Von Amts wegen. Österreich-ungarische Beamte erzählen

Von Amts wegen. Österreich-ungarische Beamte erzählen

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sichtbare Gebrauchsspuren auf einzelnen Seiten
  2. z.B. mit einem gebrauchten Buchrücken, ohne Schuber/Umschlag, mehreren Markierungen, altersbedingte Vergilbung
  3. Könnte ein Mängelexemplar sein
  4. Gut für den Eigenbedarf geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Gut
  • Zustellung in 1-3 Werktagen
  • alert-danger Fast ausverkauft

3,99 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783205984184
Höhe20 cm
Produktformgebundene Ausgabe
Auflage1
Seitenanzahl374
HerausgeberBöhlau Wien
Erscheinungsdatum 1998
HauptbeschreibungDie Bürokratie spielte in der Epoche der Modernisierung eine bedeutende Rolle und beeinflusste die verschiedensten Lebensbereiche: So wurde etwa der Beamte mit seiner Familie Vorbild für den Lebensstil seiner Mitbürger. In bisher unveröffentlichten Autobiographien treten die Licht- und Schattenseiten des Berufes eines k.u.k. Beamten authentisch zutage. Die Erinnerungen ehemaliger Verwaltungsbeamter, Techniker und Ärzte im Staatsdienst sowie die Aufzeichnungen von deren Ehefrauen und Töchtern bringen dem Leser das Familienleben und den Alltag eines k.u.k. Beamtenhaushaltes näher. In einer umfassenden Einleitung werden der Verlauf der Bürokratisierung in der Habsburgermonarchie und die Vorbildrolle des Beamtenstandes bei der Herausbildung des modernen Lebensstils unter der Regierung Kaiser Franz Josephs I. dargestellt.
Breite12 cm
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Sozialwissenschaft allg.

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen