Die schönste und die traurigste aller Nächte - Maurício Gomyde  [Taschenbuch]

Die schönste und die traurigste aller Nächte - Maurício Gomyde [Taschenbuch]

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sehr guter Zustand: leichte Gebrauchsspuren vorhanden
  2. z.B. mit vereinzelten Knicken, Markierungen oder mit Gebrauchsspuren am Cover
  3. Gut als Geschenk geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Sehr gut
  • Zustellung in 3-5 Werktagen. Ab 3 Bücher: 1-3 Werktage.
  • alert-success Noch 6 auf Lager

10,99 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783499000485
Höhe21 cm
AutorMaurício Gomyde
ProduktformTaschenbuch
Auflage1. Auflage
HerausgeberROWOHLT Taschenbuch
Erscheinungsdatum 2019
HauptbeschreibungEine Liebe stärker als die Zeit «Mein Name ist Victor. Vermutlich haben Sie schon jede Menge Liebesgeschichten wie diese gelesen, aber ich versichere Ihnen, es waren alles Geschichten. In meinem Fall, so unglaublich es klingt, ist alles wahr. Ich habe ein Geheimnis, das ich mit niemandem teilen kann: Starke Gefühle bringen meine Zeit manchmal durcheinander. Wenn ich glücklich bin, springe ich zurück in die Vergangenheit. Wenn ich traurig bin, geht es in die Zukunft. Das kann Sekunden oder Minuten dauern, höchstens ein paar Stunden. Ich kann keinen Einfluss nehmen auf den Verlauf der Geschichte. Aber es hat mir schon so viel Ärger eingebracht, dass ich mich ans Ende der Welt zurückgezogen habe und versuche, nie wieder glücklich oder traurig zu sein. Die Ursache für all das? Amanda. Warum? Weil unsere Liebe unerfüllt bleiben musste. Wird es eines Tages enden? Keine Ahnung. Doch heute Morgen kam eine Einladung. Und ich denke, ich kann endlich herausfinden, ob das, was mir passiert, ein Fluch oder ein Geschenk ist ...»
Titel in OriginalspracheTodo o tempo do mundo
Breite13.4 cm
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Gegenwartsliteratur (ab 1945) (1)

Gesamtbewertung

4.0 von 5 Sternen

Die Kundenbewertungen konnten nicht geladen werden. Bitte versuch es später noch einmal.
Rebecca M. (23.08.2019)
Gekaufter Zustand: Wie neu
Zeitsprünge - Segen oder Fluch?
Inhalt: „Eine Liebe, stärker als die Zeit ‚Mein Name ist Victor. Vermutlich haben Sie schon jede Menge Liebesgeschichten wie diese gelesen, aber ich versichere Ihnen, es waren alles Geschichten. In meinem Fall, so unglaublich es klingt, ist alles wahr. Ich habe ein Geheimnis, das ich mit niemandem teilen kann: Starke Gefühle bringen meine Zeit manchmal durcheinander. Wenn ich glücklich bin, springe ich zurück in die Vergangenheit. Wenn ich traurig bin, geht es in die Zukunft. Das kann Sekunden oder Minuten dauern, höchstens ein paar Stunden. Ich kann keinen Einfluss nehmen auf den Verlauf der Geschichte. Aber es hat mir schon so viel Ärger eingebracht, dass ich mich ans Ende der Welt zurückgezogen habe und versuche, nie wieder glücklich oder traurig zu sein. Die Ursache für all das? Amanda. Warum? Weil unsere Liebe unerfüllt bleiben musste. Wird es eines Tages enden? Keine Ahnung. Doch heute Morgen kam eine Einladung. Und ich denke, ich kann endlich herausfinden, ob das, was mir passiert, ein Fluch oder ein Geschenk ist …“ Quelle: Buchrücken „Die schönste und traurigste aller Nächte“ von Maurício Gomyde Victor und Amanda sehen sich das letzte Mal auf ihrem Abschlussball und keiner hat sich getraut, dem anderen zu sagen, dass er ihn liebt. Danach sind sie weg – Victor verschwunden und Amanda zieht mit ihren Eltern in ein anderes Land. Jahre später erkennen sie sich bei einem Klassentreffen wieder … Ist es möglich, dass ihre Liebe doch Erfolg haben kann? Amandas Eltern sind bei einem Attentat ums Leben gekommen. Seitdem ist sie ziemlich zurückhaltend und ängstlich. Leider steckt sie in einer gewalttätigen Ehe fest und beschönigt sich einiges in ihrem Leben, um damit zurecht zu kommen. Statt ihre Träume zu leben, hat sie alles aufgegeben und tut nur, was von ihr erwartet wird. Victor lebt ziemlich zurückgezogen, aufgrund seiner Zeitsprünge, die er niemandem erklären kann. Er weiß weder warum noch was genau da immer mit ihm passiert. Deshalb kapselt er sich zur Sicherheit von allen anderen Menschen ab. Er ist Winzer geworden, da ihm das ein Leben ohne große Emotionen ermöglicht. Auf das Buch aufmerksam geworden bin ich durch das wunderschön gestaltete Cover. Es wirkt auf mich recht südländisch und die Frau, dadurch dass sie kein Gesicht hat, scheint sehr geheimnisvoll. Im Rahmen der Abenddämmerung und einigen Pflanzen passt es perfekt zur Geschichte und auch den Titel versteht man umso besser, je mehr man von der Geschichte liest. Auf jeden Fall ein absoluter Hingucker! Nach dem Lesen der Leseprobe hatte ich ehrlich gesagt noch ein paar Zweifel, ob mir dieses Buch wirklich zusagt und ob es auch das beinhaltet, was ich mir erhoffte. Je mehr und je weiter ich allerdings gelesen habe, umso faszinierter war ich von der Geschichte. Der Schreibstil des Autors in sehr mitreißend und gefühlvoll und trägt viel zum Verstehen des Inhalts bei. Die Hauptcharaktere sind sehr detailreich ausgestaltet und man bekommt viele Einblicke in die verschiedenen Bereiche ihres Lebens. Gerade das empfand ich als sehr positiv und dass es nicht nur um die reine Liebesgeschichte ging oder ob sie sich wiedertreffen oder nicht. Die Geschichte von Amanda und Victor beinhaltet viele Informationen, Orte und vielen verschiedene Menschen. Alle tragen ihren Teil zur Geschichte bei uns sind zwingend notwendig, vor allem, wenn zwei unterschiedliche Leben dargestellt werden. In der letzten Hälfte wurde es nochmal richtig spannend – diesen Teil der Geschichte hatte ich so nicht erwartet. Also eine Überraschung gab es gewissermaßen auch. Das Einzige, was ich nicht so ganz verstanden habe – dass sich in Victors Leben einiges Situationen aufgrund der Zeitsprünge doppeln ist logisch – auch bei Amanda gab es allerdings ein paar Momente, die öfter vorkamen, auch wenn sie nicht direkt identisch waren. Klar, ihre Situation wurde damit verdeutlicht und auch ein bisschen dramatisiert, allerdings finde ich nicht, dass das zwingend notwendig gewesen wäre. „Die schönste und traurigste aller Nächte“ hat mir auf jeden Fall zwei schöne Lesenächte beschert. Ich bin mit dem Buch sehr zufrieden, vor allem, weil es doch schöner war, als ich zu Anfang gedacht hatte. Der angenehme Schreibstil hat das nur noch mehr gefördert und ich hätte nichts dagegen, noch mehr von Maurício Gomyde zu hören bzw. lesen. Ich kann euch nur empfehlen Victor und Amanda auf ihrem Weg die Liebe zueinander zu finden zu begleiten und mit ihnen die Steine aus dem Weg zu räumen, die immer wieder vor ihnen auftauchen.