Das Dritte Reich und die Juden: Die Jahre der Verfolgung 1933 - 1939 - Saul Friedländer

Das Dritte Reich und die Juden: Die Jahre der Verfolgung 1933 - 1939 - Saul Friedländer

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sichtbare Gebrauchsspuren auf einzelnen Seiten
  2. z.B. mit einem gebrauchten Buchrücken, ohne Schuber/Umschlag, mehreren Markierungen, altersbedingte Vergilbung
  3. Könnte ein Mängelexemplar sein
  4. Gut für den Eigenbedarf geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Gut
  • Zustellung in 3-5 Werktagen. Ab 3 Bücher: 1-3 Werktage.
  • alert-danger Fast ausverkauft

3,10 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783423307659
AutorSaul Friedländer
ProduktformTaschenbuch / broschiert
Seitenanzahl460
HerausgeberDeutscher Taschenbuch Verla
Erscheinungsdatum 01.04.2000
HauptbeschreibungSaul Friedländer, der für dieses Buch mit dem Geschwister-Scholl-Preis ausgezeichnet wurde, stellt hier die sich ständig verschärfende Verfolgung der Juden nach der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten dar und macht sichtbar, wie sich die ideologischen Ziele der Nationalsozialisten und taktische politische Entscheidungen wechselseitig verschärften und doch immer eine Möglichkeit für noch radikalere Entwicklungen offen ließen. Friedländer behandelt die Opferperspektive parallel zur Täteranalyse - mit dem Ziel, ein Gefühl der Entfremdung zu erzeugen, welches der Neigung entgegenwirkt, mittels nahtloser Erklärungen und standardisierter Wiedergaben diese Vergangenheit zu domestizieren und ihre Wirkung abzuschwächen. Zugleich reflektiert diese Entfremdung die Art und Weise, in der die unglücklichen Opfer des Regimes zumindest während der dreißiger Jahre eine absurde und zugleich bedrohliche Realität wahrnahmen, eine durch und durch groteske und bedrückende Welt hinter der Fassade einer noch bedrückenderen Normalität. Friedländer setzt neue Massstäbe. Wer dieses Buch gelesen hat, wird es nicht vergessen; es ist emotional aufwühlend, intellektuell herausfordernd, es ist wahrhaftig, wie George L. Mosse sagt, das beste Buch, das es zu diesem Thema gibt. Süddeutsche Zeitung Saul Friedländer, 1932 in Prag geboren, überlebte das Dritte Reich unter falschem Namen in einem katholischen Internat in Frankreich. 1948 nach Israel ausgewandert, ist er heute Professor für Geschichte an der Universität Tel Aviv und an der University of California, Los Angeles. Er gehört zu den großen Kennern der Geschichte der NS-Zeit und der Judenverfolgung; zu seinen Veröffentlichungen zählen Kitsch und Tod. Der Widerschein des Nazismus (1984), Wenn die Erinnerung kommt. (1991) und Die Juden in der europäischen Geschichte (1992)
Sprachedeutsch

Kundenbewertungen Politikwissenschaft

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen