheimnisse hinter der Magie fast körperlich spüren. Die Versprechung, dass das Buch sich mit Klassikern wie "Der goldene Kompass" und "Harry Potter" messen kann, stimmt auf jeden Fall. Allerdings, im Nachhinein betrachtet, ähnelt die Geschichte auch in vielen Punkten den beiden anderen Büchern, besonders Harry Potter. Gerade Flinns zwei neue Freunde Peg und Kasim, die Schlaue und der Schabernackbetreiber, erinnern sehr an an Hermine und Ron. Und auch Flinn, die der Schlüssel zu allem zu sein scheint und die ordentlich Abenteuer in das sonst so alltägliche Internatsleben hinein bringt, erinnert an Harry. Trotzdem wirkt die Geschichte sehr originiell, man muss nur für die Dauer des Buches die Ähnlichkeiten vergessen. "Der Weltenexpress" ist das erste Buch von Anca Sturm, und trotzdem beweist sie sogleich ihr Talent zum Schreiben. Überaus bildlich und magisch beschreibt sie jede Szene, verrät selten zu viele Details. Ich bin mir sicher, sie würde es schaffen, aus jeder Geschichte genau so einen Pageturner wie diesen zu machen, und hoffe, dass in Zukunft noch viele Bücher ihrem Debüt folgen werden. Fazit Durch das Schreibtalent der Autorin, die symphatischen Figuren und der magischen Geschichte wird man sehr schnell, genauso wie Flinn, in das Abenteuer des Weltenexpress hinein gezogen. Ich kann jedem Leser, egal ob jung (11+) oder alt, diese Reise empfehlen! Ich freue mich nun auf den zweiten Teil, der leider erst im Herbst 2019 erscheint..