Don Blech in Gurkonien - Max Kruse

Don Blech in Gurkonien - Max Kruse

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sichtbare Gebrauchsspuren auf einzelnen Seiten
  2. z.B. mit einem gebrauchten Buchrücken, ohne Schuber/Umschlag, mehreren Markierungen, altersbedingte Vergilbung
  3. Könnte ein Mängelexemplar sein
  4. Gut für den Eigenbedarf geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Gut
  • Zustellung in 3-5 Werktagen. Ab 3 Bücher: 1-3 Werktage.
  • alert-danger Fast ausverkauft

1,09 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Sonderinformationen: Bitte beachten: Auflage, Verlag und Cover weichen ggf. von der Abbildung ab
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783522174862
AutorMax Kruse
Produktformgebundene Ausgabe
Seitenanzahl128
HerausgeberThienemann Verlag
Erscheinungsdatum 01.01.2002
HauptbeschreibungGroße Not in Gurkonien Don Blech als Retter in der Not. Ab 6 Don Blech macht sich auf die Suche nach dem herrschsüchtigen Junker Hohlkopf und gelangt dabei nach Gurkonien. Doch dort sieht er sich plötzlich ganz anderen Problemen gegenüber. Die Gurkonier bitten ihn nämlich um Hilfe, weil ein grausamer glutroter Vogel sie seit einiger Zeit tyrannisiert. Natürlich hilft Don Blech ihnen - und erlebt nebenbei auch noch eine große Überraschung! Autorenporträt: Max Kruse wurde 1921 in Bad Kösen an der Saale geboren. Seine Mutter war die berühmte Puppenschöpferin Käthe Kruse. Nach dem Abitur in Weimar studierte er in Jena bis zur Schließung der Universitäten im Jahr 1943. 1945 baute er die Puppenfabrik seiner Mutter in Bad Pyrmont wieder neu auf. Da Max Kruse schon immer Schriftsteller werden wollte, übergab er 1958 die Firma an seine Schwester und zog nach München, wo er als Werbetexter arbeitete, daneben aber auch schon die ersten Kinderbücher verfasste. Seinen Durchbruch erzielte er 1965, als "Der Löwe ist los" von der Augsburger Puppenkiste verfilmt wurde. Seine Urmel-Bücher sind aus den Kinderzimmern nicht wegzudenken. Die Gesamtauflage seiner Bücher liegt heute bei über drei Millionen Exemplaren. Max Kruse lebt nahe bei München im Loisachtal. 2000 wurde er für sein Gesamtwerk mit dem Großen Preis der Volkacher Akademie für Kinderliteratur ausgezeichnet. Leseprobe: Auf der Didnik-Insel im "Didnikkrug" näherte sich das Fest seinem Ende. Don Blech wurde gefeiert wie ein Held - dabei wollte der Schmetterlingsfreund doch gar kein Held mehr sein! Nach und nach wurde er immer heftiger von bösen Vorahnungen geplagt. Wo waren Junker Hohlkopf und Scheppertonne jetzt? Gewiss, sie waren nur leblose Einzelteile. Aber Teile lassen sich zusammensetzen - und was dann? Wurden sie dann wieder lebendig? Dann ging alles von neuem los! Er stützte sich mit den Fäusten auf den Tisch:"Oh du gesprenkelte Blechbüchse!", rief er. "Wir müssen euch verlassen. Ich finde keine Ruhe, bis ich Junker Hohlkopf nicht sicher in meinem Keller liegen habe. Zerlegt natürlich. Leider hat unsere Freundin Nassi uns da einen dummen Streich gespielt, als sie den 'Seefalter' mit den Messingteilen aufs Meer schubste."
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Kinderbücher bis 11 Jahre

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen