Ballon

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Alle Discs funktionieren einwandfrei und zeigen maximal leichte Gebrauchsspuren
  2. Hülle und Cover können ebenfalls leichte Nutzungsspuren aufweisen
  3. Vollständig, inkl. Zubehör (auch hier leichte Gebrauchsspuren möglich)
  4. Gut als Geschenk geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Sehr gut
  • Zustellung in 1-3 Werktagen
  • alert-danger Fast ausverkauft

5,08 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-134006680085999
Bildformat1:2,40/1080p
DarstellerFriedrich Mücke (Peter Strelzyk), Karoline Schuch (Doris Strelzyk), David Kross (Günter Wetzel), Alicia von Rittberg, Thomas Kretschmann, Jonas Holdenrieder, Tilman Döbler, Ronald Kukulies, Emily Kusche, Till Patz, Ben Teichmann, Christian Näthe, Sebastian Hülk, Gernot Kunert, Ulrich Brandhoff
SystemBlu-ray Disc
HerausgeberStudiocanal
HauptbeschreibungRegisseur Michael Bully Herbig brilliert mit einem atemlosen, bewegenden Thriller über die wohl spektakulärste Republikflucht. Besser geht's nicht. Natürlich ist Michael Bully Herbig ein brillanter Komödiant und einige der erfolgreichsten deutschen Filme sind ihm als "total filmmaker" vor und hinter der Kamera zu verdanken. Sein Timing, seine Genauigkeit, seine Phantasie und sein (Spiel-)Witz sind hinlänglich dokumentiert. Nun liefert Herbig mit "Ballon" einen perfekten Thriller ab, der gleichzeitig die Nerven zum Zerreißen spannt, als hoch emotionale Familiengeschichte zu Herzen geht und obendrein deutsch-deutsche Wirklichkeit der späten 70er Jahre mit beispielloser Authentizität und Glaubwürdigkeit in Bilder fasst. Ganz offensichtlich hat dieser Stoff Herbig schon seit Jahren umgetrieben. Die Rechte lagen in Hollywood bei Disney, dort hatte man den Stoff drei Jahre nach der gelungenen Flucht 1982 verfilmt. Herbigs Erzählperspektive ist aber eine andere. Ganz nahe an den beiden Familien wollte er die Geschichte erzählen. Die Strelzyks und die Wetzels setzten ihre ganze Existenz aufs Spiel, um sich und ihren Kindern eine Zukunft in Freiheit zu sichern. Aus ihren Stasi-Akten ist zu erkennen, wie nah ihnen die Staatsmacht auf den Fersen war, um nach dem ersten gescheiterten Versuch, mit dem Ballon über die Grenze zu fliegen, ein zweites Mal auf jeden Fall zu verhindern. Wie Herbig die Geschichte erzählt, sorgt für atemlose Spannung ab Minute eins. Das Milieu der beiden Familien, die Zeitumstände, die ständige Bevormundung und Bedrohung durch die DDR-Staatsmacht und ihre Unterlinge schildert er genauso glaubwürdig und souverän wie den schieren Wahnsinn des Unterfangens, aus Hunderten von Metern heimlich gekaufter Ballonseide ein gigantisches Fluggerät zu konstruieren, das im eingeschränkt zugänglichen Grenzgebiet unauffällig zum Fliegen gebracht werden muss. Die Nöte, Ängste und Zweifel der Familien inszeniert er so überzeugend wie ihren Mut und ihre Solidarität. Dass große Teile der Geschichte aus den Augen ihrer Kinder erzählt sind, verleiht dem Film zusätzlich emotionale Tiefe. Mit Friedrich Mücke, Karoline Schuch, David Kross und Alicia von Rittberg hat er herausragende Darsteller gefunden, die in ihrem Spiel so nuancenreich sind wie Thomas Kretschmann, der seinen Stasioffizier latent gefährlich und fernab von jedem Klischee gibt. Herbig kennt seine großen Vorbilder: Spielberg, Hitchcock, Eastwood - sie grüßen alle von Ferne, wenn er mit diesem Film zeigt, dass er selbst ein Meister ist. Einen besseren Thriller aus Deutschland wird man auch als Cineast so leicht nicht finden. uh.
ProduktionslandDeutschland
RegieMichael Bully Herbig
UntertitelDt. f. Hörg.
Produktionsjahr2018
Altersfreigabe12
Erscheinungsdatum 14.03.2019
SpracheDeutsch PCM 2.0/Deutsch Dolby Atmos

Kundenbewertungen Drama (1)

Gesamtbewertung

5.0 von 5 Sternen

Die Kundenbewertungen konnten nicht geladen werden. Bitte versuch es später noch einmal.
Bernd P. (26.08.2019)
Gekaufter Zustand: Sehr gut
Sehr guter Thriller
Wir waren sehr überrascht von diesem Film. Der Film spielt in den DDR Zeiten und zeigt die Flucht einer Familie im Ballon, bzw. die versuchte Flucht. Man spürt richtig diese Beklommenheit die in der damaligen DDR da gewesen sein muß. Angst davor, etwas falsches zu sagen, Angst vor dem Unbekannten Nachbar, Angst vor einem falschen Schritt. Ein wirklich spannender und gut in Szene gesetzter Film. Wie Michael Herbig auch sagt, im Grunde beruht der Film auf der Wahrheit, nur in der Dramaturgie wurde etwas verändert. Dies jedoch sollte keinen davon abhalten, diesen Film mal anzusehen. Top in Szene gesetzt. Hut ab vorm Regisseur und der ganzen Belegschaft. Nur eines verwundert mich etwas, FSK ab 12?? Wer vergibt diese Siegel?? Es gibt nur in der Anfangssequenz einen Toten und auch der ist jetzt nicht sonderlich gut zu sehen. Da habe ich manche Filme mit jüngeren Freigaben schon gesehen die weit schlimmer waren bzw. weit schlimmere Ausdrücke in sich hatten. Also es fällt mir schwer Filme für uns (mit Kindern bzw. auch für Kinder geeignet) auszusuchen, da diese Siegel oft sehr sonderbar vergeben werden.