Im Wald der Wölfe. Kriminalroman - Linus Geschke  [Taschenbuch]

Im Wald der Wölfe. Kriminalroman - Linus Geschke [Taschenbuch]

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware

Der Artikel ist nicht verfügbar

Lass dich benachrichtigen, sobald der Artikel wieder erhältlich ist.


Voraussichtlich

3,09 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783548291208
Höhe18.7 cm
AutorLinus Geschke
ProduktformTaschenbuch
Auflage1
Seitenanzahl368
HerausgeberUllstein Taschenbuch Verlag
Erscheinungsdatum 2019
HauptbeschreibungEine Hütte im Wald. Eine Mordserie, die sich über sechs Jahrzehnte zieht. Ein eingebranntes Wolfsmal auf der Stirn der Opfer.   Und das Töten ist noch nicht vorbei. Mitten in der Nacht steht eine blutüberströmte Frau vor der Tür von Jan Römers Waldhütte, und schlagartig ist es mit seinem Erholungsurlaub vorbei. Die Frau, Hannah Wozniak, wirkt verängstigt, behauptet aber, nur beim Joggen gestolpert zu sein. Jan Römer lässt sich von ihr überzeugen, horcht aber auf, als sie ihm vom "Wald der Wölfe" erzählt, ein nahe gelegenes Waldstück, in dem schon früher Morde geschehen sind. Alle Opfer trugen Brandzeichen, einen Wolfskopf. Am nächsten Morgen ist Hannah verschwunden, und Jan Römer beginnt zu recherchieren. Schnell zeigt sich, dass die Morde in einem Zusammenhang stehen, der bis tief in die deutsche Vergangenheit hineinreicht. Und als Jan Römer selbst in die Schusslinie gerät, wird ihm klar, dass die Geschichte noch nicht zu Ende ist.
Breite12 cm
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Krimis & Thriller (5)

Gesamtbewertung

4.2 von 5 Sternen

Edith S. (20.10.2019)
Gekaufter Zustand: Sehr gut
Krimi zum dranbleiben
Ich habe den Krimi erst gestern erhalten und sofort angefangen zu lesen. Und konnte nicht mehr aufhören: Jan Römer macht Urlaub im Thüringer Wald. Er will mit Arbeit nichts zu tun haben und geniest die Einsamkeit und Stille. Doch da steht plötzlich eine verstörte Frau vor seiner Tür und erzählt von Mordfällen die schon Jahrzehnte zurück liegen, von Frauen mit merkwürdigen Wolfs-malen auf der Stirn. Nun kann er nicht mehr anders, seine Neugier ist geweckt und er ermittelt zusammen mit seiner Kollegin Stefanie - genannt Mütze. Die Protagonisten sind authentisch, der Schreibstil fesselnd, was will man mehr von einen Krimi. Die drei vorherigen Teile muss man nicht gelesen haben, sind aber eine Überlegung wert.
Carolin W. (19.08.2019)
Gekaufter Zustand: Wie neu
Wer ist Hannah Wozniak?
Im Wald der Wölfe - endlich der langersehnte neue Band mit Jan und Mütze! Zu Beginn war ich auch sehr angetan und meine Erwartungen wurden voll und ganz erfüllt. Vor allem die Rückblenden und Sprünge zwischen einzelnen Szenarien machen das Buch sehr spannend und reissen einen sofort mitten hinein ins Geschehen. Auch die Sprache ist wie gewohnt flüssig und sehr gut zu lesen. Nichtsdestotrotz fiel es mir ab der Mitte des Buches immer schwerer, die Spannung zu halten und wie sonst stundenlang einzutauchen und alles rundherum auszublenden, weshalb ich auch einen Stern abziehe. Da der Krimi aber an sich wirklich gut ist, Schauplätze und Vergangenheit sehr interessant sind und auch der Schluss alles wieder wett macht (und da ich irgendwie nicht festmachen kann, warum es mich nicht wie die vorherigen Teile gefesselt hat) sehr, sehr gute vier Sterne und die Vorfreude auf Band 5! :)
Michael S. (11.08.2019)
Gekaufter Zustand: Wie neu
Einfach großartig!
Eigentlich hat der Journalist Jan Römer im Thüringer Wald nur ein paar Tage sehr ruhigen Urlaub machen wollen, um mal so richtig abzuschalten um von den alltäglichen Turbulenzen im Alltag mit seinem Job und seiner Scheidung Abstand zu bekommen. Bis plötzlich Hannah blutüberströmt in seine Arme fällt. Als er vom Wald der Wölfe hört und dann herausfindet, dass Hannah bereits vor vielen Jahren gestorben ist, ist seine Neugier endgültig geweckt. Mit seiner lieb gewonnenen Kollegin Mütze und seinem Freund Arslan versucht er, den bislang ungelösten Todesfällen auf die Spur zu kommen. Es ist sehr schön, von den bekannten und sehr sympathischen Protagonisten zu lesen. Sehr gelungen finde ich auch, wie der Autor diesen Kriminalfall aus den unterschiedlichen Perspektiven erzählen lässt. Besonders die Sicht vom "Wolf" finde ich interessant und macht die Story so spannend. Dieser Krimi hat mich von Beginn an gefesselt. Ich konnte das Buch quasi nicht mehr aus der Hand legen und habe es innerhalb kurzer Zeit durchgelesen. In meinen Augen das bislang beste Buch von Linus Geschke, wobei die vorherigen auch schon richtig gut waren. Klare Leseempfehlung!
Melissa M. (07.08.2019)
Gekaufter Zustand: Wie neu
Guter, etwas langatmiger Kriminalroman
„Im Wald der Wölfe“ ist mein erster Teil der Bücher rund um den Journalisten Jan Römer, chronologisch gesehen aber schon der 4. Band der Reihe. Als „Erstleser“ fiel mir der Einstieg in die Reihe erstaunlich einfach. Betrachtet man allein die Geschehnisse, schien es mir nie so, dass mir irgendwo eine wichtige Information aus den vorherigen Bänden fehlt. Dadurch waren auch die Protagonisten von Anfang an sehr greifbar, da es sich wirklich wie ein „Erstkontakt“ angefühlt hat. Nur mit Mütze hatte ich zu Beginn so meine Schwierigkeiten, da ich das Gefühl hatte, erst einmal mit ihrer nicht so wunderbaren Seite konfrontiert zu werden. Aber auch sie ist mir im Laufe der Geschichte doch recht schnell sehr sympathisch geworden. Sogar die Beziehungen zwischen den einzelnen Charakteren war von den ersten Seiten an sehr klar und auch für mich nachvollziehbar. Im Grunde hatte ich nur Probleme mit den zahlreichen Retroperspektiven, da diese mir irgendwann zu oft eingeschoben wurden und für meinen Geschmack vor allem zum Ende hin zu ausführlich waren. Ich habe grundsätzlich kein Problem mit Rückblenden in das Leben des Täters, allerdings sollten diese knapp und auf das Wesentliche konzentriert sein. Hier waren sie so ausgeschmückt, dass ich gerade auf den letzten Seiten nur noch quergelesen habe. Das ist aber ganz klar eine persönliche Präferenz. Denn der Grundgedanke und der Aufbau der Geschichte sind wirklich interessant und sehr gut ausgeführt. Schon allein die Atmosphäre des Waldes verleiht dem Buch eine ganz besondere Spannung. Fazit Obwohl das Buch mich nicht so ganz überzeugen konnte, kann ich doch klar die Stärken dieser Geschichte erkennen. Alle Leser, die sich gerne sehr tief in die Psyche des Täters und dessen Beweggründe begeben, werden hier ein paar sehr spannende Lesestunden verbringen können. Leser wie mich allerdings, die ein hohes Tempo benötigen, könnten hier auf ein paar langatmigere Passagen stoßen.
Anke B. (26.07.2019)
Gekaufter Zustand: Wie neu
Auf der Jagd
Jan Römer macht Urlaub, um mal von seiner Arbeit als Journalist abzuschalten. Allein in einer Blockhütte mitten im Thüringer Wald, ohne Internet, dafür mit Büchern und Wein gut versorgt. Man könnte schon fast neidisch werden – stünde da nicht plötzlich eines Abends eine blutüberströmte Frau vor seinem Haus. Römer wird neugierig, als sich herausstellt, dass die Unbekannte ihm einen falschen Namen genannt hat und nicht mehr auffindbar ist. Dafür gibt es eine Reihe von Morden in der Geschichte des kleinen Orts – und dann eine aktuelle Leiche, die wie die früheren einen Wolf auf die Stirn gebrannt hat. Treibt ein Serienkiller hier sein Unwesen? Römer will es herausfinden, zusammen mit seiner Kollegin Mütze und deren Freunden Arslan und Lena. Dabei geraten sie immer mehr ins Visier eines gefährlichen Täters, der von seinem Großvater zum Killer gemacht wurde. Das ist meistens ziemlich spannend, auch wenn es sich streckenweise etwas zieht und der Autor vor dem ein oder anderen Klischee nicht zurückscheut. Die Charaktere sind interessant, wenn auch manchmal leicht schablonenhaft, insbesondere der Boxer Arslan. Alles in allem hat es mir aber gut gefallen. Leider rutscht das Ganze dann jedoch gegen Ende noch in eine Liebesgeschichte ab, auf die ich hätte verzichten können. Das Hörbuch ist toll gelesen, mit einer markanten Stimme, die gut zu der düsteren Waldatmosphäre passt.