Brennendes Grab - Linda Castillo  [Taschenbuch]

Brennendes Grab - Linda Castillo [Taschenbuch]

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sehr guter Zustand: leichte Gebrauchsspuren vorhanden
  2. z.B. mit vereinzelten Knicken, Markierungen oder mit Gebrauchsspuren am Cover
  3. Gut als Geschenk geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Sehr gut
  • Zustellung in 1-3 Werktagen
  • alert-success Noch 7 auf Lager

5,49 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783596704262
Höhe19 cm
AutorLinda Castillo
ProduktformTaschenbuch
Auflage3
HerausgeberFISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum 2019
HauptbeschreibungSpannung garantiert und ein großes Jubiläum: Der zehnte Fall für Polizeichefin Kate Burkholder von Spiegel-Bestseller-Autorin Linda Castillo. Eine brennende Scheune wird zur tödlichen Falle: Wer hasste den 18-jährigen Daniel Gingerich so sehr, dass er ihn bei lebendigem Leib verbrannte? Der Sohn der amischen Familie Gingerich wurde bei lebendigem Leib verbrannt. Er starb eingeschlossen in einer brennenden Scheune. Daniel galt als tüchtig, freundlich und zuverlässig. Doch die Ermittlungen bringen auch eine dunkle Seite von ihm ans Licht. Eine Seite, von der die amische Gemeinde nichts wissen will, nur hinter vorgehaltener Hand wird getuschelt. Als Kate Burkholder den Dingen auf den Grund geht, finden sich plötzlich mehr Verdächtige, als ihr lieb ist. Jemand muss Daniel Gingerich grenzenlos gehasst haben. So sehr, dass er ihn in die Scheune lockte und sie anschließend anzündete.
Titel in OriginalspracheA Gathering of Secrets
Breite12.5 cm
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Krimis & Thriller (1)

Gesamtbewertung

4.0 von 5 Sternen

Evelyne W. (05.11.2019)
Gekaufter Zustand: Sehr gut
Gut lesbar, flüssig und ein Muss für Freunde der Thriller von Linda Castillo
Das Buch wurde nicht bei rebuy gekauft. Da ich schon Thriller von Linda Castillo gelesen habe, war ich auf ein spannendes Buch gespannt. Die Erwartungen wurden erfüllt, wenn auch mit kleinen Einschränkungen. Das Buch beginnt mit der Schilderung des Selbstmordes eines jungen Mädchens. Weiter geht die Handlung ein halbes Jahr später. Da wird die Umstände des Verbrennens von Daniel Gingerich geschildert. Und dann beginnt das Ermitteln der Polizei unter Führung von Katie Burkholder. Da Katie Burkholder nichts über den Selbstmord der jungen Frau weiß, laufen ihre Ermittlungen erst einmal neutral. Aber bei der Arbeit von Katie Burkholder mit ihrem Team ist es schwer irgendwelche Informationen bei den Menschen der Amisch-Gemeinde herauszubekommen. Auch wenn Katie einmal aus einer Amisch-Familie stammt, hilft ihr das nicht, im Gegenteil. Sogar die Familie des getöteten Daniel Gingerich ist schweigsam und hält sich zurück. Doch Katie bleibt dran und dringt in Geheimnisse ein und ganz langsam zeigt sich die Wahrheit. Auch wenn der Leser durch die Schilderung des Selbstmordes der jungen Frau sich ein Bild machen kann, ist die Lösung nicht so wie gedacht. Man muss das Buch bis zum Ende lesen, denn erst da ist die Lösung zu finden.