Am Himmel kaum Gefälle. Geschichten und Porträts - Max Dohner  [Gebundene Ausgabe]

Am Himmel kaum Gefälle. Geschichten und Porträts - Max Dohner [Gebundene Ausgabe]

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Exzellenter Zustand
  2. Keine oder nur minimale Gebrauchsspuren vorhanden
  3. Ohne Knicke, Markierungen
  4. Bestens als Geschenk geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Wie neu
  • Zustellung in 1-3 Werktagen
  • alert-danger Fast ausverkauft

3,29 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783906304465
Höhe20 cm
AutorMax Dohner
ProduktformGebundene Ausgabe
Auflage1
HerausgeberRüffer & Rub
Erscheinungsdatum 2019
InhaltsverzeichnisI. Zeit unter Wasser 1. Flucht durch die Schöllenen 2. Danach wurde bombardiert 3. Am Himmel kaum Gefälle 4. Den Feind umarmt als Larve 5. Umsteigen in Ziegelbrücke 6. Kein Halt mehr auf Verlangen 7. Abmarsch in die Quarantäne II. Liebe im Staub 8. Gute Absichten – böse Codes 9. Keine Asche mehr für einen Ride 10. Elvis im Schrank und Yvette auf dem Sozius 11. Lady Belle Michelle 12. Noras verpfuschtes Leben 13. Zwinglis Lehrstück 14. Die Sünde zigeunert III. Grenzen im Fluss 15. Guru, Berater, Pauker 16. Kairo einfach, Quito oder Kalkutta 17. Erfüllt von T bis W 18. Eingefroren 19. So roh und fremd, mein Herz 20. Die vaterlandslose Leiche 21. Von Geiersnest bis Ewigkeit Endlich ewig leben – Ein Wort vom Herausgeber Anhang Hinweise zur Erstveröffentlichung der Texte
HauptbeschreibungMax Dohner erzählt in den 21 Texten von Eheleuten am Scheideweg des Glücks, von Ingenieuren, die auf Heimat-Hooligans treffen, von Hackern und Hippies sowie von einer unwilligen Heldin. Zur Sprache kommen die ehemalige First Lady der USA und eine Hausfrau, die eine versunkene Welt rettet, aber auch ein Hauswart, der lange Elvis war. Porträtiert werden Zwingli, der Reformator, und Fidel, der Kommandant. Berichtet wird von einem Vierfachmörder und einem Taxifahrer mit rohem Herz. Und schließlich denkt Max Dohner darüber nach, warum Sex und Einsamkeit zugleich heillos und heilsam sind, und die Leserin/der Leser erfährt, wo genau man durchfahren muss, um in Ewigkeit zu picknicken. Die Texte sind Fund- und Glanzstücke aus dem Zeitungsschaffen des wortmächtigen Autors Max Dohner. Als Autor der zweitgrößten Schweizer Zeitung, der »Nordwestschweiz«, gehört er inzwischen zu den wenigen privilegierten Journalisten, die über das Tagespolitische hinaus Texte schreiben dürfen und nicht den News hinterherrennen müssen. So entstehen Geschichten und Porträts mit literarischem Anspruch. Mit Blick auf das Buch hat der Autor jene Passagen aus den Texten herausgelöst, die beim Erstdruck in Zeitungen, Magazinen, Festschriften und Anthologien noch von gewisser Aktualität waren, seither aber an Bedeutung verloren. Die Texte wurden gestrafft, zum Teil neu geschrieben, damit allfällig zeitlose Muster im Zeitgeschehen stärker zum Vorschein kommen. Zusätzlich enthält der Band bisher unveröffentlichte Geschichten.
Breite13.7 cm
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Essays & Literaturkritik

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen