Sekundärtumoren nach onkologischer Erkrankung im Kindesalter: 71 Fälle aus einer Institution. Vorkommen auch nach mehr als 30 Jahren - Gutjahr, Peter

Sekundärtumoren nach onkologischer Erkrankung im Kindesalter: 71 Fälle aus einer Institution. Vorkommen auch nach mehr als 30 Jahren - Gutjahr, Peter

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sehr guter Zustand: leichte Gebrauchsspuren vorhanden
  2. z.B. mit vereinzelten Knicken, Markierungen oder mit Gebrauchsspuren am Cover
  3. Gut als Geschenk geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Sehr gut
  • Zustellung in 1-3 Werktagen
  • alert-danger Fast ausverkauft

1,59 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783844011449
Höhe21 cm
AutorPeter Gutjahr
ProduktformBuch
Auflage1
Seitenanzahl164
HerausgeberShaker
Erscheinungsdatum 2012
HauptbeschreibungSorgfältige Nachuntersuchungen unserer ehemaligen Mainzer pädiatrisch-onkologischen Patienten belegen, dass an einem unausgewählten Kollektiv mit mehr als 10% sekundären Tumoren in den Jahren und Jahrzehnten danach zu rechnen ist. Das ist die Bilanz mit inzwischen 71 sekundären malignen Neoplasien an unserer Klinik und aus unserem Kollektiv, wobei besonders zu erwähnen ist, dass sekundäre maligne Neoplasien auch mehr als 30 Jahre nach Ersterkrankung auftreten. Die meisten dürften Radiotherapie-bezogen sein. Allerdings muß auch die frühere zytostatische Behandlung zumindest in einem Teil der Fälle diskutiert werden. So sind mindestens drei der sieben Malignome des gastrointestinalen Traktes bei ehemals krebskranken Kindern aufgetreten, die ohne Radiotherapie und nur zytostatisch behandelt wurden (alle sieben sind übrigens inzwischen verstorben). Während sekundäre Schilddrüsen-Karzinome (fast immer papillär) eine relativ günstige Prognose haben, natürlich auch die sekundären Basalzell-Karzinome, ist abgesehen von den gastrointestinalen sekundären Malignomen die Prognose sekundärer Hirntumore (meist Meningeome oder Astrozytome Grad III oder Glioblastome) zumindest zweifelhaft.
Breite14.8 cm
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Medizin

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen