Medizinrecht - Constanze Janda  [Taschenbuch]

Medizinrecht - Constanze Janda [Taschenbuch]

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sehr guter Zustand: leichte Gebrauchsspuren vorhanden
  2. z.B. mit vereinzelten Knicken, Markierungen oder mit Gebrauchsspuren am Cover
  3. Gut als Geschenk geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Sehr gut
  • Zustellung in 3-5 Werktagen. Ab 3 Bücher: 1-3 Werktage.
  • alert-danger Fast ausverkauft

26,99 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783825252755
Höhe21.5 cm
ProduktformTaschenbuch
Auflage4
Seitenanzahl421
HerausgeberUTB
InhaltsverzeichnisVorwort zur 4. Auflage 17 Abkürzungsverzeichnis 19 1. Kapitel: Einführung 25 A. Begriff des Medizinrechts 25 B. Rechtsquellen des Medizinrechts 28 C. Historische Entwicklung des Medizinrechts 31 2. Kapitel: Das Recht der gesetzlichen Krankenversicherung 39 A. Abgrenzung 40 I. Gesetzliche Krankenversicherung 40 II. Private Krankenversicherung 40 III. Beihilfe 41 IV. Sozialhilfe 41 B. Organisation der Krankenkassen 43 I. Die Krankenkassen als Körperschaften des öffentlichen Rechts 43 II. Das Prinzip der Selbstverwaltung 44 III. Organe der Krankenkassen 45 IV. Die Kassenarten 47 C. Die Mitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenversicherung 49 I. Pflichtversicherung, § 5 SGB V 49 II. Versicherungsfreiheit, §§ 6, 7 SGB V 54 III. Versicherungsbefreiung, § 8 SGB V 55 IV. Freiwillige Versicherung, § 9 SGB V 56 V. Familienversicherung, § 10 SGB V 56 D. Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung 57 I. Der Gesundheitsfonds als Sondervermögen der GKV 57 II. Beiträge 58 III. Bundeszuschuss, § 221 SGB V 60 IV. Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds an die Krankenkassen 61 V. Zusatzbeiträge der Krankenkassen 65 VI. Wahltarife 66 E. Leistungsrecht 71 I. Versicherungsfall „Krankheit 71 II. Sicherstellung der Leistungserbringung 77 III. Grundsätze der Leistungserbringung 82 IV. Die Beurteilung von Behandlungsmethoden 83 V. Der Leistungskatalog des SGB V 89 3. Kapitel: Das ärztliche Berufsrecht 95 A. Rechtsgrundlagen 95 B. Zugang zum Arztberuf 98 I. Der Arztberuf als freier Beruf 98 II. Zulassung zur Berufsausübung – Die Approbation 98 III. Die Niederlassung 101 IV. Kooperative Formen der Leistungserbringung 102 C. Standesorganisationen der Ärzte 106 I. Die Ärztekammern 106 II. Die Bundesärztekammer 108 III. Sonstige berufsständische Verbände 109 D. Berufsständische Pflichten des Arztes 110 I. Heilauftrag 111 II. Fortbildungspflicht 114 III. Partnerschaft zwischen Arzt und Patient 115 IV. Kollegialität 118 V. Verbot berufswidriger Werbung 118 E. Berufsgerichtsbarkeit 120 I. Zuständigkeit der Berufsgerichte 120 II. Berufsgerichte und das Verbot der Doppelbestrafung 121 4. Kapitel: Die Rechtsbeziehungen zwischen Ärzten und Patienten 123 A. Der Behandlungsvertrag 124 I. Rechtsnatur des Behandlungsvertrags 124 II. Kontrahierungszwang 125 III. Zustandekommen des Behandlungsvertrags 127 B. Vertragliche Pflichten des Arztes 131 I. Informationspflichten 131 II. Behandlungspflicht 131 III. Pflicht zur persönlichen Leistungserbringung 133 IV. Aufklärung und Einwilligung des Patienten 134 V. Dokumentationspflicht 142 VI. Schweigepflicht des Arztes 143 VII. Sonstige Pflichten des Arztes 144 C. Vertragliche Pflichten des Patienten 145 I. Pflicht zur Vergütung von Behandlungsleistungen 145 II. Mitwirkungspflicht (Compliance) 148 III. Sonstige Pflichten des Patienten 149 5. Kapitel: Vertragsarztrecht 151 A. Grundlagen 151 B. Die Kassenärztlichen Vereinigungen als Träger der vertragsärztlichen Versorgung 153 I. Organisation 153 II. Aufgaben der Kassenärztlichen Vereinigungen 154 III. Pflichtmitgliedschaft 155 C. Verträge zwischen Krankenkassen und Leistungserbringern 156 I. Kollektivverträge 156 II. Einzelverträge 158 III. Zusammenfassung: Kollektiv- und Einzelverträge in der GKV 164 D. Zulassung zur vertragsärztlichen Versorgung 165 I. Verfassungsmäßigkeit des Zulassungserfordernisses 166 II. Voraussetzungen der Zulassung 167 III. Bedarfsplanung 173 IV. Rechtsfolgen der Zulassung 179 V. Der berufliche Status des Vertragsarztes 186 VI. Ende der Zulassung 187 E. Haus- und fachärztliche Versorgung 191 I. Hausärztliche Versorgung 191 II. Fachärztliche Versorgung 192 F. Vergütung der Vertragsärzte 193 I. Einheitlicher Bewertungsmaßstab 193 II. Euro-Gebührenordnung 195 III. Morbiditätsbedingte Gesamtvergütung 195 IV. Honorarverteilung 197 V. Konsequenzen des Vergütungssystems für die Vertragsbeziehungen bei Kassenpatienten 198 6. Kapitel: Leistungserbringung durch Krankenhäuser 203 A. Das Krankenhaus im medizinischen Versorgungssystem 203 I. Rechtsquellen 204 II. Begriff des Krankenhauses 205 III. Typologie der Krankenhäuser 206 IV. Träger stationärer Einrichtungen 208 B. Krankenhausplanung und –finanzierung 210 I. Planung 210 II. Finanzierung 212 C. Organisation des Krankenhauses 216 I. Gliederung des Krankenhauses 216 II. Rechtsbeziehungen zwischen Arzt und Krankenhaus 217 III. Besonderheiten beim Chefarzt 218 IV. Exkurs: Arbeitszeit der Klinikärzte 221 D. Der Behandlungsvertrag 223 I. Kontrahierungszwang 223 II. Rechtsformen des Behandlungsvertrags im Krankenhaus 224 E. Die stationäre Versorgung von gesetzlich versicherten Patienten 226 I. Zugelassene Leistungserbringer in der stationären Versorgung 226 II. Der Anspruch auf stationäre Versorgung nach SGB V 231 III. Vergütung von Krankenhausleistungen durch die Krankenkassen 233 7. Kapitel: Versorgung mit Arzneimitteln 237 A. Begriff des Arzneimittels 238 B. Genehmigungsvorbehalte im Arzneimittelrecht 243 I. Herstellungserlaubnis 243 II. Zulassung von Arzneimitteln 244 III. Abgabe von Arzneimitteln 255 C. Rechtsstellung der Apotheker 260 I. Approbation 260 II. Apothekenerlaubnis 261 III. Aufgaben des Apothekers 264 IV. Versandhandel als besondere Vertriebsform 264 D. Versorgung mit Arzneimitteln im Rahmen der GKV 267 I. Anspruch der Versicherten 267 II. Rechtsbeziehungen der Krankenkassen zu den Apotheken 273 zu den pharmazeutischen Unternehmen 275 E. Entgelte für Arzneimittel 276 I. Zulässige Preisspannen nach AMPreisV 276 II. Rabattpflichten nach SGB V 278 III. Bestimmung von Festbeträgen 280 8. Kapitel: Heil- und Hilfsmittelrecht 287 A. Versorgung mit Heilmitteln 288 I. Berufsrecht 288 II. Heilmittel in der gesetzlichen Krankenversicherung 289 B. Versorgung mit Hilfsmitteln 296 I. Berufsrecht 296 II. Hilfsmittel in der gesetzlichen Krankenversicherung 297 III. Zulassung von Leistungserbringern zur Hilfsmittelversorgung 304 IV. Vergütung 308 V. Abgrenzung zur Hilfsmittelversorgung im Pflegeversicherungsrecht 309 9. Kapitel: Arzthaftungsrecht 313 A. Allgemeines 313 B. Fehlverhalten des Arztes 315 I. Behandlungsfehler 315 II. Aufklärungsfehler 321 III. Dokumentationsmängel 323 C. Sorgfaltsmaßstab 324 I. Objektiver Sorgfaltspflichtverstoß 324 II. Therapiefreiheit 325 D. Kausalität und Zurechnung 327 E. Besonderheiten bei der medizinischen Behandlung im Krankenhaus 330 I. Haftungstatbestände und Haftungsschuldner 330 II. Sorgfaltsmaßstab 331 III. Organisationsverschulden des Krankenhausträgers 332 IV. Aufklärungsfehler 337 F. Beweislastverteilung 339 I. Substantiierungspflichten des Patienten 339 II. Beweiserleichterung im Arzthaftpflichtprozess 340 G. Umfang des Schadenersatzes 346 10. Kapitel: Strafrechtliche Verantwortlichkeit von Ärzten 351 A. Abgrenzung von Arzthaftungsrecht und Arztstrafrecht 353 B. Die ärztliche Behandlung ohne/gegen den Willen des Patienten 354 I. Heilbehandlung als Körperverletzung 354 II. Kritik in der Literatur 354 III. Stellungnahme 356 IV. Die Einwilligung des Patienten 357 C. Strafrechtliche Bewertung von Behandlungsfehlern 363 I. Begriff des Behandlungsfehlers 363 II. Sorgfaltsmaßstab 363 III. Schuld 364 IV. Behandlungsfehler durch Unterlassen 364 D. Sterbehilfe als Straftat 365 I. Aktive Sterbehilfe 365 II. Indirekte Sterbehilfe 366 III. Behandlungsabbruch und –verzicht 367 E. Ärztliche Beteiligung am Suizid 373 I. Aktive Unterstützung der Selbsttötung 373 II. Hilfeleistungspflichten beim Suizid 375 F. Verletzung der ärztlichen Schweigepflicht 379 I. Anvertrauen eines Geheimnisses 379 II. Offenbaren eines Geheimnisses 380 III. Fehlende Befugnis zur Offenbarung 381 Musterklausuren 387 Fall 1 (Bürgerliches Recht) 387 Fall 2 (Öffentliches Recht) 393 Fall 3 (Strafrecht) 397 Literatur 403 Sachwortverzeichnis 415
HauptbeschreibungDie rechtlichen Facetten der Medizin verstehen Das Medizinrecht ist ein Querschnittsgebiet des Rechts, das neben dem Öffentlichen Recht auch das Zivilrecht und Strafrecht tangiert. Als eigenständiges Rechtsgebiet wird es erst seit wenigen Jahren wahrgenommen. Dieses Buch führt kundig in das junge Rechtsgebiet ein und stellt es in seiner Vielseitigkeit dar: Die Autorin geht dabei auf das Recht der gesetzlichen Krankenkassen, das ärztliche Berufsrecht und die Rechtsbeziehungen zwischen Ärzten und Patienten ein. Auch das Vertragsarztrecht, die Leistungserbringung durch Krankenhäuser sowie die Versorgung mit Arzneimitteln und das Heil- und Hilfsmittelrecht stellt sie dar und beleuchtet abschließend auch das Arzthaftungsrecht und die strafrechtliche Verantwortlichkeit von Ärzten. Das Buch richtet sich an Juristen, Mediziner, Gesundheitsökonomen und Pflegewissenschaftler in Studium und Praxis.
Breite15 cm
AutorConstanze Janda
Erscheinungsdatum 2019
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Öffentliches Recht, Verwaltungsrecht, Prozessrecht

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen