Sowas kann auch nur mir passieren. Roman - Mhairi McFarlane  [Taschenbuch]

Sowas kann auch nur mir passieren. Roman - Mhairi McFarlane [Taschenbuch]

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sichtbare Gebrauchsspuren auf einzelnen Seiten
  2. z.B. mit einem gebrauchten Buchrücken, ohne Schuber/Umschlag, mehreren Markierungen, altersbedingte Vergilbung
  3. Könnte ein Mängelexemplar sein
  4. Gut für den Eigenbedarf geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Gut
  • Zustellung in 3-5 Werktagen. Ab 3 Bücher: 1-3 Werktage.
  • alert-success Noch 5 auf Lager

2,29 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783426520765
Höhe19 cm
AutorMhairi McFarlane
ProduktformTaschenbuch
Auflage7
HerausgeberKnaur Taschenbuch
Erscheinungsdatum 2018
HauptbeschreibungDie neue spritzig-romantische Liebes-Komödie von Spiegel-Bestseller-Autorin Mhairi McFarlane: kleine Katastrophen pflastern den Weg zur großen Liebe für Georgina – noch nie war Scheitern amüsanter! Wenn in Georginas Leben etwas schief geht, dann wenigstens gründlich: Erst verliert sie ihren Job als Kellnerin, dann erwischt sie ihren Freund Robin im Bett mit einer anderen. Weil Tränen ihr noch nie geholfen haben, setzt Georgina den untreuen Robin vor die Tür und sucht sich einen neuen Job. Leider ist ihr zukünftiger Boss kein Unbekannter: Lucas war zu Schulzeiten Georginas große Liebe, bis zu jener schrecklichen Party-Nacht, die alles verändert hat… »Perfektes Leseglück zum Träumen, Schmunzeln und Mitfiebern.« Für Sie über »Wir in drei Worten« »Frech, witzig und charmant. Mhairi!« Petra über »Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt«
Titel in OriginalspracheDon’t You Forget About Me
Breite12.4 cm
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Gegenwartsliteratur (ab 1945) (3)

Gesamtbewertung

4.3 von 5 Sternen

Die Kundenbewertungen konnten nicht geladen werden. Bitte versuch es später noch einmal.
Tanja T. (09.08.2019)
Gekaufter Zustand: Sehr gut
Unglaublich witzig
Es ist ein netter und unglaublich witziger Roman. Ich kann diesen durch aus wärmstens weiter empfehlen ‼️
Michael S. (09.11.2018)
Gekaufter Zustand: Sehr gut
herrlich unterhaltsam
Wie auch die bisherigen Romane von Mhairi McFarlane, überzeugt auch dieser neue Roman mit einem herrlich unterhaltsamen Schreibstil. Das Buch lässt sich locker und leicht lesen. Gleich nach den ersten Seiten konnte ich in die Geschichte rund um Georgina eintauchen. Lucas war zu Schulzeiten Georginas große Liebe, doch dann geschah etwas, die Schulzeit war vorbei und die beiden haben sich nicht wieder gesehen. Nach 12 Jahren steht Georgina völlig unerwartet Lucas gegenüber, aber er scheint sie gar nicht wieder zu erkennen. Überhaupt steht Georginas Leben gerade ganz schön auf dem Kopf: Robin, mit dem sie die letzten 6 Monate glücklich zusammen war, betrügt sie und ihren Job als Kellnerin hat sie auch verloren. Die Überschrift auf der Rückseite dieses Buches "In kleinen Katastrophen zur großen Liebe" trifft es sehr genau. Teilweise war es für meinen Geschmack schon etwas viel Drumherum um die eigentliche Geschichte, aber insgesamt ein wunderschöner Roman für unterhaltsame Lesestunden. Zum Schluss wird der Leser mit einem wunderschönen Ende belohnt.
Anne H. (26.10.2018)
Gekaufter Zustand: Wie neu
Ein Buch wie ein Film mit Meg Ryan und Hugh Grant in den 90ern
Georgina ist achtzehn, als sie sich zum ersten Mal richtig verliebt. Eine willkürliche Sitzplatzänderung im Englischunterricht spült sie an die Seite von Lucas MacCarthy, blass, dunkelhaarig, Ire und irgendwie ein Außenseiter im englischen Sheffield und fortan eine ganz besondere Person in ihrem Leben. Bis zum Abschlussball, da passiert etwas, das die beiden außeinander bringt, kein Wort wechseln sie mehr miteinander, bis sie zwölf Jahre später wieder aufeinandertreffen. Georgina hat ihren rechten Platz im Leben – zumindest aus Sicht ihrer Familie nicht gefunden. Der frühe und plötzliche Tod ihres Vaters hat sie schwer aus der Bahn geworfen, das Studium hat sie abgebrochen, ihre Beziehungslandschaft ist unspektakulär bis desolat und sie arbeitet als Kellnerin. Mal hier, mal dort und von einem auf den anderen Tag auf jeden Fall nicht mehr im zweifelhaften Lokal That’s Amore! Das 88% der User auf TripAdvisor als wirklich schlecht bewerten. Ihr Schwager Mark verhilft ihr zu einem neuen Job in einem sanierten Pub und Devlin, einer der Inhaber würde sie vom Fleck weg engagieren. Sein Bruder scheint Einwände zu haben. Ein großer, dunkelhaariger Ire, schlecht gelaunt. Georgina erkennt ihn sofort und ist wie vom Donner gerührt, denn er scheint sie nicht zu erkennen. Mit ihrer Schlagfertigkeit ist es dann nicht mehr weit her, und sie muss erst einmal überlegen, wie sie mit der Situation umgehen soll. Kann das wirklich sein? Weiß er wirklich nicht, wen er vor sich hat? Erschwerend kommt hinzu, dass niemand von der Geschichte damals weiß, und sie sich nicht einmal mit ihren Freunden Clem, Rav und Jo austauschen kann. Aber irgendetwas ist da doch, denn Lucas verteidigt sie vehement, seien es unkontrollierbare Exfreunde oder wildgewordene Stripper… Fällt außer mir noch jemandem auf, dass es keine romantischen Filmkomödien gibt? Diese Filme, die man zehnmal mit Genuss gesehen hat, E-Mail für dich, Notting Hill, Vier Hochzeiten und ein Todesfall, Die Braut, die sich nicht traut? Gibt es irgendwie nicht mehr, sehr bedauerlich. Aber es gibt Bücher von Mhairi MacFarlane, und die fühlen sich für mich genauso an. Nicht dümmlich und platt, sondern rundweg sympathisch, lustig, anrührend und mit dem Wissen, dass es schon so ausgehen wird, wie es soll, damit man rundherum zufrieden ist. „Sowas kann auch nur mir passieren“ ist mein dritter Roman der Autorin und wiederum einfach schön, ich fühle mich wohl beim Lesen solcher Romane, auch wenn ich sonst eher dem Krimi- und Thrillergenre zugetan bin, bilden sie doch eine wohltuende, willkommene Abwechslung mit ihrem Wortwitz, ihren realistischen, immer ein wenig unperfekten und deshalb so sympathischen Protagonisten, den skurrilen Randfiguren, wie in diesem Fall Granny Hogg, und ihrem runden Plot. Fazit: für mich eben kein seichter, gewollt und nicht gekonnt platter 100%-Happy-End-Liebesroman sondern ein Wohlfühlbuch, witzig und charmant zum mitleiden, mitlachen mitfreuen. Toll!