Mit der Feder für Deutschlands Freiheit: Der Kampf um deutsche Selbstbehauptung im Spiegel des Werkes berühmter Dichter und Denker - Gernot Gyseke

Mit der Feder für Deutschlands Freiheit: Der Kampf um deutsche Selbstbehauptung im Spiegel des Werkes berühmter Dichter und Denker - Gernot Gyseke

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sehr guter Zustand: leichte Gebrauchsspuren vorhanden
  2. z.B. mit vereinzelten Knicken, Markierungen oder mit Gebrauchsspuren am Cover
  3. Gut als Geschenk geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Sehr gut
  • Zustellung in 3-5 Werktagen. Ab 3 Bücher: 1-3 Werktage.
  • alert-danger Fast ausverkauft

2,39 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783925924170
Höhe24 cm
AutorGernot Gyseke
Produktformgebundene Ausgabe
Seitenanzahl275
HerausgeberDSZ
Erscheinungsdatum 1999
Hauptbeschreibung278 Seiten „Mit der Feder für Deutschlands Freiheit“, eine Buchveröffentlichung des Münchner DSZ-Verlags, spiegelt - wie es bereits im Untertitel treffend heißt - den Kampf um deutsche Selbstbehauptung im Werke berühmter Dichter und Denker wider. Ins Auge sticht zunächst die reichhaltige Ausstattung mit 20 beeindruckenden Farbtafeln, Hunderten textbezogenen Abbildungen und zahlreichen faksimiliert wiedergegebenen Originaldokumenten. Doch auch die Gedankenführung des Textes überzeugt. Der Kampf bedeutender Deutscher „mit der Feder“ für nationale Selbstbestimmung wie für soziale und gesellschaftliche Freiheiten wird überzeugend dargelegt. Wobei deutlich herausgearbeitet wird, dass national- und gesellschaftspolitische Emanzipationsbestrebungen nicht im Widerspruch zueinander standen, sondern meist einträchtig einhergingen. Vom Widerstand „gegen Rheinbund-Separatismus und Sowjet-Kommunismus“ in den Jahrzehnten seit 1945 über national- und sozialrevolutionäre Bestrebungen des 19. Jahrhunderts und die deutschen Freiheitsbewegungen im Zuge der Aufklärung, des Humanismus, der Reformation und der Bauernkriege bis hin zur deutschen Unabhängigkeitsbewegung im Streit „Um die Krone des Gottesreiches“ im Mittelalter spannt sich der Bogen dieses Werkes. Neben den Großen des deutschen Selbstbehauptungswillens wie etwa Hutten oder Fichte begegnet man Stand- und Mannhaften im „zweiten Glied“ der Historie und so mancher Berühmtheit, deren nationaler Einsatz heute vergessen, ja vertuscht werden soll.
Breite17 cm
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Bücher

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen