Kein Schutz, nirgends: Warum die deutsche Justiz den Ehrenmord an Rukiye P. nicht verhindert hat - Gülsen Celebi [Taschenbuch]

Kein Schutz, nirgends: Warum die deutsche Justiz den Ehrenmord an Rukiye P. nicht verhindert hat - Gülsen Celebi [Taschenbuch]

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sichtbare Gebrauchsspuren auf einzelnen Seiten
  2. z.B. mit einem gebrauchten Buchrücken, ohne Schuber/Umschlag, mehreren Markierungen, altersbedingte Vergilbung
  3. Könnte ein Mängelexemplar sein
  4. Gut für den Eigenbedarf geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Gut
  • Zustellung in 1-3 Werktagen
  • alert-danger Fast ausverkauft

0,99 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783453645196
Höhe18.7 cm
AutorGülsen Celebi
ProduktformTaschenbuch
Seitenanzahl256
HerausgeberWilhelm Heyne Verlag
Erscheinungsdatum 01.04.2008
HauptbeschreibungRukiye P. muss sterben, weil sie sich von ihrem gewalttätigen Ehemann Erol trennen will. Am 9. März 2007 erschießt er Rukiye und ihre Tochter vor deren Wohnung – wenige Stunden nach einem Termin vor Gericht, das er ungehindert verlassen konnte, obwohl er bereits per Haftbefehl gesucht wurde. Gülsen Celebi, Anwältin des Opfers, schildert nicht nur diesen erschreckend typischen Fall eines Ehrenmordes und den damit verbundenen Justizskandal. Sie zeigt auch, warum Polizei und Justiz in Deutschland so unzureichend auf Zwangsheiraten und häusliche Gewalt in Migrantenfamilien reagieren und was geschehen muss, um solche Fälle in Zukunft zu verhindern. Ein wichtiger Beitrag zur Debatte um die Parallelgesellschaft.
Breite11.8 cm
Sprachedeutsch

Kundenbewertungen Politik, Gesellschaft, Wirtschaft

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen