Der sprechende Mensch: Ein Menschenbild aufgrund des Sprachphänomens - Kühlewind, Georg

Der sprechende Mensch: Ein Menschenbild aufgrund des Sprachphänomens - Kühlewind, Georg

Wähle den Zustand

Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten
  1. Sichtbare Gebrauchsspuren auf einzelnen Seiten
  2. z.B. mit einem gebrauchten Buchrücken, ohne Schuber/Umschlag, mehreren Markierungen, altersbedingte Vergilbung
  3. Könnte ein Mängelexemplar sein
  4. Gut für den Eigenbedarf geeignet

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
Zustand: Gut
  • Zustellung in 1-3 Werktagen
  • alert-danger Fast ausverkauft

10,10 €

Das reBuy Versprechen

21 Tage Widerrufsrecht
Der Umwelt zuliebe
Geprüfte Gebrauchtware
menu-left Zurück

Produktinformationen

Details
EAN / ISBN-139783465025122
AutorGeorg Kühlewind
ProduktformTaschenbuch / broschiert
Auflage1
Seitenanzahl224
HerausgeberKlostermann, Vittorio
Erscheinungsdatum 1991
HauptbeschreibungWenn der Linguist die Begriffe "Ich" und "Verstehen" vermeidet, bleibt ihm kaum etwas anderes übrig, als nach den Mechanismen zu forschen, die für das menschliche Sprechen verantwortlich sein sollten. Am Anfang aber, beim Sprechenlernen des Kindes, ist auf Mechanismen Rekurs zu nehmen nicht möglich: Das Kind spricht erst absolut kreativ, da es mit jedem Wort und jeder grammatischen Wendung neue Begrifflichkeiten kennen lernt. In diesem Versuch wird vom Ichwesen und vom Verstehen ausgegangen und das Verhältnis der erscheinenden und latenten Seite der Sprache untersucht. In der Auhebung der strukturalistischen trennung von Mensch und Sprache ergibt sich ein nicht-materialistisches Menschenbild und vielleicht auch ein besseres Verstehen der Sprache mit ihrer Redundanz, Energetik, ihrem Verhältnis zum Denken, wie auch ihrem Verhältnis zur menschlichen Kreativität und ihren immanenten Paradoxien.
SpracheDeutsch

Kundenbewertungen Anthroposophie

Gesamtbewertung

0.0 von 5 Sternen