Stieg Larssons Erbe - Jan Stocklassa  [Gebundene Ausgabe]

Stieg Larssons Erbe - Jan Stocklassa [Gebundene Ausgabe]

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sehr guter Zustand: leichte Gebrauchsspuren vorhanden
  2. z.B. mit vereinzelten Knicken, Markierungen oder mit Gebrauchsspuren am Cover
  3. Gut als Geschenk geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Sehr gut
  • Zustellung in 3-5 Werktagen. Ab 3 Bücher: 1-3 Werktage.
  • alert-success Noch 5 auf Lager

8,59 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783958902251
Höhe21.7 cm
AutorJan Stocklassa
ProduktformGebundene Ausgabe
Auflage1. Auflage
HerausgeberEuropa Verlag
Erscheinungsdatum 2018
HauptbeschreibungAm 28. Februar 1986 wird der schwedische Premierminister Olof Palme in Stockholm auf offener Straße erschossen. Der künftige Autor der Millennium-Trilogie, Stieg Larsson, zu diesem Zeitpunkt noch Illustrator bei der antifaschistischen Zeitung Expo, beginnt intensive Recherchen zu dem Attentat aufzunehmen, das bis heute unaufgeklärt ist. Seine Ermittlungen setzt er über Jahre hinweg fort – bis zu seinem frühen Tod im Jahr 2004. Erst 2014 stößt der Journalist und Dokumentarfilmer Jan Stocklassa auf das persönliche Archiv von Larsson. Er erhält Zugang zu dem Nachlass und entdeckt in zwanzig Pappkartons die privaten Ermittlungen Larssons zum Mordfall Olof Palme. In seinem Buch erzählt Stocklassa die bislang unbekannten Recherchen des Bestsellerautors als eine faszinierende True-Crime- Story.
Breite13.7 cm
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Krimis & Thriller (1)

Gesamtbewertung

4.0 von 5 Sternen

Die Kundenbewertungen konnten nicht geladen werden. Bitte versuch es später noch einmal.
Sabine W. (10.01.2019)
Gekaufter Zustand: Sehr gut
Ein alter Fall
"Am 28. Februar 1986 wird der schwedische Premierminister Olof Palme in Stockholm auf offener Straße erschossen. Der künftige Autor der Millennium-Trilogie, Stieg Larsson, zu diesem Zeitpunkt noch Illustrator bei der antifaschistischen Zeitung Expo, beginnt intensive Recherchen zu dem Attentat aufzunehmen, das bis heute unaufgeklärt ist. Seine Ermittlungen setzt er über Jahre hinweg fort – bis zu seinem frühen Tod im Jahr 2004. Erst 2014 stößt der Journalist und Dokumentarfilmer Jan Stocklassa auf das persönliche Archiv von Larsson. Er erhält Zugang zu dem Nachlass und entdeckt in zwanzig Pappkartons die privaten Ermittlungen Larssons zum Mordfall Olof Palme. In seinem Buch erzählt Stocklassa die bislang unbekannten Recherchen des Bestsellerautors als eine faszinierende True Crime-Story. Akribisch setzt Jan Stocklassa die Puzzleteile aus Larssons Archiv zusammen, folgt dessen Spuren zu möglichen Tätern und lässt die Leser an den oft lebensgefährlichen Ermittlungen Larssons teilhaben. Dabei enthüllt Stocklassa nicht nur unbekannte Fakten und liefert neue Verdächtige im Mordfall Palme, sondern taucht auch tief ein in die Welt Stieg Larssons, dessen Recherchen im wahren Leben frappierende Ähnlichkeiten mit seinen berühmten Millennium-Romanen aufweisen: Stieg Larsson selbst war Mikael Blomkvist, der Held seiner Romane, und der ungeklärte Mordfall Palme seine große Mission. In dieser packenden True-Crime-Story heißt der Detektiv Stieg Larsson. Packender Thriller zu einem bis heute nicht aufgeklärten Attentat mit Stieg Larsson als Hauptfigur" Meinung: Wer den Namen Stieg Larsson hört wird gleich an die Millenium-Trilogie und die zugehörigen Verfilmungen denken. Ich glaube kein Mordfall wurde soviel diskutiert und gibt soviele Rätsel auf. Ich selbst bin ein sehr großer Fan von Stieg Larsson und war gleich Feuer und Flamme als ich von diesem Buch erfahren habe. Als 2014 ein Journalist Zugriff auf Stieg Larssons Archiv bekommt rollt er diesen Fall für sich wieder auf und beginnt zu Recherchieren und versucht zu schlussfolgern wie der Tathergang gewesen sein könnte. Alles in allem ist es ein gutes Buch, man darf allerdings keinen packenden Thriller erwarten, damit hat dies hier nichts gemeinsam. Ich würde dieses Buch eher in die Kategorie Sachbuch einordnen. Wer sich für den Fall interessiert und keine leichte Lektüre sucht ist hier an der richtigen Stelle. Den Schreibstil finde ich flüssig und angenehm zu lesen, jedoch ist das ganze Buch mit so einer Masse an Wissen und Fakten gespickt, dass man es keinesfalls am Stück lesen kann - so ging es zumindest mir. Für ab und zu ist es wirklich ganz gut.