Good Morning, Mr. President!. Meine Jahre mit Obama im Weißen Haus - Beck Dorey-Stein  [Taschenbuch]

Good Morning, Mr. President!. Meine Jahre mit Obama im Weißen Haus - Beck Dorey-Stein [Taschenbuch]

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sichtbare Gebrauchsspuren auf einzelnen Seiten
  2. z.B. mit einem gebrauchten Buchrücken, ohne Schuber/Umschlag, mehreren Markierungen, altersbedingte Vergilbung
  3. Könnte ein Mängelexemplar sein
  4. Gut für den Eigenbedarf geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Gut
  • Zustellung in 1-3 Werktagen
  • alert-success Noch 6 auf Lager

3,69 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783499633522
Höhe19 cm
AutorBeck Dorey-Stein
ProduktformTaschenbuch
Auflage1
HerausgeberROWOHLT Taschenbuch
Erscheinungsdatum 2018
HauptbeschreibungEin einzigartiger Blick hinter die Kulissen des Weißen Hauses – und eine filmreife, wahre Geschichte mit Obama in der Nebenrolle.Sie bewirbt sich auf einen ganz normalen Schreibjob – und landet als Stenografin im Weißen Haus. An ihrem ersten Arbeitstag rät eine Kollegin: «Halten Sie sich von den Secret-Service-Agenten fern!» Aber gilt das auch für enge Mitarbeiter von Obama? Sechs Jahre lang ist Beck Dorey-Stein Teil des «Zirkus» – des engen Kreises aus Männern und Frauen, der den amerikanischen Präsidenten ständig umgibt, sei es in Washington oder auf Auslandsreisen. Sie schreibt Geheimgespräche im Oval Office mit und fliegt in der Airforce One um die Welt. Morgens trifft sie Obama auf dem Laufband im Fitnessstudio, abends feiert sie mit Kollegen in Hotelbars – und sie verliebt sich, nicht nur ins Weiße Haus.
Titel in OriginalspracheFrom the Corner of the Oval
Breite12.5 cm
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Romanhafte Biografien (1)

Gesamtbewertung

5.0 von 5 Sternen

Edith S. (29.12.2018)
Gekaufter Zustand: Sehr gut
Klasse! Ich wünsche mir mehr von dieser Autorin
Wie durch einen Zufall stolpert Beck, auf der Suche nach einen Job, in das Weiße Haus. Sie beschreibt sich selbst als das kleinste unterste Glied in der Hierarchie. Die nächsten fünf Jahre darf sie unglaubliche Erfahrungen machen. Mit Obama, den anderen Leuten aus der "Blase" und der Liebe. Ich habe Bridget Jones nie gelesen und kann daher keine Vergleiche ziehen - wie es hinten auf dem Buch gemacht wird. Ich kann nur behaupten, dass mich dieses Buch ungemein gefesselt hat. Beck ist kein Mädchen, dass aus dem ganzen eine große Sache macht, sie ist oft hin und her gerissen zwischen ihren Gefühlen, ihrer Faszination gegenüber der Situation, den Menschen und ihrer Zukunft. Sie schreibt nicht nur leicht, auch teilweise tiefsinnig und zum Nachdenkend anregend. Darüber wie wichtig es ist, sich selbst gegenüber treu zu bleiben - obwohl es ihr nicht immer gelingt. Wie wichtig es ist auf seine Freunde und die Familie zu vertrauen und in seinem Job - was immer man macht - sein Bestes zu geben. Ich habe dieses Buch sehr genossen und kann es nur weiter empfehlen. Einzig das Pink auf dem Cover hat mich am Anfang gestört - doch irgendwann gehörte es dazu wie die pinken Ballerinas, die Beck immer wieder mit Begeisterung trug.