Der Blumensammler. Roman - David Whitehouse  [Gebundene Ausgabe]

Der Blumensammler. Roman - David Whitehouse [Gebundene Ausgabe]

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sichtbare Gebrauchsspuren auf einzelnen Seiten
  2. z.B. mit einem gebrauchten Buchrücken, ohne Schuber/Umschlag, mehreren Markierungen, altersbedingte Vergilbung
  3. Könnte ein Mängelexemplar sein
  4. Gut für den Eigenbedarf geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Gut
  • Zustellung in 1-3 Werktagen
  • alert-danger Fast ausverkauft

4,49 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783608503739
Höhe21.7 cm
AutorDavid Whitehouse
ProduktformGebundene Ausgabe
Auflage1. Auflage
HerausgeberTropen
Erscheinungsdatum 2018
HauptbeschreibungNew York, 1983. Als Peter Manyweathers in einer Bibliothek einen alten Brief entdeckt, weiß er noch nicht, dass er gerade das größte Abenteuer seines Lebens in den Händen hält. Sechs seltene Blumen sind in dem geheimnisvollen Brief notiert. Sechs Blumen, die so unvergleichlich sind, dass Peter Manyweathers für sie um die ganze Welt reisen wird. Peter Manyweathers hat weder ausgefallene Hobbys noch abenteuerliche Phantasien. Doch dann fällt ihm zwischen den Seiten einer Enzyklopädie ein alter Brief mit den seltensten Blumen der Erde in die Hände, und mit einem Mal erwacht sein Entdeckergeist. Stück für Stück taucht er ab in die sonderbare Welt der Blumen, und als sich die Nachricht verbreitet, dass die geheimnisvolle Udumbara in voller Blüte in China entdeckt wurde, begibt er sich auf eine Reise, die ihn rund um den Kontinent führen wird. Drei Jahrzehnte später wandelt Dove Gale fasziniert auf den Spuren des Blumensammlers. Es sind Erinnerungsfetzen, die dem jungen Mann aus dem Leben von Peter Manyweathers erzählen. Doch weshalb besitzt Dove die Erinnerungen eines anderen und was verbindet die beiden Männer? David Whitehouse ist ein spektakulärer Roman über Liebe und Verlust sowie die ungezähmte Macht der Erinnerung gelungen. »Außergewöhnlich klug, um nicht zu sagen, genial. Keine Frage, David Whitehouse ist ein Schriftsteller, den man im Blick haben muss.« New York Times »Kraftvoll und exzentrisch: Whitehouses Schreibstil steckt voller Energie und Temperament, gespickt mit überraschenden, zärtlichen Momenten.« The Times
Titel in OriginalspracheThe Long Forgotten
Breite15.1 cm
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Gegenwartsliteratur (ab 1945) (2)

Gesamtbewertung

4.5 von 5 Sternen

Kerstin P. (29.09.2018)
Gekaufter Zustand: Wie neu
Eine wundervolle, blumige Reise
Eine fantastische Expedition in die Welt der Blumen: spektakulär, verblüffend, herzergreifend. Inhalt: New York, 1983. Peter Manyweathers hat weder ausgefallene Hobbys noch abenteuerliche Phantasien. Doch als ihm in einer Bibliothek ein alter Brief mit den seltensten Blumen der Erde in die Hände fällt, erwacht sein Entdeckergeist und er beschließt sich auf die Suche nach diesen geheimnisvollen Blumen zu begeben. Stück für Stück taucht er ab in die sonderbare Welt der Blumen, und als sich die Nachricht verbreitet, dass die geheimnisvolle Udumbara in voller Blüte in China entdeckt wurde, begibt er sich auf eine Reise, die ihn rund um den Kontinent führen wird. Drei Jahrzehnte später wandelt Dove Gale fasziniert auf den Spuren des Blumensammlers. Es sind Erinnerungsfetzen, die dem jungen Mann aus dem Leben von Peter Manyweathers erzählen. Doch weshalb besitzt Dove die Erinnerungen eines anderen und was verbindet die beiden Männer? David Whitehouse ist ein spektakulärer Roman über Liebe und Verlust sowie die ungezähmte Macht der Erinnerung gelungen. Meine Meinung: Dieses Buch hat mich ab der ersten Seite total gefesselt. Es nimmt einen sofort gefangen, entführt einen in eine andere Welt, die Welt der Blumen. Manche Ereignisse wirken ein bisschen realitätsfremd und laden zum träumen ein. Mir hat das sehr gut gefallen und ich finde, dass es in diese Geschichte absolut hineinpasst und es total stimmig ist. Die Charaktere waren alle sehr interessant, sehr abwechslungsreich und authentisch. Cole und Peter haben mir dabei am besten gefallen. Auch den Aufbau der Geschichte fand ich klasse. Sie wird aus verschiedenen Perspektiven geschildert, so das man tiefe Einblicke in die verschiedenen Charaktere bekommt. Es gibt immer wieder Rückblicke in Peters junge Jahre die meist mit einem fiesen Cliffhanger Enden. Dies ist neben der schönen, teils poetischen Erzählweise ein Grund, warum ich dieses Buch kaum noch aus den Händen legen konnte. Die Reisen und auch die einzelnen Blumen waren super beschrieben und man fühlte sich fast als wäre man live dabei. Dabei geht es einmal rund um die ganze Welt, auf Abenteuer- und Entdeckungsreise mit Peter. Der Schreibstil war sehr bildhaft und super angenehm. Das Cover ist wunderschön und man sollte sich es auf jeden Fall etwas länger anschauen, denn es gibt Vieles, was man auf den ersten Blick gar nicht sieht. Fazit: Ein sehr schöner Roman über Blumen, Reisen, Liebe und Verlust. Eine klare Lesempfehlung, nicht nur für Blumenfreunde!
Carmen M. (25.09.2018)
Gekaufter Zustand: Sehr gut
Lesevergnügen trotz kleiner Schwächen
Es gibt drei unterschiedliche Handlungsstränge: Dove in der Gegenwart, der Peters Leben in der Vergangenheit durch seine Erinnerungen erlebt und ein dritter, von dem man lange nicht weiß, wie er dazu passt. Nach und nach erfährt man mehr und es fügen sich verschiedene Puzzleteile zusammen. Gefallen haben mir die unterschiedlichen Charaktere. Es gibt sympathische wie Dove und Peter, die als Protagonisten tiefgründig dargestellt werden, aber auch unsympathische und solche, bei denen man unentschlossen ist, wie man sie einordnen soll. Durch das Buch zieht sich eine tolle, nachvollziehbare und große Charakterentwicklung von Dove und Peter. Dem Schreibstil kann man gut folgen und er zeichnet sich durch viele, einzigartige Vergleiche aus. Die Blumen wurden insgesamt gut beschrieben, allerdings hätte ich mir manchmal eine genauere Schilderung der Blüten gewünscht. Der Roman hat ein paar kleine Schwächen. Nicht alles ist realistisch. So erholt sich eine Person nach einem Vorfall erstaunlich schnell und auch der Zufall spielt eine große Rolle. Aber das sind Kleinigkeiten, die mich nicht gestört haben. Am Ende werden viele der Fragen beantwortet, aber nicht alle zu hundert Prozent. Stattdessen gibt es Hinweise. Der Rest ist der Fantasie des Lesers überlassen. Fazit: Ein schönes Buch zum Mitfiebern und Rätseln. Es ist spannend und berührend geschrieben. Allerdings ist nicht alles realistisch, was aber nicht weiter gestört hat.