Peninha: "Die Mütze" und andere Erzählungen - Herting, Dietrich

Peninha: "Die Mütze" und andere Erzählungen - Herting, Dietrich

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sehr guter Zustand: leichte Gebrauchsspuren vorhanden
  2. z.B. mit vereinzelten Knicken, Markierungen oder mit Gebrauchsspuren am Cover
  3. Gut als Geschenk geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Sehr gut
  • Zustellung in 1-3 Werktagen
  • alert-danger Fast ausverkauft

1,19 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Sonderinformationen: Bitte beachten: Auflage, Verlag und Cover weichen ggf. von der Abbildung ab
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783897742116
Höhe21 cm
AutorDietrich Herting
ProduktformTaschenbuch / broschiert
HerausgeberTRIGA Der Verlag Gerlinde Heß
Erscheinungsdatum 2001
HauptbeschreibungHertings Erzählungen sind engagierte Auseinandersetzungen mit Fragen des menschlichen Zusammenlebens – in variantenreicher Ausdrucksform. So entführt der Autor die Leser mit 'Peninha' in eine längst vergangene Welt, in der sich eine drei Generationen umfassende Familiengeschichte abspielt, er entwirft im Märchen 'Über das Schöne oder Wie die Wirklichkeit entstand' eine Phantasiewelt, in der die Liebe über die Ratio siegt. 'Die Mütze' zeichnet, als Beitrag zum christlich-jüdischen Dialog, den Lebensweg zweier Freunde von der Jugend in der Bukowina durch Krieg und Shoah nach. Fesselnd ist es, die Vielseitigkeit des Autors im Umgang mit der Sprache zu verfolgen, die er dem Grundcharakter seiner Erzählungen entsprechend zwischen den Polen Märchen und nüchterner Berichterstattung einzusetzen weiß. Diese Sprachvielfalt macht die Lektüre zu einem echten Lesevergnügen. Pressestimmen: Freiburger Rundbrief, 1/2003: . Durch alle Texte dieses Bandes klingt ein besonderer Ton, dem man sonst in der Literatur kaum begegnet. Der Schlüssel zum Verständnis dieses Besonderen liegt in der Biographie des Autors. 1936 geboren, von Beruf Ingenieur, verbringt er seit über 30 Jahren beruflich mehrere Wochen im Jahr in Polen und Jugoslawien. Er sucht die Begegnung mit Zeitzeugen. Er stellt sich der Last der Geschichte. Seit Tolstoi und Dostojewski haben selten Autoren das Problem von Schuld und Erlösung so sehr in die Mitte ihres Werkes gestellt.
Breite14 cm
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Gegenwartsliteratur (ab 1945)

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen