Escape!: Computerspiele als Kulturtechnik

Escape!: Computerspiele als Kulturtechnik

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sehr guter Zustand: leichte Gebrauchsspuren vorhanden
  2. z.B. mit vereinzelten Knicken, Markierungen oder mit Gebrauchsspuren am Cover
  3. Gut als Geschenk geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Sehr gut
  • Zustellung in 1-3 Werktagen
  • alert-danger Fast ausverkauft

7,29 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783412017064
Höhe24 cm
ProduktformTaschenbuch / broschiert
Auflage1
Seitenanzahl295
HerausgeberBöhlau
Erscheinungsdatum 01.11.2007
HauptbeschreibungSpielen ist eine ernste Sache. So erklärt sich nicht nur das Selbstverständnis der Spieler, sondern auch die Vielfalt gesellschaftlicher Diskurse über das Spiel. Als kulturelles Phänomen gehört es zwar seit jeher zum menschlichen Leben, doch nicht zu allen Zeiten ist jedes Spiel möglich. In den letzten Jahrzehnten haben Computerspiele eine Konjunktur des Spielens ausgelöst und die Frage nach einer neuen Epoche des Spiels aufgeworfen. Dieser Band gibt einen breiten Überblick über die Welt der Computerspiele. Medienwissenschaftler, Kulturtheoretiker, Pädagogen und Philosophen diskutieren über das Spielen des Ernstfalls und den Ernstfall des Computerspiels: Was sind Computerspiele, wie sind sie entstanden und wodurch funktionieren sie? Welche Folgen können oder sollen Spiele haben? Und wie lassen sich Spiel und Nichtspiel noch unterscheiden? Da der Computer – jenseits von Kulturpessimismus und pädagogischen Vorbehalten gegenüber dem Computerspieler – zum Basismedium unseres Lernens und Arbeitens geworden ist, geraten damit politisches, soziales oder ökonomisches Handeln, aber auch wissenschaftliche Kenntnisse gleichermaßen unter die Bedingungen des Computerspiels.
Breite17 cm
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Allg. & Lexika

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen