Ums Überleben kämpfen. Meine Flucht aus dem Sudan und Libyen nach Deutschland - Zain-Alabidin Al-Khatir  [Taschenbuch]

Ums Überleben kämpfen. Meine Flucht aus dem Sudan und Libyen nach Deutschland - Zain-Alabidin Al-Khatir [Taschenbuch]

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sichtbare Gebrauchsspuren auf einzelnen Seiten
  2. z.B. mit einem gebrauchten Buchrücken, ohne Schuber/Umschlag, mehreren Markierungen, altersbedingte Vergilbung
  3. Könnte ein Mängelexemplar sein
  4. Gut für den Eigenbedarf geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Gut
  • Zustellung in 1-3 Werktagen
  • alert-danger Fast ausverkauft

6,19 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783964230201
Höhe20.5 cm
AutorZain-Alabidin Al-Khatir
ProduktformTaschenbuch
AuflageErstauflage
HerausgeberArete Verlag
Erscheinungsdatum 2019
Inhaltsverzeichnis1. Einleitung ........................................................................................... 7 2. Der Weg nach Ägypten ................................................................. 9 3. Der Weg nach Libyen .................................................................... 15 4. Bengasi: Tage des Grauens ......................................................... 34 5. Von Bengasi nach Ben Dschawad............................................ 47 6. Ben Dschawad .................................................................................. 50 7. Die Schlacht um den Golf von Sidra ........................................ 54 8. Von Ben Dschawad nach Adschdabiya .................................. 58 9. Unvergessliche Tage in Bishr ..................................................... 61 10. Al-Arqub: Ein neues Leben ......................................................... 64 11. Der Entschluss ................................................................................. 72 12. Von Bishr nach Tripolis ................................................................ 73 13. Abschied von Bishr ........................................................................ 75 14. Ras Lanuf ............................................................................................ 77 15. Sirte ...................................................................................................... 79 16. Wadi Zamzam .................................................................................. 82 17. Bani Walid ......................................................................................... 86 18. Tarhuna ............................................................................................... 90 19. Zliten .................................................................................................... 92 20. Wadi Alrabie ..................................................................................... 94 21. Espiia ................................................................................................... 96 22. Zuwara ................................................................................................ 98 23. Italien ................................................................................................... 110 24. München ............................................................................................. 113 25. Osnabrück und Bramsche ........................................................... 115 26. Braunschweig ................................................................................... 118 27. Hildesheim ........................................................................................ 120 28. Der Ablehnungsbescheid ............................................................ 130
HauptbeschreibungErstmals berichtet ein Flüchtling ausführlich und beinahe dokumentarisch über seine Flucht aus dem Sudan über Libyen und das Mittelmeer bis nach Deutschland: Als Zain-Alabidin Al-Khatir im November 2013 den Sudan aus politischen Gründen verlässt, hat er weder den Plan, nach Europa zu fliehen, noch ahnt er, was ihn auf seiner Flucht erwarten wird. Über Ägypten gelangt er nach Libyen und erlebt dort für zwei Jahre ein Martyrium aus Ausbeutung, Erniedrigung, Willkür und Gewalt insbesondere gegen Frauen. Tagebuchartig berichtet er von den Brutalitäten der Schleuser, der ständigen Angst, den sexuellen Übergriffen an Frauen und den vielen Reisegefährten, die auf dem Weg in die Freiheit gestorben sind oder zurückbleiben mussten. Mit diesem Buch wird erstmals die Innensicht eines Flüchtlings mit seinem Wunsch zu überleben dokumentiert und berührend vermittelt. So erhalten wir einen Eindruck von der psychischen und physischen Gewalt, die Flüchtlinge auf ihrem Weg nach Europa erleiden müssen. Zugleich wird das menschenverachtende System der Schleuser offengelegt.
Breite12.5 cm
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Biografien & Autobiografien

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen